Gezeitenspiel
Band 3
Nicolas Guerlain ermittelt Band 3

Gezeitenspiel

Ein Normandie-Krimi

Buch (Taschenbuch)

11,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Gezeitenspiel

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,95 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 14,95 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.02.2019

Verlag

dtv

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

19,2/12,3/3 cm

Beschreibung

Rezension

Spannende, profunde Krimi-Ware mit dickem Lokalkolorit. Oberösterreichische Nachrichten 20170923

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.02.2019

Verlag

dtv

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

19,2/12,3/3 cm

Gewicht

325 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-21773-6

Weitere Bände von Nicolas Guerlain ermittelt

  • Strandgut
    Strandgut Benjamin Cors
    Band 1

    Strandgut

    von Benjamin Cors

    Buch

    10,95 €

    (19)

  • Küstenstrich
    Küstenstrich Benjamin Cors
    Band 2

    Küstenstrich

    von Benjamin Cors

    Buch

    10,95 €

    (5)

  • Gezeitenspiel
    Gezeitenspiel Benjamin Cors
    Band 3

    Gezeitenspiel

    von Benjamin Cors

    Buch

    11,95 €

    (3)

  • Leuchtfeuer
    Leuchtfeuer Benjamin Cors
    Band 4

    Leuchtfeuer

    von Benjamin Cors

    Buch

    10,95 €

    (2)

  • Sturmwand
    Sturmwand Benjamin Cors
    Band 5

    Sturmwand

    von Benjamin Cors

    Buch

    10,95 €

    (8)

  • Schattenland
    Schattenland Benjamin Cors
    Band 6

    Schattenland

    von Benjamin Cors

    Buch

    16,90 €

    (7)

  • Flammenmeer
    Flammenmeer Benjamin Cors
    Band 7 Vorbesteller

    Flammenmeer

    von Benjamin Cors

    Buch

    16,95 €

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Benjamin Cors Krimis der Extraklasse

Bewertung aus Oberalm am 16.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich war von Krimis (ich habe alle bisher erhältlichen Nicolas Guerlain-Krimis von Benjamin Cors als e-book zu Hause) noch nie zuvor gleichzeitig so fasziniert und auch abgestoßen. Ich kann nicht genau festmachen, woran es liegt. Benjamin Cors gelingt es die Handlung so spannend und abwechslungsreich zu schildern, dass man das Gefühl hat man muss den handelnden Personen zu Hilfe eilen - diese Krimis zeigen, wie so viele sehr gute Krimis, nicht die "heile Welt" sondern eine Realität, die man nicht unbedingt erleben möchte. So oder so, ich kann nur sagen, ich hoffe Benjamin Cors lässt "Nicolas Guerlain" noch viele Fälle aufklären, denn obwohl alle Bücher zwischen 300 und 350 Seiten aufweisen, waren sie für mich einfach "zu kurz". Fazit: Krimis die man bis zur letzten Seite durchlesen möchte ohne sie aus der Hand zu legen.

Benjamin Cors Krimis der Extraklasse

Bewertung aus Oberalm am 16.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich war von Krimis (ich habe alle bisher erhältlichen Nicolas Guerlain-Krimis von Benjamin Cors als e-book zu Hause) noch nie zuvor gleichzeitig so fasziniert und auch abgestoßen. Ich kann nicht genau festmachen, woran es liegt. Benjamin Cors gelingt es die Handlung so spannend und abwechslungsreich zu schildern, dass man das Gefühl hat man muss den handelnden Personen zu Hilfe eilen - diese Krimis zeigen, wie so viele sehr gute Krimis, nicht die "heile Welt" sondern eine Realität, die man nicht unbedingt erleben möchte. So oder so, ich kann nur sagen, ich hoffe Benjamin Cors lässt "Nicolas Guerlain" noch viele Fälle aufklären, denn obwohl alle Bücher zwischen 300 und 350 Seiten aufweisen, waren sie für mich einfach "zu kurz". Fazit: Krimis die man bis zur letzten Seite durchlesen möchte ohne sie aus der Hand zu legen.

3.Band, 3.Cliffhanger :-( Ansonsten top!

