• Die Meisterin: Alte Feinde
  • Die Meisterin: Alte Feinde
  • Die Meisterin: Alte Feinde
  • Die Meisterin: Alte Feinde
  • Die Meisterin: Alte Feinde
Band 3

Die Meisterin: Alte Feinde

Roman

Buch (Taschenbuch)

14,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Meisterin: Alte Feinde

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,99 €
eBook

eBook

ab 12,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

29355

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2021

Verlag

Knaur

Seitenzahl

432

Beschreibung

Rezension

"Ein rasanter Mix aus düsterer Fantasy mit historischen und Thriller-Elementen." ("Medien Infos Buch Magazin")
"Neben atemberaubender Spannung und geschickter Verquickung von Gegenwart und Vergangenheit lässt Heitz auch noch ein paar Fäden, übergreifend zu seinen anderen Dark Fantasy Geschichten, zusammenlaufen - ein wirklich tolles Goodie!" ("Bellaswonderworld (Blog)")
"Gewohnt düster nimmt Markus Heitz den Leser mit in dieses Finale. Es geht rasant, aber passend voran und man wird von einem Höhepunkt in den nächsten getrieben. (...) ein absolut gelungener und würdiger Abschluss" ("SANNES BOOKCATALOGUE (Blog)")
"Düster, spannungsgeladen, tragisch und einfach nur genial." ("Addicted 2 Books (Blog)")
"Markus Heitz lässt es krachen und verlangt seinen liebgewordenen Dark Fantasy Protagonisten einiges ab!" ("TV Serien Highlights")
"Ein literarischer Hochgenuss, ein Epos mit Suchgefahr." ("Avare Loniee")

Details

Verkaufsrang

29355

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2021

Verlag

Knaur

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

21,1/13,7/3,8 cm

Gewicht

452 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-22715-2

Weitere Bände von Die Meisterin-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mit diesem dritten Band hat der Autor ein weiteres Meisterwerk erschaffen und einer sehr guten Reihe ein würdiges Ende bereitet!

Bewertung am 13.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Für Geneve und Alessandro bleibt keine Zeit für aufkeimende Gefühle, denn in ihrer Heimatstadt Leipzig ereignet sich ein blutiger Zwischenfall. Ein Dämon betritt unsere Welt und will alle Angehörigen der Schattenwelt unterwerfen. Doch Geneve hat alleine gegen den Dämon keine Chance und wendet sich an Verbündete aus Leipzigs Schattenwelt. Zu ihnen gehören die mächtige Vampirin Sia und der mysteriöse Bestatter Konstantin Korff. Zusammen schmieden sie einen sehr riskanten Plan um die Welt vor dem Dämon zu retten. Können sie es gemeinsam schaffen? Meine Meinung: Markus Heitz hat mit diesem dritten und letzten Teil eine sehr interessante und spannende Reihe zu einem würdigen Ende gebracht. Dieser Teil knüpft nahtlos an den Zweiten an und ist ab der ersten Seite voller Spannung. Einer der stärksten Dämonen, von denen ich jemals in Büchern gelesen habe, erscheint in diesem Buch und versetzt die Schattenwelt in Furcht und Schrecken. Geneve eilt nach Leipzig und will sich dem Dämon entgegenstellen, doch alleine hat sie keine Chance. Mit der Vampirin Sia, tritt neben Konstantin Korff, den wir schon aus dem Teil davor kennen, ein weiterer, sehr interessanter Charakter in Erscheinung. Was mich an diesem Teil am meisten fasziniert, sind die Ausflüge in die Vergangenheit, in der auch einige offene Fragen aus den Teilen davor beantwortet werden. Markus Heitz hat auch wieder ganze Arbeit geleistet, was seine Recherchen über die damalige Arbeit der Scharfrichter betrifft. Diese Reihe ist einfach ein Meisterwerk, welches durch diese Feinheiten, die akribisch zusammengesucht wurden, zu etwas Besonderem wird. Jeder der die beiden Teile davor verschlungen hat, muss auch zu diesem Teil greifen und alle anderen sollten bei Band eins beginnen, denn es lohnt sich. Mein Fazit: Mit diesem dritten Band hat der Autor ein weiteres Meisterwerk erschaffen und einer sehr guten Reihe ein würdiges Ende bereitet!

