Fürchte die Schatten
Cyrus Haven Band 2

Fürchte die Schatten

Psychothriller

Buch (Taschenbuch)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,00 €

  • Fürchte die Schatten

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Goldmann
  • Fürchte die Schatten

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Hörbuch (MP3-CD)

15,99 €

Hörbuch-Download

ab 11,95 €

Beschreibung

Evie Cormacs Leben ist eine Lüge. Seit man sie aus den Fängen eines angeblichen Entführers rettete, verbirgt sie verzweifelt ihre Identität und Geschichte. Denn wer immer die Wahrheit ahnte, musste sterben.

Einer ist dennoch entschlossen, ihr zu helfen: Cyrus Haven, Psychologe, polizeilicher Berater und Evies engster Freund. Als er bei Ermittlungen zum Mord an einem Detective auf Hinweise zu ihrer Vergangenheit stößt, will er endlich Licht ins Dunkel bringen. Was er nicht ahnt ist, dass ausgerechnet er damit Evies Todfeinden einen entscheidenden Hinweis liefert. Und die Jagd beginnt von neuem ...

Details

Verkaufsrang

3490

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.12.2021

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

18,5/12,3/3,4 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3490

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.12.2021

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

18,5/12,3/3,4 cm

Gewicht

422 g

Originaltitel

When She Was Good

Übersetzer

Kristian Lutze

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-49225-1

Weitere Bände von Cyrus Haven

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Die Geschichte um Evie Cormac geht weiter...

Bewertung aus Greifswald am 19.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch der zweite Teil der Cyrus-Haven-Reihe hat mich nicht überzeugt. Mir fehlte auch hier eine gewisse Grundspannung, die durch die Geschichte führt. Die Handlung beginnt recht langsam und der interessante Teil um die Vergangenheit von Evie Cormac setzt erst spät ein. Auch der Schreibstil ist nicht richtig auf den Punkt gebracht und bringt wenig Schwung in die Geschichte. Die Idee hinter der gesamten Reihe finde ich wirklich gut, jedoch ist nicht sie nicht optimal umgesetzt. Evie Cormacs Fähigkeit, Menschen das Lügen im Gesicht anzusehen, spielt immer noch keine wichtige Rolle. Hier habe ich mir genau wie im ersten Teil mehr erhofft, sodass Evie mit ihrer Gabe helfen kann. Stattdessen bedauert Cyrus sie noch, denn sie weiß immer ob jemand sie belügt oder nicht. Das heißt, sie weiß auch ob ein Kompliment ernst gemeint ist oder nicht. Nichts desto trotz hat Evie schreckliche Dinge erlebt und wird von ihren Peinigern verfolgt. Ich habe Mitleid mit ihr und kann mich in ihre Situation und ihre Schmerzen sehr gut hineindenken. Die Charaktere machen die gesamte Geschichte aus. Sie ziehen den Leser durch die Seiten und haben mich dazu gebracht, das Buch nicht aufzugeben und zu beenden. Das Ende war doch sehr in sich abgeschlossen, hat für mich wenig Spielraum für eine Fortführung der Handlung gelassen. Es kam auch sehr plump, war einfach und fast schon übertrieben gut. Daher insgesamt nur drei Sterne für das Buch.

Die Geschichte um Evie Cormac geht weiter...

Bewertung aus Greifswald am 19.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch der zweite Teil der Cyrus-Haven-Reihe hat mich nicht überzeugt. Mir fehlte auch hier eine gewisse Grundspannung, die durch die Geschichte führt. Die Handlung beginnt recht langsam und der interessante Teil um die Vergangenheit von Evie Cormac setzt erst spät ein. Auch der Schreibstil ist nicht richtig auf den Punkt gebracht und bringt wenig Schwung in die Geschichte. Die Idee hinter der gesamten Reihe finde ich wirklich gut, jedoch ist nicht sie nicht optimal umgesetzt. Evie Cormacs Fähigkeit, Menschen das Lügen im Gesicht anzusehen, spielt immer noch keine wichtige Rolle. Hier habe ich mir genau wie im ersten Teil mehr erhofft, sodass Evie mit ihrer Gabe helfen kann. Stattdessen bedauert Cyrus sie noch, denn sie weiß immer ob jemand sie belügt oder nicht. Das heißt, sie weiß auch ob ein Kompliment ernst gemeint ist oder nicht. Nichts desto trotz hat Evie schreckliche Dinge erlebt und wird von ihren Peinigern verfolgt. Ich habe Mitleid mit ihr und kann mich in ihre Situation und ihre Schmerzen sehr gut hineindenken. Die Charaktere machen die gesamte Geschichte aus. Sie ziehen den Leser durch die Seiten und haben mich dazu gebracht, das Buch nicht aufzugeben und zu beenden. Das Ende war doch sehr in sich abgeschlossen, hat für mich wenig Spielraum für eine Fortführung der Handlung gelassen. Es kam auch sehr plump, war einfach und fast schon übertrieben gut. Daher insgesamt nur drei Sterne für das Buch.

