Großstadtflüstern
Zeitgeschichtliche Kriminalromane im GMEINER-Verlag Band 2

Großstadtflüstern

Roman

Buch (Taschenbuch)

16,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

16,00 €

Großstadtflüstern

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €

Beschreibung

Köln 1927. Hin- und hergerissen zwischen Familie und den glänzenden Verlockungen der Reichshauptstadt fiebert Karolina Offermann ihrer Volljährigkeit entgegen. In Berlin lernt sie berühmte Schauspieler und Regisseure kennen und wähnt sich am Ziel ihrer Träume. Doch als die Polizei den Tod ihrer Mutter neu aufrollt, rückt Karolinas glanzvolles Leben als Filmstar in den Hintergrund. Während die Ermittlungen Unglaubliches zutage bringen, droht sie auch noch die Liebe ihres Lebens zu verlieren …

Karin Joachim wurde in Bonn-Bad-Godesberg geboren und lebt heute im Ahrtal. Die Stadt Köln und der Großraum Berlin sind aus persönlichen Gründen immer wieder Schauplätze ihrer Romane. Die studierte Germanistin und Anglistin und ehemalige Leiterin eines archäologischen Museums ist als freiberufliche Autorin tätig. In ihrer Freizeit ist sie mit ihrem Border Terrier unterwegs, mit dem sie die Natur erkundet. Besonders gerne besichtigt Karin Joachim historische Orte sowie Parks und Gärten im In- und Ausland.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.07.2020

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,8/13,5/3,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.07.2020

Verlag

Gmeiner-Verlag

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

20,8/13,5/3,5 cm

Gewicht

494 g

Auflage

2020

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8392-2718-3

Weitere Bände von Zeitgeschichtliche Kriminalromane im GMEINER-Verlag

  • Fallers Held
    Fallers Held Sobo Swobodnik
    Band 1

    Fallers Held

    von Sobo Swobodnik

    Buch

    11,99 €

    (0)

  • Großstadtflüstern
    Großstadtflüstern Karin Joachim
    Band 2

    Großstadtflüstern

    von Karin Joachim

    Buch

    16,00 €

    (4)

  • Schwarzmaler
    Schwarzmaler Harald Pflug
    Band 3

    Schwarzmaler

    von Harald Pflug

    eBook

    9,99 €

    (1)

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannende Unterhaltung

Mundolibris aus Frankfurt am Main am 31.08.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Großstadtflüstern“ ist der zweite Band der Reihe um die Industriellentochter Karolina Offenmann und ihren großen Traum von einer Karriere als Filmschauspielerin. Berlin ist in den 1920er Jahren die Hauptstadt des Deutschen Films. Und doch startet das Buch zunächst in Köln, der Heimatstadt von Karolina. Karolina Offermann fiebert ihrer Großjährigkeit entgegen, ist sie dann schließlich nicht mehr von den Genehmigungen ihres Vaters abhängig, der ihrem Traum vom Film doch sehr skeptisch entgegensteht. Mehr möchte ich nun nicht verraten, aber lest es selbst, es lohnt sich allemal. Wie schon im ersten Band ist es Karin Joachim aufs Beste gelungen die Atmosphäre der zwanziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts einzufangen. Besonders die Atmosphäre Berlins wirkt genauso wie ich es mir vorstelle. Die Figuren wirken durchweg echt und lebendig und besonders Karolina wirkt wie eine junge Frau, die sich nicht den Konventionen der damaligen Zeit beugen will. Sie will nicht „nur“ Hausfrau und Mutter sein, sie will einen Beruf, aber genau den, den sie sich vorstellt. Und so kommt es zu Konflikten mit dem Vater. Die Beschreibungen der Schauplätze, insbesondere in Berlin sind so gut gelungen, dass ich mir jeden einzelnen Schauplatz sehr gut vorstellen konnte. Am Rande erwähnt die politischen Verhältnisse der Zeit, wie zb die Reichstagswahl 1928. Dank des flotten Schreibstils ließ sich das Buch fix lesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn es hier noch einen dritten oder gar vierten Band geben würde. Interessant wäre es das Buch verfilmt zu sehen. Wer weiß vielleicht findet sich ja irgendwann jemanden der das verwirklichen kann. Insgesamt war das Buch für mich gut für 5 von 5 Sternen und wie sollte es anders sein, natürlich auch eine Leseempfehlung!