Mit diesem dritten Band hat der Autor ein weiteres Meisterwerk erschaffen und einer sehr guten Reihe ein würdiges Ende bereitet!

Bewertung am 13.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Für Geneve und Alessandro bleibt keine Zeit für aufkeimende Gefühle, denn in ihrer Heimatstadt Leipzig ereignet sich ein blutiger Zwischenfall. Ein Dämon betritt unsere Welt und will alle Angehörigen der Schattenwelt unterwerfen. Doch Geneve hat alleine gegen den Dämon keine Chance und wendet sich an Verbündete aus Leipzigs Schattenwelt. Zu ihnen gehören die mächtige Vampirin Sia und der mysteriöse Bestatter Konstantin Korff. Zusammen schmieden sie einen sehr riskanten Plan um die Welt vor dem Dämon zu retten. Können sie es gemeinsam schaffen? Meine Meinung: Markus Heitz hat mit diesem dritten und letzten Teil eine sehr interessante und spannende Reihe zu einem würdigen Ende gebracht. Dieser Teil knüpft nahtlos an den Zweiten an und ist ab der ersten Seite voller Spannung. Einer der stärksten Dämonen, von denen ich jemals in Büchern gelesen habe, erscheint in diesem Buch und versetzt die Schattenwelt in Furcht und Schrecken. Geneve eilt nach Leipzig und will sich dem Dämon entgegenstellen, doch alleine hat sie keine Chance. Mit der Vampirin Sia, tritt neben Konstantin Korff, den wir schon aus dem Teil davor kennen, ein weiterer, sehr interessanter Charakter in Erscheinung. Was mich an diesem Teil am meisten fasziniert, sind die Ausflüge in die Vergangenheit, in der auch einige offene Fragen aus den Teilen davor beantwortet werden. Markus Heitz hat auch wieder ganze Arbeit geleistet, was seine Recherchen über die damalige Arbeit der Scharfrichter betrifft. Diese Reihe ist einfach ein Meisterwerk, welches durch diese Feinheiten, die akribisch zusammengesucht wurden, zu etwas Besonderem wird. Jeder der die beiden Teile davor verschlungen hat, muss auch zu diesem Teil greifen und alle anderen sollten bei Band eins beginnen, denn es lohnt sich. Mein Fazit: Mit diesem dritten Band hat der Autor ein weiteres Meisterwerk erschaffen und einer sehr guten Reihe ein würdiges Ende bereitet!

