Die letzte Jagd

Die letzte Jagd

Thriller

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die letzte Jagd

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung

Wie ein Wild erlegt - so wurde Jürgen von Geyersberg, Erbe eines Millionenvermögens, auf den französischen Ländereien der jagdbesessenen Familie aufgefunden. Kommissar Pierre Niémans und seine junge Kollegin Ivana sind auf dem Weg in die süddeutsche Heimat der von Geyersbergs. In einer mondänen Villa am Titisee scheint ihnen die schillernde Laura, die Schwester des Opfers, etwas zu verschweigen. Ein weiterer Mord in selber Manier geschieht, und Niémans und Ivana erkennen zu spät, dass im Schatten des mächtigen Schwarzwaldes abermals die Jagd begonnen hat - auf jeden, der dem abgründigen Familiengeheimnis der von Geyersbergs auf die Spur kommt ...

Details

Verkaufsrang

14487

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.08.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

14487

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.08.2020

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

399 (Printausgabe)

Auflage

1. Auflage 2020

Originaltitel

La dernière chasse

Übersetzer

Ulrike Werner

Sprache

Deutsch

EAN

9783732594382

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Bewertung am 06.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Kommissar Pierre Niémans, bekannt aus „Die purpurnen Flüsse“, führt ein neuer Fall mit seiner jungen Kollegin in den Schwarzwald. Dort wurde der Millionenerbe Jürgen von Geyersberg tot im Wald aufgefunden, erlegt und ausgeweidet wie eine Beute der Jagd, welche die Familie regelmäßig veranstaltet. Seine geheimnisvolle Schwester Laura, eine Adelsfamilie mit rätselhafter Geschichte, ein Geheimbund aus der Zeit des Nationalsozialismus – der Fall wird immer mysteriöser. Pierre Niémans kommt zu Besuch. Einmal ein Buch vom Großmeister des französischen Thrillers zu lesen, das in Freiburg und am Titisee spielt - ein ganz besonderes Erlebnis!

Bewertung am 06.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Kommissar Pierre Niémans, bekannt aus „Die purpurnen Flüsse“, führt ein neuer Fall mit seiner jungen Kollegin in den Schwarzwald. Dort wurde der Millionenerbe Jürgen von Geyersberg tot im Wald aufgefunden, erlegt und ausgeweidet wie eine Beute der Jagd, welche die Familie regelmäßig veranstaltet. Seine geheimnisvolle Schwester Laura, eine Adelsfamilie mit rätselhafter Geschichte, ein Geheimbund aus der Zeit des Nationalsozialismus – der Fall wird immer mysteriöser. Pierre Niémans kommt zu Besuch. Einmal ein Buch vom Großmeister des französischen Thrillers zu lesen, das in Freiburg und am Titisee spielt - ein ganz besonderes Erlebnis!

Halali!

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 15.01.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Noch einmal schickt Jean Christophe Grangé seinen mittlerweile in die Jahre gekommenen Kommissar Pierre Niémans, den wir aus “Die Purpurnen Flüssen” kennen, auf große Jagd. Die spielt dieses Mal im Grenzgebiet zwischen Elsass und Baden-Württemberg, und Grangé stellt seinem Ermittler eine junge Polizistin an die Seite, die des Waidmanns Handwerk von Herzen hasst. Der Autor bedient sich vieler durchaus klischeehafter Attribute, die wir schon aus seinen alten Thrillern kennen: Eine degenerierte deutsche Adelsfamilie mit Land und Geld, schneidige Polizisten, ein Nazi-Geheimbund, herzlose Jäger und fiese Wilderer, dazu eine besonders beißwütige Hunderasse. Das ganze garniert er mit markigen Sprüchen und einer drastischen, adjektivistisch hochgepitchten Sprache. Nebenbei erfahren wir noch viel über die Jagdmethoden und das Pro und Kontra der darum geführten Diskussion. So ist “Die letzte Jagd” ein solider und typischer Thriller das französischen Altmeistern Jean Christophe Grangé, hervorragend gelesen von Martin Keßler. Halali!

Halali!

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 15.01.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Noch einmal schickt Jean Christophe Grangé seinen mittlerweile in die Jahre gekommenen Kommissar Pierre Niémans, den wir aus “Die Purpurnen Flüssen” kennen, auf große Jagd. Die spielt dieses Mal im Grenzgebiet zwischen Elsass und Baden-Württemberg, und Grangé stellt seinem Ermittler eine junge Polizistin an die Seite, die des Waidmanns Handwerk von Herzen hasst. Der Autor bedient sich vieler durchaus klischeehafter Attribute, die wir schon aus seinen alten Thrillern kennen: Eine degenerierte deutsche Adelsfamilie mit Land und Geld, schneidige Polizisten, ein Nazi-Geheimbund, herzlose Jäger und fiese Wilderer, dazu eine besonders beißwütige Hunderasse. Das ganze garniert er mit markigen Sprüchen und einer drastischen, adjektivistisch hochgepitchten Sprache. Nebenbei erfahren wir noch viel über die Jagdmethoden und das Pro und Kontra der darum geführten Diskussion. So ist “Die letzte Jagd” ein solider und typischer Thriller das französischen Altmeistern Jean Christophe Grangé, hervorragend gelesen von Martin Keßler. Halali!

Unsere Kund*innen meinen

Die letzte Jagd

von Jean-Christophe Grangé

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die letzte Jagd