Todesmal
Maarten S. Sneijder Band 5

Todesmal

Thriller

Buch (Taschenbuch)

10,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

eBook (ePUB)

10,99 €

Hörbuch (MP3-CD)

12,99 €

Hörbuch-Download

ab 8,95 €

Beschreibung


Der neue Thriller des Nr. 1 Spiegel Bestsellerautors.

Der neue Fall für Sneijder und Nemez.

Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA-Gebäude in Wiesbaden und kündigt an, in den nächsten 7 Tagen 7 Morde zu begehen. Über alles Weitere will sie nur mit dem Profiler Maarten S. Sneijder sprechen. Doch der hat gerade gekündigt, und so befragt Sneijders Kollegin Sabine Nemez die Nonne. Aber die schweigt beharrlich – und der erste Mord passiert. Jetzt hat sie auch Sneijders Aufmerksamkeit. Und während die Nonne in U-Haft sitzt, werden Sneijder und Nemez Opfer eines raffinierten Plans, der gnadenlos ein Menschleben nach dem anderen fordert und dessen Ursprung in einer grausamen, dunklen Vergangenheit liegt …

Der fünfte Fall für Sneijder und Nemez.

»Hochspannender Nervenkitzel bis zum letzten Satzzeichen.« ("Laura")
»Der schnoddrig-zynische niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und dessen junge Kollegin Sabine Nemez sind sein Ermittler-Erfolgsduo.« ("Austria Presse Agentur")
»Jeder Band aus der Serie um die BKA Profiler Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez ist ein Erlebnis. (…) Spannend bis zum letzten Satzzeichen.« ("Eschborner Stadtmagazin")
»Endlich geht es weiter!« ("OK!")
»Der Autor Andreas Gruber ist ein Garant für ein intensives Krimivergnügen.« ("Landwirtschaftliche Zeitung")
»Andreas Gruber ist einer der genialsten Thrillerautoren im deutschsprachigen Raum!« ("denglers-buchkritik.de")
»›Todesmal‹ ist Andreas Grubers fünfter Roman aus der Nemez- und Sneijder-Reihe – nicht minder spannend und außergewöhnlich als die Vorgänger.« ("Kreisbote")

Details

Verkaufsrang

2558

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.08.2019

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

592

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2558

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.08.2019

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

592

Maße (L/B/H)

18,7/12,3/4,3 cm

Gewicht

516 g

Reihe

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez 5

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-48656-4

Weitere Bände von Maarten S. Sneijder

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

106 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Das Nonnenkloster

Trikerin aus Ingolstadt am 31.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt: In das BKA Wiesbaden kommt eines Tages eine Nonne und will nur mit Maarten S.Sneijder sprechen. Da Sneijder aber soeben gekündigt hat ist das unmöglich. Sabine Nemez spricht mit der Nonne. Aber ohne Erfolg. Außer das in den nächsten 7 Tagen 7 Morde passieren werden erfährt Sabine nichts. Warum ? Wieso? Und wer ist der Mörder? Die Nonne wird in U - Haft genommen.Sneijder wird benachrichtigt und der Fall macht ihn natürlich neugierig. Warum will diese Nonne nur mit ihm reden? Sneijder ,Nemez und ihr Team wollen und müssen die Gründe der Nonne herausfinden. Denn der 1. Mord lässt nicht lange auf sich warten. Ein wahres Katz und Maus Spiel beginnt. Und es scheint als käme das BKA immer zu spät. Wer ist der Mörder? Was ist sein Motiv? Sie tauchen in die Vergangenheit ein, die so schrecklich ist, das sie selbst es fast nicht glauben können. Meine Meinung: Wie immer ist Sneijder ein Egoist. Auf ihn muss jeder hören. Aber trotzdem finde ich ihn sympathisch. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Die Geschichte wird detailreich geschildert. Ich war mittendrin .Ich habe mit gefiebert und mitgelitten. Zum Schluss fügte sich das Puzzle zusammen ,sodass mein Mitleid keine Grenzen kannte. Fazit: Absolut empfehlenswert. Spannung pur bis zur letzten Seite. Dafür 5 Sterne

Das Nonnenkloster

Trikerin aus Ingolstadt am 31.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt: In das BKA Wiesbaden kommt eines Tages eine Nonne und will nur mit Maarten S.Sneijder sprechen. Da Sneijder aber soeben gekündigt hat ist das unmöglich. Sabine Nemez spricht mit der Nonne. Aber ohne Erfolg. Außer das in den nächsten 7 Tagen 7 Morde passieren werden erfährt Sabine nichts. Warum ? Wieso? Und wer ist der Mörder? Die Nonne wird in U - Haft genommen.Sneijder wird benachrichtigt und der Fall macht ihn natürlich neugierig. Warum will diese Nonne nur mit ihm reden? Sneijder ,Nemez und ihr Team wollen und müssen die Gründe der Nonne herausfinden. Denn der 1. Mord lässt nicht lange auf sich warten. Ein wahres Katz und Maus Spiel beginnt. Und es scheint als käme das BKA immer zu spät. Wer ist der Mörder? Was ist sein Motiv? Sie tauchen in die Vergangenheit ein, die so schrecklich ist, das sie selbst es fast nicht glauben können. Meine Meinung: Wie immer ist Sneijder ein Egoist. Auf ihn muss jeder hören. Aber trotzdem finde ich ihn sympathisch. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Die Geschichte wird detailreich geschildert. Ich war mittendrin .Ich habe mit gefiebert und mitgelitten. Zum Schluss fügte sich das Puzzle zusammen ,sodass mein Mitleid keine Grenzen kannte. Fazit: Absolut empfehlenswert. Spannung pur bis zur letzten Seite. Dafür 5 Sterne

Toller Teil der Reihe!

