Magie aus Gift und Silber

Magie aus Gift und Silber

Buch (Taschenbuch)

14,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Magie aus Gift und Silber

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,90 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Rya ist gefangen in einem Körper aus Stein.
Seit einer Ewigkeit fristet sie ein Dasein als Statue in einem Museum und beobachtet voller Neid das bunte Leben der Menschen.
Bis eines Tages Nick auftaucht, der sie hinter der Fassade aus Marmor spüren kann. Mit einem Kuss erweckt er Rya zum Leben und sie stolpert in eine Welt, die magischer ist, als sie es sich erträumt hat – und viel gefährlicher. Sie wird in einen uralten Krieg zwischen Gorgonen und den Nachfahren von Perseus hineingezogen, ohne zu ahnen, wie eng ihr Schicksal mit ihnen verknüpft ist. Während die Konturen von Gut und Böse verschwimmen, muss sie sich entscheiden: Will sie zu einer Heldin werden oder ihr Herz verlieren?

Band 1: Magie aus Gift und Silber
Band 2: Magie aus Tod und Kupfer

Ich erinnere mich leider nicht mehr an den Titel meines ersten gelesenen Buches, es muss aber Liebe auf den ersten Blick gewesen sein. Seit ich denken kann, gab es immer Bücher in meinem Leben. Es fing in der Grundschule mit den Olchis an, ging dann über zu den Freche Mädchen, Freche Bücher – Büchern und mit Kai Meyer entdeckte ich später meine Liebe zum Fantastischen.
Als ich mich damals von den fremden Welten anderer begeistern ließ, hätte ich nie gedacht, auch selbst mal eine solche Welt zu erschaffen. Eine, die es nur in meinem Kopf und in denen der Leser gibt. Selbst als ich 2011 anfing zu bloggen, hätte ich mir das nicht träumen lassen.
Doch ich habe mich in den letzten Jahren so intensiv mit Büchern beschäftigt, dass mich Geschichten einfach nicht mehr losgelassen haben. Mit der Zeit schlich sich dann auch die meiner Protagonisten dazu und der Drang, sie aufzuschreiben und zu erzählen, wurde riesengroß. Warum sollte ich nicht zumindest mal versuchen, ein eigenes Buch zu schreiben? Das war mein damaliger Gedanke.
Aus meinem persönlichen Projekt für 2014 wurde dann tatsächlich ein fertiges Manuskript, welches mich verdammt stolz gemacht hat. Das Lob der Testleser dann umso mehr. Mir wurde klar, dass ich Arya und Finn, die beiden Protagonisten meiner ersten Geschichte, nicht in der Schublade versauern lassen wollte. Die beiden brauchen einfach frische Luft.
Von der High-Fantasy bin ich mittlerweile auch auf Urban-Fantasy gekommen und tobe mich in beiden Genres aus. Ich habe eine Menge Ideen für weitere Projekte und freue mich schon darauf, sie in Angriff zu nehmen!
Wenn ich nicht gerade schreibe oder blogge, studiere ich molekulare Biologie und kann deshalb mit Gewissheit sagen, dass die Liebe zum Buch bei meiner Familie in den Genen liegt und ich dafür wirklich dankbar sein kann.
Geboren wurde ich übrigens 1991.

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.04.2019

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

404

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.04.2019

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

404

Maße (L/B/H)

21,1/14,9/3,5 cm

Gewicht

450 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95991-450-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ganz unterhaltsam, aber manchmal etwas langatmig

Bewertung am 09.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein ganz guter Fantasy-Roman über Rya, die seit langer Zeit versteinert als Statue in einem Museum steht, ohne sich an ihr voriges Leben erinnern zu können. Doch dann erwacht sie durch den Kuss von Nick zum Leben, der zum Orden des Perseus gehört und mit seinen Leuten die Gorgonen bekämpft, Wesen die von Medusa erschaffen wurden und immer wieder Menschen versteinern. Rya schlägt sich sofort auf seine Seite und will ihnen helfen, den Krieg zu gewinnen - obwohl sie eigentlich selbst eine Gorgone ist. Der Schreibstil erzählt aus Ryas Sicht und ist dabei angenehm einfach und locker gehalten, weshalb man die Geschichte gemütlich verfolgen kann. Und auch der Plot ist teilweise durchaus gelungen; die griechische Sage von Perseus und Medusa wird völlig neu interpretiert, so dass die Geschichte viel Abwechslung und dahin gehend so einige Wendungen bietet, die auch für Fans der griechischen Mythologie was neues sind. Dennoch fehlt es manchmal leider etwas an Spannung, da es zwar einige Kämpfe gibt, man aber teilweise einfach weiß, dass diese nicht soo wichtig sind bzw. wie sie wahrscheinlich ausgehen. Und auch ansonsten zieht sich die Story ab und an leider ein bisschen und man fühlt die Charaktere einfach nicht so wirklich, da sie eher durchschnittlich gut ausgearbeitet sind. Insgesamt also definitiv ein ganz unterhaltsames Buch für alle, die Göttersagen mögen, aber so mancher Stelle treten halt noch Defizite auf. 