Literarisches Kabinettstück

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 29.03.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein literarisches Kabinettstück, ein Psychothriller der Extraklasse. Zentrale Figuren sind Cyrus Haven und Evie Cormac, beide teilen sich den Thriller als Ich-Erzähler/in. Michael Robotham erstellt von beiden beeindruckenden Personen ein detailliertes Psychogramm, betreffend alle Zeitebenen, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft (was die dritte Zeitebene betrifft: Lying Beside You erscheint ca. Juni 2022). Vor sechs Jahren, wurde Evie Cormac (17 Jahre alt?) von Sacha Hopewell gefunden, versteckt in einer Geheimkammer, in der sie die Folter und den Mord an ihrem „Beschützer“ Terry Boland mitverfolgen musste. Aber nie hat jemand ihren wahren Namen und ihre Herkunft herausgefunden. Jedoch endete für jeden der es herausfinden wollte mit dem Tod. Cyrus Haven, 31, forensischer Psychologe und Berater der Polizei, ist der Einzige, dem Evie traut. Doch auch Cyrus, wird von seiner eigenen Vergangenheit verfolgt. Je näher er an die Lösung und Antworten zu Evies Vergangenheit kommt, desto mehr wird sie der tödlichen Gefahr ausgesetzt, aus der es kein Entkommen gibt. Der pensionierte Detective Whitmore hat mit dem alten Fall eines pädophilen Vergewaltigers beschäftigt und ist dabei auf Ungereimtheiten gestoßen. Diese Nachforschungen kosten ihn das Leben, seine Unterlagen werden gestohlen, Cyrus Haven entdeckt eine Verbindung zu Evie. Die Jagd beginnt… Die Ermittlungen der Polizei in der Person von Chief Inspector Lenny Parvel und den Erkenntnissen von Cyrus Haven, nicht immer kongruent mit seiner Chefin, sind auf der Spur eines Pädophilenrings, der bis in hohe politische und gesellschaftliche Kreise führt. Robotham gelingt mit FÜRCHTE DIE SCHATTEN ein mitreißender, packender Roman. Ein spektakulärer Plot, eine überzeugende Figurenzeichung und jede Menge Action. Der Schreibstil ist exzellent und nimmt den Leser bis zum Schluss in Beschlag. Robotham mag ein Autonarr sein, spielt ein Rolls-Royce Silver Shadow im Thriller eine besondere Rolle: „Männer widmen einem Wagen oft mehr Aufmerksamkeit als ihrer Ehefrau oder Freundin, weil der Wagen ihnen ein Gefühl von Macht und Freiheit verleiht. Im Gegensatz zu einer Frau gibt es bei einem Auto einen Schlüssel oder eine Fernzündung, und es springt in der Regel beim ersten Mal an. Es protestiert nicht gegen Entscheidungen, verlangt nicht mehr Hingabe und wird auch nicht eifersüchtig oder launisch. Ein Auto kann repräsentieren, wer man ist oder sein will. Wohlhabend. Stilvoll. Schnell. Sportlich. Ein Mann findet vielleicht nie seine Traumfrau, aber er kann seinen Traumwagen besitzen.“ (S.54)

Literarisches Kabinettstück

Manfred Fürst aus Kirchbichl am 29.03.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein literarisches Kabinettstück, ein Psychothriller der Extraklasse. Zentrale Figuren sind Cyrus Haven und Evie Cormac, beide teilen sich den Thriller als Ich-Erzähler/in. Michael Robotham erstellt von beiden beeindruckenden Personen ein detailliertes Psychogramm, betreffend alle Zeitebenen, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft (was die dritte Zeitebene betrifft: Lying Beside You erscheint ca. Juni 2022). Vor sechs Jahren, wurde Evie Cormac (17 Jahre alt?) von Sacha Hopewell gefunden, versteckt in einer Geheimkammer, in der sie die Folter und den Mord an ihrem „Beschützer“ Terry Boland mitverfolgen musste. Aber nie hat jemand ihren wahren Namen und ihre Herkunft herausgefunden. Jedoch endete für jeden der es herausfinden wollte mit dem Tod. Cyrus Haven, 31, forensischer Psychologe und Berater der Polizei, ist der Einzige, dem Evie traut. Doch auch Cyrus, wird von seiner eigenen Vergangenheit verfolgt. Je näher er an die Lösung und Antworten zu Evies Vergangenheit kommt, desto mehr wird sie der tödlichen Gefahr ausgesetzt, aus der es kein Entkommen gibt. Der pensionierte Detective Whitmore hat mit dem alten Fall eines pädophilen Vergewaltigers beschäftigt und ist dabei auf Ungereimtheiten gestoßen. Diese Nachforschungen kosten ihn das Leben, seine Unterlagen werden gestohlen, Cyrus Haven entdeckt eine Verbindung zu Evie. Die Jagd beginnt… Die Ermittlungen der Polizei in der Person von Chief Inspector Lenny Parvel und den Erkenntnissen von Cyrus Haven, nicht immer kongruent mit seiner Chefin, sind auf der Spur eines Pädophilenrings, der bis in hohe politische und gesellschaftliche Kreise führt. Robotham gelingt mit FÜRCHTE DIE SCHATTEN ein mitreißender, packender Roman. Ein spektakulärer Plot, eine überzeugende Figurenzeichung und jede Menge Action. Der Schreibstil ist exzellent und nimmt den Leser bis zum Schluss in Beschlag. Robotham mag ein Autonarr sein, spielt ein Rolls-Royce Silver Shadow im Thriller eine besondere Rolle: „Männer widmen einem Wagen oft mehr Aufmerksamkeit als ihrer Ehefrau oder Freundin, weil der Wagen ihnen ein Gefühl von Macht und Freiheit verleiht. Im Gegensatz zu einer Frau gibt es bei einem Auto einen Schlüssel oder eine Fernzündung, und es springt in der Regel beim ersten Mal an. Es protestiert nicht gegen Entscheidungen, verlangt nicht mehr Hingabe und wird auch nicht eifersüchtig oder launisch. Ein Auto kann repräsentieren, wer man ist oder sein will. Wohlhabend. Stilvoll. Schnell. Sportlich. Ein Mann findet vielleicht nie seine Traumfrau, aber er kann seinen Traumwagen besitzen.“ (S.54)

Unsere Kund*innen meinen

Fürchte die Schatten

von Michael Robotham

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fürchte die Schatten