Bücher in meiner Hand am 16.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Nun liegt bereits der dritte Band um Personenschützer Nicolas Guerlain auf. In diesem Band dreht sich alles um den Gedenktag zum D-Day. Ein Anschlag sei geplant, man weiss auch von wem, aber mehr ist selbst dem Chef des Geheimdienstes, Nicolas Vater, nicht bekannt. Um niemanden zu gefährden wollen die Bodyguards des Ministers die Feierlichkeiten absagen, doch der Minister will nichts davon wissen. Nun gilt es herauszufinden welche Pläne der Attentäter hat und ihm zuvor zu kommen. Dies ist extrem schwierig, weil erstens sich der bekannte potentielle Attentäter überhaupt nicht auffällig verhält und zweitens andere schwerwiegende Vorkommnisse die Vorbereitungen für den D-Day überschatten. Es sind eigentlich zwei Erzählstränge, einerseits ermittelt die Polizei mit Claire und Philippe in Arromanches in diversen Fällen von Vandalismus und einem schwer verletzten, im Wasser aufgefundenen Polizisten. Andererseits versucht Nicolas und die Pariser Truppe alles um den nur dem Geheimdienst angekündigten Anschlag in der Normandie zu verhindern. Obwohl in "Gezeitenspiel" endlich Julie für eine kurze Zeit auftaucht und man Nicolas Vater sowie seine Beziehung zu Nicolas besser kennen lernt, ist und bleibt Claire mein Lieblingscharakter in dieser Serie. Sie ist lernbegierig, hat durch Beobachtung viel von Nicolas abgeschaut und ist nicht wortfaul. Claire wird auf jeden Fall eine gute Polizistin und hat bereits in diesem Fall Nicolas den Platz streitig gemacht. Die Erzählung ist wie bisher in jedem Fall extrem temporeich. Besonders die mysteriösen Taten - u.a. rot angemalte Kreuze auf dem amerikanischen Friedhof - bergen einige Rätsel, die erst zum Schluss aufgelöst werden. Weitere Geheimnisse verbirgt der Museumsmitarbeiter Jean Prudhomme, der heimlich im Museum tanzt und seinen anscheinend bettlägerigen Vater pflegt. Diese Figur, der "Jean Petit qui danse" ist dem Autor sehr gut gelungen. Als bisher bekannter Charakter überrascht Tito mit witzigen und positiv frechen Gaunerstreichen. Alles in allem wäre "Gezeitenspiel" ein sehr spannender und interessant aufgemachter Kriminalroman mit tollen Charakteren. Jetzt kommt leider das aber: dass die verschwundene Julie endlich auftaucht, aber der wahre Grund für ihr Verschwinden damals nach wie vor unbeantwortet bleibt, hat mich enorm gestört. Mich nervt es unheimlich, wenn solche offenen Fragen über mehrere Bände hinweg Cliffhanger bilden. Das nimmt mir total die Lust zum weiterlesen und deshalb ist für mich diese Serie ab jetzt zu Ende, da kann er sonst noch so gut schreiben, der Benjamin Cors. Fazit: Bis auf den dritten Cliffhanger in Folge hat mir die abenteuerliche Geschichte mit Claire anstatt Nicolas im Mittelpunkt gut gefallen. 4 Punkte.

3.Band, 3.Cliffhanger :-( Ansonsten top!

Bücher in meiner Hand am 16.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Nun liegt bereits der dritte Band um Personenschützer Nicolas Guerlain auf. In diesem Band dreht sich alles um den Gedenktag zum D-Day. Ein Anschlag sei geplant, man weiss auch von wem, aber mehr ist selbst dem Chef des Geheimdienstes, Nicolas Vater, nicht bekannt. Um niemanden zu gefährden wollen die Bodyguards des Ministers die Feierlichkeiten absagen, doch der Minister will nichts davon wissen. Nun gilt es herauszufinden welche Pläne der Attentäter hat und ihm zuvor zu kommen. Dies ist extrem schwierig, weil erstens sich der bekannte potentielle Attentäter überhaupt nicht auffällig verhält und zweitens andere schwerwiegende Vorkommnisse die Vorbereitungen für den D-Day überschatten. Es sind eigentlich zwei Erzählstränge, einerseits ermittelt die Polizei mit Claire und Philippe in Arromanches in diversen Fällen von Vandalismus und einem schwer verletzten, im Wasser aufgefundenen Polizisten. Andererseits versucht Nicolas und die Pariser Truppe alles um den nur dem Geheimdienst angekündigten Anschlag in der Normandie zu verhindern. Obwohl in "Gezeitenspiel" endlich Julie für eine kurze Zeit auftaucht und man Nicolas Vater sowie seine Beziehung zu Nicolas besser kennen lernt, ist und bleibt Claire mein Lieblingscharakter in dieser Serie. Sie ist lernbegierig, hat durch Beobachtung viel von Nicolas abgeschaut und ist nicht wortfaul. Claire wird auf jeden Fall eine gute Polizistin und hat bereits in diesem Fall Nicolas den Platz streitig gemacht. Die Erzählung ist wie bisher in jedem Fall extrem temporeich. Besonders die mysteriösen Taten - u.a. rot angemalte Kreuze auf dem amerikanischen Friedhof - bergen einige Rätsel, die erst zum Schluss aufgelöst werden. Weitere Geheimnisse verbirgt der Museumsmitarbeiter Jean Prudhomme, der heimlich im Museum tanzt und seinen anscheinend bettlägerigen Vater pflegt. Diese Figur, der "Jean Petit qui danse" ist dem Autor sehr gut gelungen. Als bisher bekannter Charakter überrascht Tito mit witzigen und positiv frechen Gaunerstreichen. Alles in allem wäre "Gezeitenspiel" ein sehr spannender und interessant aufgemachter Kriminalroman mit tollen Charakteren. Jetzt kommt leider das aber: dass die verschwundene Julie endlich auftaucht, aber der wahre Grund für ihr Verschwinden damals nach wie vor unbeantwortet bleibt, hat mich enorm gestört. Mich nervt es unheimlich, wenn solche offenen Fragen über mehrere Bände hinweg Cliffhanger bilden. Das nimmt mir total die Lust zum weiterlesen und deshalb ist für mich diese Serie ab jetzt zu Ende, da kann er sonst noch so gut schreiben, der Benjamin Cors. Fazit: Bis auf den dritten Cliffhanger in Folge hat mir die abenteuerliche Geschichte mit Claire anstatt Nicolas im Mittelpunkt gut gefallen. 4 Punkte.

Unsere Kund*innen meinen

Gezeitenspiel

von Benjamin Cors

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Gezeitenspiel