Der Judaskuss
Dan Sommerdahl Band 2

Der Judaskuss

Sommerdahls zweiter Fall

Buch (Taschenbuch)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

In einem Vorort der dänischen Kleinstadt Christianssund wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden, der mit einem Spaten erschlagen wurde. Kommissar Flemming Torp steht vor einem Rätsel: Es gibt keine Spuren, keinen Verdächtigen und kein Motiv. Sein Freund Dan Sommerdahl, der sich kürzlich als Werbetexter selbstständig gemacht hat, bekommt unterdessen eine E-Mail von seiner Tochter Laura aus dem Internat: Lauras Lieblingslehrerin wurde von einem Heiratsschwindler betrogen. Dan lässt sich überreden, den Hochstapler zu suchen. Nicht ohne Neid muss Torp anerkennen, dass sich sein alter Jugendfreund zu einem veritablen Ermittler mausert. Als Torp schließlich zähneknirschend zustimmt, mit Sommerdahl zusammenzuarbeiten, nehmen beide Fälle plötzlich eine dramatische Wendung …

Anna Grue ist eine der erfolgreichsten Krimiautor:innen Dänemarks. Die in viele Sprachen übersetzten Bände ihrer Krimiserie um den Ermittler Dan Sommerdahl sind allesamt Bestseller, die von Publikum und Presse gleichermaßen für ihre Raffinesse wie für ihre menschliche Wärme gefeiert werden. Anna Grue hat drei Kinder und lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Kopenhagen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.05.2021

Verlag

Atrium Verlag AG

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

18,9/12,5/3,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.05.2021

Verlag

Atrium Verlag AG

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

18,9/12,5/3,8 cm

Gewicht

468 g

Originaltitel

Judaskysset

Übersetzer

Ulrich Sonnenberg

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-03882-126-7

Weitere Bände von Dan Sommerdahl

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Rezension zu "Der Judaskuss"

Zsadista am 03.02.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dan Sommerdahl ist eigentlich Werbefachmann, wenn da nicht der Hang zu detektivischen Angelegenheiten wäre. Und so passiert es, dass ihn seine Tochter darum bittet, in der Sache ihrer Lieblingslehrerin zu Helfen. Jene Dame wurde von einem Heiratsschwindler komplett ausgenommen. Was eigentlich nur mit einem Gespräch beginnen sollte endet in weitläufigen Ermittlungen. Dan kommt dahinter, dass ältere alleinstehende Frauen, die bei der Lottogesellschaft Millionen von Kronen gewonnen haben, systematisch diesem Heiratsschwindler zum Opfer fallen. Auf der anderen Seite steht sein Freund und Kommissar Flemming Torp, der zur gleichen Zeit mit einem Mord beschäftigt ist. Dieser Mord führt Flemming in den Bereich einer religiösen Sekte aus deren Mitgliedern kaum etwas zu erfahren ist. Je weiter beide ihre Ermittlungen treiben um so offensichtlicher wird es, dass beide Fälle zusammen hängen. Können Dan und Flemming ihre Fälle lösen? Und gehören der Heiratsschwindler und der Mord wirklich zusammen? Das Buch beginnt spannend direkt mit dem finden des Ermordeten. Kurz danach schwenkt das Geschehen zu Dan, der Lehrerin Ursula und den Heiratsschwindler. Allerdings wirkt das Stück ewig lange, auch dadurch, dass man seitenlang über den ersten Betrug von Jay, dem Heiratsschwindler. Im Grunde ist der Roman wirklich gut. Die Verbindung zu dem Mord von Mikael, Jay dem Heiratsschwindler und auch das Zusammenspiel von Flemming und Dan sind sehr gut durchdacht. Allerdings sind die Ausführungen zeitweise für mich zu ausschweifend. Somit entstand für mich seitenlang Desinteresse an der Sache. Für mich wäre "Der Judaskuss" wesentlich spannender gewesen, wenn von den 460 Seiten gute 150 Seiten weg gekürzt worden wären.