ein fulminanter Abschluss

Meggie aus Mertesheim am 13.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als die Werwölfin Dara von der geheimnisvollen Molaris angegriffen und vor eine Wahl gestellt wird, überschlagen sich die Ereignisse. Geneve versucht zusammen mit mit Alessandro Bugatti herauszufinden, was Molaris im Schilde führt, als die schreckliche Nachricht kommt, dass Alessandros Sohn getötet wurde. Doch es folgen noch mehr Tote und Geneve braucht die Hilfe von neuen Freunden - dem Bestatter Konstantin Korff und der mächtigen Vampirin Sia. Der letzte Kampf beginnt. Zu Anfang des Buches versuchen Geneve und Alessandro ihre Beziehung wieder auf die Reihe zu bekommen, als zwei schreckliche Nachrichten bei Ihnen eintreffen. Ab da geht es rasant zur Sache und man kommt kaum zur Ruhe. Auch das altbekannte Figuren auftauchen, führt zur Freude. So hat Konstantin Korff, der bekannte Bestatter aus dem Universum des Autors einen größeren Auftritt, genauso die uns aus anderen Büchern bekannte Vampirin Sia. Im letzten Teil der Trilogie fährt der Autor nochmals alle Geschütze aus. Der Fantasieteil wird richtig ausgereizt und verspricht volle Spannung und eine Geschichte, vollgepackt mit interessanten Dingen. Ich hatte richtig Spaß beim Lesen, vor allem, da man sich in dem vom Autor geschaffenen Universum Leipzig schon sehr gut auskennt. Auch wenn wir uns teilweise in Italien aufhielten, war es doch wie nach Hause kommen. Die Wendungen während der Geschichte haben wieder zu tollen Momenten geführt und es war schade, die letzte Seite zu lesen und die Story damit abzuschließen. Der Autor spricht zwar im Nachwort von dem Abschluss der Geschichte, kann aber selbst nicht ausschließen, dass wir irgendwann vielleicht doch mal ein Wiederlesen mit Geneve und Alessandro feiern können. Sehr gut hat der Autor die Auflösung der verschiedenen Rätsel, die sich im Laufe der Trilogie auftun, gelöst und auch wieder einige Türen für neue Geschichten geöffnet. Auch die Verbindungen zwischen Vergangenheit und Gegenwart wurden geschlossen. Meggies Fussnote: Eine fantastische Reihe mit spannenden Elementen.

ein fulminanter Abschluss

Meggie aus Mertesheim am 13.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als die Werwölfin Dara von der geheimnisvollen Molaris angegriffen und vor eine Wahl gestellt wird, überschlagen sich die Ereignisse. Geneve versucht zusammen mit mit Alessandro Bugatti herauszufinden, was Molaris im Schilde führt, als die schreckliche Nachricht kommt, dass Alessandros Sohn getötet wurde. Doch es folgen noch mehr Tote und Geneve braucht die Hilfe von neuen Freunden - dem Bestatter Konstantin Korff und der mächtigen Vampirin Sia. Der letzte Kampf beginnt. Zu Anfang des Buches versuchen Geneve und Alessandro ihre Beziehung wieder auf die Reihe zu bekommen, als zwei schreckliche Nachrichten bei Ihnen eintreffen. Ab da geht es rasant zur Sache und man kommt kaum zur Ruhe. Auch das altbekannte Figuren auftauchen, führt zur Freude. So hat Konstantin Korff, der bekannte Bestatter aus dem Universum des Autors einen größeren Auftritt, genauso die uns aus anderen Büchern bekannte Vampirin Sia. Im letzten Teil der Trilogie fährt der Autor nochmals alle Geschütze aus. Der Fantasieteil wird richtig ausgereizt und verspricht volle Spannung und eine Geschichte, vollgepackt mit interessanten Dingen. Ich hatte richtig Spaß beim Lesen, vor allem, da man sich in dem vom Autor geschaffenen Universum Leipzig schon sehr gut auskennt. Auch wenn wir uns teilweise in Italien aufhielten, war es doch wie nach Hause kommen. Die Wendungen während der Geschichte haben wieder zu tollen Momenten geführt und es war schade, die letzte Seite zu lesen und die Story damit abzuschließen. Der Autor spricht zwar im Nachwort von dem Abschluss der Geschichte, kann aber selbst nicht ausschließen, dass wir irgendwann vielleicht doch mal ein Wiederlesen mit Geneve und Alessandro feiern können. Sehr gut hat der Autor die Auflösung der verschiedenen Rätsel, die sich im Laufe der Trilogie auftun, gelöst und auch wieder einige Türen für neue Geschichten geöffnet. Auch die Verbindungen zwischen Vergangenheit und Gegenwart wurden geschlossen. Meggies Fussnote: Eine fantastische Reihe mit spannenden Elementen.

Unsere Kund*innen meinen

Die Meisterin: Alte Feinde

von Markus Heitz

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Meisterin: Alte Feinde
  • Die Meisterin: Alte Feinde
  • Die Meisterin: Alte Feinde
  • Die Meisterin: Alte Feinde
  • Die Meisterin: Alte Feinde