Ganz unterhaltsam, aber manchmal etwas langatmig

Bewertung am 09.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein ganz guter Fantasy-Roman über Rya, die seit langer Zeit versteinert als Statue in einem Museum steht, ohne sich an ihr voriges Leben erinnern zu können. Doch dann erwacht sie durch den Kuss von Nick zum Leben, der zum Orden des Perseus gehört und mit seinen Leuten die Gorgonen bekämpft, Wesen die von Medusa erschaffen wurden und immer wieder Menschen versteinern. Rya schlägt sich sofort auf seine Seite und will ihnen helfen, den Krieg zu gewinnen - obwohl sie eigentlich selbst eine Gorgone ist. Der Schreibstil erzählt aus Ryas Sicht und ist dabei angenehm einfach und locker gehalten, weshalb man die Geschichte gemütlich verfolgen kann. Und auch der Plot ist teilweise durchaus gelungen; die griechische Sage von Perseus und Medusa wird völlig neu interpretiert, so dass die Geschichte viel Abwechslung und dahin gehend so einige Wendungen bietet, die auch für Fans der griechischen Mythologie was neues sind. Dennoch fehlt es manchmal leider etwas an Spannung, da es zwar einige Kämpfe gibt, man aber teilweise einfach weiß, dass diese nicht soo wichtig sind bzw. wie sie wahrscheinlich ausgehen. Und auch ansonsten zieht sich die Story ab und an leider ein bisschen und man fühlt die Charaktere einfach nicht so wirklich, da sie eher durchschnittlich gut ausgearbeitet sind. Insgesamt also definitiv ein ganz unterhaltsames Buch für alle, die Göttersagen mögen, aber so mancher Stelle treten halt noch Defizite auf. 

Eine originelle Geschichte mit Einflüssen der griechischen Mythologie

Bewertung am 17.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Magie aus Gift und Silber war mein erstes Buch, was ich von Lisa Rosenbecker gelesen habe und es konnte mich so sehr begeistern, dass es zu meinen Jahreshighlights wurde. Es ist eine Fantasygeschichte, die Einflüsse aus der griechischen Mythologie hat und mit sympathischen Charakteren besticht! Da hätten wir zum einen die Grundidee: Diese hat mir unglaublich gut gefallen! Zwei verfeindete Krieger*innengruppen, die beiden ihre Makel haben und man kann als Leser*in nie genau sagen, wer denn nun die "Guten" und wer die "Bösen" sind, ich mag das, wenn da die Grenzen verschwimmen und nicht alles eindeutig ist. Dazu kommen noch die sehr liebenswerten Charaktere: Rya hat mir von Anfang an gut gefallen. Ihre liebevolle, teils verträumte Art war mir sofort sympathisch und wie sie nach und nach die Menschenwelt erkundete war einfach nur schön. Auch Nick mochte ich sehr gerne. Besonders die Szenen mit den beiden haben mir viel Spaß beim Lesen bereitet, aber auch die Szenen mit der lieben Ilena haben mir gut gefallen. Das Ende war dann doch sehr überraschend für mich und ohne hier viel zu spoilern sage ich nur, dass sich die Geschichte absolut lohnt! "Magie aus Gift und Silber" überzeugt durch eine originelle und abwechslungreiche Geschichte mit sympathischen Protagonisten und Nebencharakteren. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die Story mittendrin minimale Längen beinhaltete, aber nichtsdestotrotz vergebe ich hier 4,5/5 Sternen! Ich freue mich schon auf den 2. Teil!

Eine originelle Geschichte mit Einflüssen der griechischen Mythologie

Bewertung am 17.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Magie aus Gift und Silber war mein erstes Buch, was ich von Lisa Rosenbecker gelesen habe und es konnte mich so sehr begeistern, dass es zu meinen Jahreshighlights wurde. Es ist eine Fantasygeschichte, die Einflüsse aus der griechischen Mythologie hat und mit sympathischen Charakteren besticht! Da hätten wir zum einen die Grundidee: Diese hat mir unglaublich gut gefallen! Zwei verfeindete Krieger*innengruppen, die beiden ihre Makel haben und man kann als Leser*in nie genau sagen, wer denn nun die "Guten" und wer die "Bösen" sind, ich mag das, wenn da die Grenzen verschwimmen und nicht alles eindeutig ist. Dazu kommen noch die sehr liebenswerten Charaktere: Rya hat mir von Anfang an gut gefallen. Ihre liebevolle, teils verträumte Art war mir sofort sympathisch und wie sie nach und nach die Menschenwelt erkundete war einfach nur schön. Auch Nick mochte ich sehr gerne. Besonders die Szenen mit den beiden haben mir viel Spaß beim Lesen bereitet, aber auch die Szenen mit der lieben Ilena haben mir gut gefallen. Das Ende war dann doch sehr überraschend für mich und ohne hier viel zu spoilern sage ich nur, dass sich die Geschichte absolut lohnt! "Magie aus Gift und Silber" überzeugt durch eine originelle und abwechslungreiche Geschichte mit sympathischen Protagonisten und Nebencharakteren. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die Story mittendrin minimale Längen beinhaltete, aber nichtsdestotrotz vergebe ich hier 4,5/5 Sternen! Ich freue mich schon auf den 2. Teil!

Unsere Kund*innen meinen

Magie aus Gift und Silber

von Lisa Rosenbecker

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Magie aus Gift und Silber