Innovationen im Handel. Innovationstechnologien und digitale Strategien für Einzelhändler

Innovationen im Handel. Innovationstechnologien und digitale Strategien für Einzelhändler

Buch (Taschenbuch)

49,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Innovationen im Handel. Innovationstechnologien und digitale Strategien für Einzelhändler

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 49,99 €
eBook

eBook

ab 34,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.06.2018

Verlag

Disserta

Seitenzahl

180

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.06.2018

Verlag

Disserta

Seitenzahl

180

Maße (L/B/H)

27/19/1,2 cm

Gewicht

431 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95935-462-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Textprobe:
Kapitel 3 Omnichannel-Vertrieb im neuen Handelsparadigma:
Bei der Planung einer innovativen Omnichannel-Strategie gilt es, verschiedene Faktoren zu beachten. Nicht nur die Händler müssen von den neuen Technologien und Konzepten profitieren, sondern auch die Kunden. Um sowohl die interne Sicht der Händler als auch die externe Betrachtung von Konsumentenseite zu berücksichtigen, wurden in der quantitativen Untersuchung die Chancen und Möglichkeiten sowie Herausforderungen und Risiken aus Händler- und Kundensicht näher betrachtet. Dafür wurden nicht nur Experteninterviews mit Händlern, Handels- und Technologieexperten geführt, sondern auch eine Gruppen-Diskussion mit ausgewählten Konsumenten abgehalten.
3.1 Digitale Transformation aus Handelssicht
Experteninterviews kommen dann zum Einsatz, wenn es gilt, komplexe Wissensbestände zu rekonstruieren. Die Interviews kommen dabei in verschiedensten Forschungsfeldern zum Einsatz, oft im Rahmen eines sogenannten Methodenmix, wie er auch in dieser Veröffentlichung zur Anwendung kommt. Um bestimmte soziale oder technische Thematiken besser zu verstehen, werden Personen befragt, die sich als Experten in ihrem Fachgebiet hervortun. "Experten sind dabei also Personen, die aufgrund langjähriger Erfahrung [...] über bereichsspezifisches Wissen/Können verfügen." Dabei kann es sich sowohl um Akteure handeln, die als Funktionselite des Themengebiets gelten, als auch um Kenner einer bestimmten Situation oder eines Teilbereichs im zu untersuchenden Feld.
In der vorliegenden Untersuchung wurden die wesentlichen Akteure der Digitalisierung des Handels befragt. Als Repräsentanten des Handels wurden ausgewählte bayerische Einzelhändler verschiedenster Handelssektoren, sowie eine Vertreterin des Handelsverbands Deutschland befragt. Als nächster logischer Schritt folgten Gespräche mit Dienstleistern, die für Händler innovative Konzepte und Lösungsansätze entwickeln. Als letzte Instanz galt es, noch einen Technologieentwickler zu seinen Erfahrungen mit dem innovativen Handel zu befragen. Mein Interviewpartner stammte hierbei aus einem Unternehmen zur Entwicklung innovativer Lösungen mittels immersiver Medien, er, stellte hier die optimale Verknüpfung aus technologischer Kompetenz und Erfahrung im Handel dar.
Die Experteninterviews wurden mit offenem Leitfaden durchgeführt. Diese Methode erweist sich als besonders nützlich, da trotz konzeptioneller Vorüberlegungen, während des Interviews eine offene Gesprächssituation mit dem Experten gewahrt wird. Gleichzeitig schließt diese Methode aus, dass der Interviewer nicht tief genug in der Thematik verwurzelt ist, da er sich bei der Entwicklung des Leitfadens bereits eingehend mit dem Thema beschäftigt hat. "So wird verhindert, dass der Experte es früher oder später bereut, in das Gespräch eingewilligt zu haben."
In Anhang 1 befinden sich weitere Informationen zur Methodik und Konzeption der geführten Experteninterviews, so beispielsweise der zugrunde liegende Interviewleitfaden, Informationen zur Konzeption, die vollständige Transkription der Gespräche, auf Basis der Verfahren nach Pehl und Dresing, und Erläuterungen zur gewählten Analysemethodik, dem pragmatischen Auswertungsverfahren nach Mühlfeld et al.
3.1.1 Herausforderungen und Risiken des Omnichannel-Handels
Nach aktuellen Prognosen, so die Vertreterin des Handelsverbandes, schließen bis 2020 etwa 50.000 der existierenden Einzelhandelsstandorte in Deutschland - dies entspricht ca. 11 % der gesamten Händler der Bundesrepublik. Aufgerüttelt durch den Erfolg des E-Commerce öffnen sich immer mehr Händler der digitalen Handelswelt. Doch trotz der Einsicht, dass sich etwas ändern muss, sind viele Händler überfordert, denn um wirklich erfolgreich sein zu können, müssen sie "[...] für diese Veränderung komplett in den Maschinenraum ihres eigenen Unternehmens [...]" greifen. Gar nicht so einfach, denn das System, das vorliegt, ist seit vie
  • Innovationen im Handel. Innovationstechnologien und digitale Strategien für Einzelhändler