Tamara von full-bookshelves aus Wien am 16.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meinung: Maarten S. Sneijder kündigt und stürmt hinaus, währenddessen betritt eine Nonne das Gebäude, die Sabine Nemez erzählt, dass sie sieben Morde in den nächsten sieben Tagen begehen wird. Mehr verrät sie allerdings nicht, sie möchte nur mit Sneijder reden. Nachdem wirklich bald eine Leiche auftaucht, beginnen Sneijder und Nemez schnell zu ermitteln. Die Ermittlungen führen sie zu einem Kloster in Österreich. Ab und zu gibt es Kapitel aus einer anderen Perspektive, die gegen Ende dann natürlich Sinn ergeben. Endlich sind die beiden wieder als Team unterwegs, das lockert das ganze Buch sehr auf. Vor allem bekommt Sneijder noch weitere Personen für sein Team und sie harmonieren alle ganz perfekt miteinander. Dadurch fließt auch einiges an Humor mit in das Buch ein, wodurch das Buch locker zu lesen war. Die Spannung steigt schnell und bleibt bis zum Ende fast konstant ganz oben. Fast hätte ich mir ab und zu kurze Verschnaufpausen gewünscht, es passiert alles Schlag auf Schlag. Realitätsnah sind die ganzen Befugnisse, die das Team in dem Buch hat, zwar nicht aber das ist für mich kein Minuspunkt. Ganz realistisch wäre die Polizeiarbeit mit Anträgen und co wohl für einen Thriller etwas kontraproduktiv. Was mich allerdings schon gestört hat, ist die Tatsache, dass in diesem Buch immer alles schief geht. Kaum jemand bleibt unverletzt, mir war es etwas zu viel. Irgendwann habe ich mich nicht mehr gefragt wie die nächste gefährliche Situation ausgeht sondern nur mehr wer denn diesmal verletzt wird. Fazit: Alles in allem habe ich das Buch wahnsinnig gerne gelesen. Das Team ist wunderbar beschrieben, die verschiedenen Charaktere harmonieren perfekt. Neben viel Spannung gibt es auch einiges an Humor, was das Buch auflockert und leicht zu lesen macht. Einer der besten Teile dieser Reihe, ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen!

Toller Teil der Reihe!

Tamara von full-bookshelves aus Wien am 16.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meinung: Maarten S. Sneijder kündigt und stürmt hinaus, währenddessen betritt eine Nonne das Gebäude, die Sabine Nemez erzählt, dass sie sieben Morde in den nächsten sieben Tagen begehen wird. Mehr verrät sie allerdings nicht, sie möchte nur mit Sneijder reden. Nachdem wirklich bald eine Leiche auftaucht, beginnen Sneijder und Nemez schnell zu ermitteln. Die Ermittlungen führen sie zu einem Kloster in Österreich. Ab und zu gibt es Kapitel aus einer anderen Perspektive, die gegen Ende dann natürlich Sinn ergeben. Endlich sind die beiden wieder als Team unterwegs, das lockert das ganze Buch sehr auf. Vor allem bekommt Sneijder noch weitere Personen für sein Team und sie harmonieren alle ganz perfekt miteinander. Dadurch fließt auch einiges an Humor mit in das Buch ein, wodurch das Buch locker zu lesen war. Die Spannung steigt schnell und bleibt bis zum Ende fast konstant ganz oben. Fast hätte ich mir ab und zu kurze Verschnaufpausen gewünscht, es passiert alles Schlag auf Schlag. Realitätsnah sind die ganzen Befugnisse, die das Team in dem Buch hat, zwar nicht aber das ist für mich kein Minuspunkt. Ganz realistisch wäre die Polizeiarbeit mit Anträgen und co wohl für einen Thriller etwas kontraproduktiv. Was mich allerdings schon gestört hat, ist die Tatsache, dass in diesem Buch immer alles schief geht. Kaum jemand bleibt unverletzt, mir war es etwas zu viel. Irgendwann habe ich mich nicht mehr gefragt wie die nächste gefährliche Situation ausgeht sondern nur mehr wer denn diesmal verletzt wird. Fazit: Alles in allem habe ich das Buch wahnsinnig gerne gelesen. Das Team ist wunderbar beschrieben, die verschiedenen Charaktere harmonieren perfekt. Neben viel Spannung gibt es auch einiges an Humor, was das Buch auflockert und leicht zu lesen macht. Einer der besten Teile dieser Reihe, ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen!

Unsere Kund*innen meinen

Todesmal

von Andreas Gruber

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Todesmal