Rezension zu "Der Judaskuss"

Zsadista am 03.02.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dan Sommerdahl ist eigentlich Werbefachmann, wenn da nicht der Hang zu detektivischen Angelegenheiten wäre. Und so passiert es, dass ihn seine Tochter darum bittet, in der Sache ihrer Lieblingslehrerin zu Helfen. Jene Dame wurde von einem Heiratsschwindler komplett ausgenommen. Was eigentlich nur mit einem Gespräch beginnen sollte endet in weitläufigen Ermittlungen. Dan kommt dahinter, dass ältere alleinstehende Frauen, die bei der Lottogesellschaft Millionen von Kronen gewonnen haben, systematisch diesem Heiratsschwindler zum Opfer fallen. Auf der anderen Seite steht sein Freund und Kommissar Flemming Torp, der zur gleichen Zeit mit einem Mord beschäftigt ist. Dieser Mord führt Flemming in den Bereich einer religiösen Sekte aus deren Mitgliedern kaum etwas zu erfahren ist. Je weiter beide ihre Ermittlungen treiben um so offensichtlicher wird es, dass beide Fälle zusammen hängen. Können Dan und Flemming ihre Fälle lösen? Und gehören der Heiratsschwindler und der Mord wirklich zusammen? Das Buch beginnt spannend direkt mit dem finden des Ermordeten. Kurz danach schwenkt das Geschehen zu Dan, der Lehrerin Ursula und den Heiratsschwindler. Allerdings wirkt das Stück ewig lange, auch dadurch, dass man seitenlang über den ersten Betrug von Jay, dem Heiratsschwindler. Im Grunde ist der Roman wirklich gut. Die Verbindung zu dem Mord von Mikael, Jay dem Heiratsschwindler und auch das Zusammenspiel von Flemming und Dan sind sehr gut durchdacht. Allerdings sind die Ausführungen zeitweise für mich zu ausschweifend. Somit entstand für mich seitenlang Desinteresse an der Sache. Für mich wäre "Der Judaskuss" wesentlich spannender gewesen, wenn von den 460 Seiten gute 150 Seiten weg gekürzt worden wären.

Der glatzköpfige Detektiv und der Heiratsschwindler

Helga Pamminger aus Wiener Neustadt am 22.05.2014

Bewertet: eBook (ePUB)

Dan Sommerdahl hat den Job in der Werbeagentur aufgegeben (wer es noch nicht kennt, dem empfehle ich "Die guten Frauen von Christianssund") und hat sich selbstständig gemacht. Eigentlich im Bereich Werbung, sein Hobby, das Ermitteln kann er aber nicht lassen. So bittet ihn seine Tochter Laura um Unterstützung. Ihre Lieblingslehrerin wurde von einem Heiratsschwindler nicht nur um ihr Erspartes, sondern und vor allem um ihre Selbstachtung gebracht. Klarerweise ist Dan dabei, aber wie komplex der Fall wirklich ist und was er mit dem Fall zu tun hat, den sein Freund, Kommissar Flemming Torp bearbeitet -- da gibt es nur eine Lösung: lesen!

Der glatzköpfige Detektiv und der Heiratsschwindler

Helga Pamminger aus Wiener Neustadt am 22.05.2014
Bewertet: eBook (ePUB)

Dan Sommerdahl hat den Job in der Werbeagentur aufgegeben (wer es noch nicht kennt, dem empfehle ich "Die guten Frauen von Christianssund") und hat sich selbstständig gemacht. Eigentlich im Bereich Werbung, sein Hobby, das Ermitteln kann er aber nicht lassen. So bittet ihn seine Tochter Laura um Unterstützung. Ihre Lieblingslehrerin wurde von einem Heiratsschwindler nicht nur um ihr Erspartes, sondern und vor allem um ihre Selbstachtung gebracht. Klarerweise ist Dan dabei, aber wie komplex der Fall wirklich ist und was er mit dem Fall zu tun hat, den sein Freund, Kommissar Flemming Torp bearbeitet -- da gibt es nur eine Lösung: lesen!

Unsere Kund*innen meinen

Der Judaskuss / Dan Sommerdahl Bd.2

von Anna Grue

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Judaskuss