Spannende Unterhaltung

Mundolibris aus Frankfurt am Main am 31.08.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Großstadtflüstern“ ist der zweite Band der Reihe um die Industriellentochter Karolina Offenmann und ihren großen Traum von einer Karriere als Filmschauspielerin. Berlin ist in den 1920er Jahren die Hauptstadt des Deutschen Films. Und doch startet das Buch zunächst in Köln, der Heimatstadt von Karolina. Karolina Offermann fiebert ihrer Großjährigkeit entgegen, ist sie dann schließlich nicht mehr von den Genehmigungen ihres Vaters abhängig, der ihrem Traum vom Film doch sehr skeptisch entgegensteht. Mehr möchte ich nun nicht verraten, aber lest es selbst, es lohnt sich allemal. Wie schon im ersten Band ist es Karin Joachim aufs Beste gelungen die Atmosphäre der zwanziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts einzufangen. Besonders die Atmosphäre Berlins wirkt genauso wie ich es mir vorstelle. Die Figuren wirken durchweg echt und lebendig und besonders Karolina wirkt wie eine junge Frau, die sich nicht den Konventionen der damaligen Zeit beugen will. Sie will nicht „nur“ Hausfrau und Mutter sein, sie will einen Beruf, aber genau den, den sie sich vorstellt. Und so kommt es zu Konflikten mit dem Vater. Die Beschreibungen der Schauplätze, insbesondere in Berlin sind so gut gelungen, dass ich mir jeden einzelnen Schauplatz sehr gut vorstellen konnte. Am Rande erwähnt die politischen Verhältnisse der Zeit, wie zb die Reichstagswahl 1928. Dank des flotten Schreibstils ließ sich das Buch fix lesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn es hier noch einen dritten oder gar vierten Band geben würde. Interessant wäre es das Buch verfilmt zu sehen. Wer weiß vielleicht findet sich ja irgendwann jemanden der das verwirklichen kann. Insgesamt war das Buch für mich gut für 5 von 5 Sternen und wie sollte es anders sein, natürlich auch eine Leseempfehlung!

eine aufregende und ereignisreiche Zeit

Bewertung aus Düsseldorf am 12.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: In dem Buch "Domschattenträume" habe ich Karolina Offermann bereits kennen lernen dürfen und viel über das damalige Zeitgeschehen erfahren. Mit diesem Buch ging es nun weiter und ich konnte dabei sein, wenn Karolina zwischen Berlin und Köln aus den verschiedensten Gründen pendeln musste. Ein weiteres Mal musste ich feststellen, dass die so genannten "Goldener Zwanziger" Jahre nicht das waren, was wir uns heute darunter vorstellen. Karolina muss immer wieder feststellen, dass viele die Rolle der Frau ganz bestimmt nicht vor der Filmkamera sehen. Immer noch bestimmen die Männer alles mögliche. Auch die Filme müssen erst frei gegeben werden, bevor sie gezeigt werden dürfen. Dies und vieles mehr vermittelt die Autorin uns Lesern, was ich sehr interessant finde. Natürlich kommt das Privatleben der Familie Offermann nicht zu kurz, wo ebenfalls einiges los ist. Ereignisse, die im ersten Buch sehr dramatisch waren, spielen hier weiterhin eine große Rolle. So kann einem gar nicht langweilig werden. Allerdings spielt die Geschichte um Karolina ja wirklich in einer Zeit, wo vieles passiert und im Umbruch ist. Gesellschaftlich und politisch tut sich einiges, was sehr ausführlich beschrieben wird. Ich fühlte mich gut unterhalten und mit dem Ende war ich sehr zufrieden. Fazit: Träume wollen nach Möglichkeit umgesetzt werden, was nicht immer leicht ist und manch einer gibt auf. Karolina hat ihren Weg gefunden und am Ende sollte für sie alles gut werden. Wer gut recherchierte historische Bücher mag, wird hier begeistert sein. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung.

eine aufregende und ereignisreiche Zeit

Bewertung aus Düsseldorf am 12.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Meinung: In dem Buch "Domschattenträume" habe ich Karolina Offermann bereits kennen lernen dürfen und viel über das damalige Zeitgeschehen erfahren. Mit diesem Buch ging es nun weiter und ich konnte dabei sein, wenn Karolina zwischen Berlin und Köln aus den verschiedensten Gründen pendeln musste. Ein weiteres Mal musste ich feststellen, dass die so genannten "Goldener Zwanziger" Jahre nicht das waren, was wir uns heute darunter vorstellen. Karolina muss immer wieder feststellen, dass viele die Rolle der Frau ganz bestimmt nicht vor der Filmkamera sehen. Immer noch bestimmen die Männer alles mögliche. Auch die Filme müssen erst frei gegeben werden, bevor sie gezeigt werden dürfen. Dies und vieles mehr vermittelt die Autorin uns Lesern, was ich sehr interessant finde. Natürlich kommt das Privatleben der Familie Offermann nicht zu kurz, wo ebenfalls einiges los ist. Ereignisse, die im ersten Buch sehr dramatisch waren, spielen hier weiterhin eine große Rolle. So kann einem gar nicht langweilig werden. Allerdings spielt die Geschichte um Karolina ja wirklich in einer Zeit, wo vieles passiert und im Umbruch ist. Gesellschaftlich und politisch tut sich einiges, was sehr ausführlich beschrieben wird. Ich fühlte mich gut unterhalten und mit dem Ende war ich sehr zufrieden. Fazit: Träume wollen nach Möglichkeit umgesetzt werden, was nicht immer leicht ist und manch einer gibt auf. Karolina hat ihren Weg gefunden und am Ende sollte für sie alles gut werden. Wer gut recherchierte historische Bücher mag, wird hier begeistert sein. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Großstadtflüstern

von Karin Joachim

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Großstadtflüstern