Italian Theory

Inhaltsverzeichnis

Antonio Lucci, Esther Schomacher und Jan Söffner: ITALIAN THEORY: POLITISCHE PHILOSOPHIE, NEU GEDACHT
Roberto Esposito: DER ITALIENISCHE UNTERSCHIED
Dario Gentili: SINISTERITAS
Enrica Lisciani-Petrini: »GLÜCK« UND »TUGEND« DES ITALIENISCHEN DENKENS
Giorgio Agamben: ÜBER DIE GRENZEN DER GEWALT
Antonio Negri: WANN UND WIE ICH FOUCAULT GELESEN HABE
Paolo Virno: DER GEBRAUCH DES LEBENS
Maurizio Lazzarato: DER STAAT GEGEN DIE GESELLSCHAFT
Elena Esposito: ALGORITHMISCHES GEDÄCHTNIS UND DAS RECHT AUF VERGESSENWERDEN IM INTERNET
WAS IST ITALIAN THEORY? EIN GESPRÄCH MIT ROBERTO ESPOSITO, DARIO GENTILI UND GIACOMO MARRAMAO
BIBLIOGRAPHIE
Band 472

Italian Theory

Buch (Kunststoff-Einband)

24,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

22.11.2020

Herausgeber

Antonio Lucci + weitere

Verlag

Merve

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

17,3/12/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

22.11.2020

Herausgeber

Verlag

Merve

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

17,3/12/2 cm

Gewicht

260 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

  • Daniel Creutz
  • Andreas Gipper
  • Federica Romanini

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96273-027-7

Weitere Bände von IMD

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Italian Theory
  • Antonio Lucci, Esther Schomacher und Jan Söffner: ITALIAN THEORY: POLITISCHE PHILOSOPHIE, NEU GEDACHT
    Roberto Esposito: DER ITALIENISCHE UNTERSCHIED
    Dario Gentili: SINISTERITAS
    Enrica Lisciani-Petrini: »GLÜCK« UND »TUGEND« DES ITALIENISCHEN DENKENS
    Giorgio Agamben: ÜBER DIE GRENZEN DER GEWALT
    Antonio Negri: WANN UND WIE ICH FOUCAULT GELESEN HABE
    Paolo Virno: DER GEBRAUCH DES LEBENS
    Maurizio Lazzarato: DER STAAT GEGEN DIE GESELLSCHAFT
    Elena Esposito: ALGORITHMISCHES GEDÄCHTNIS UND DAS RECHT AUF VERGESSENWERDEN IM INTERNET
    WAS IST ITALIAN THEORY? EIN GESPRÄCH MIT ROBERTO ESPOSITO, DARIO GENTILI UND GIACOMO MARRAMAO
    BIBLIOGRAPHIE