• Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
Band 1

Fräulein Wunder

Sylt-Saga 1 - Roman

Buch (Taschenbuch)

15,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Fräulein Wunder

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,39 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

20826

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.03.2022

Verlag

Heyne

Seitenzahl

480

Beschreibung

Rezension

»Charmant!« ("HÖRZU")
»Perfekte Urlaubslektüre.« ("Meins")
»Fulminanter Auftakt der Familiengeschichte und eine Zeitreise von den 1950er Jahren bis in die Gegenwart.« ("Westfälische Nachrichten")
»Die spannende Geschichte wurde von der Autorin mit viel Gefühl, Nostalgie sowie Leidenschaft zu Papier gebracht und hält einige Überraschungen bereit, die durch den fesselnden Schreibstil ins Herz gehen.« ("SYLT life")
»Ein Schmöker, der durchaus nicht nur Sylt im Blick hat und ein eindrucksvolles Sittenbild der 60er-Jahre zeichnet.« ("LandGang")
»Ein vielversprechender Auftakt der Saga, die zeigt, dass Gisa Pauly nicht nur Mamma-Carlotta-Krimis kann. Nicht nur für Sylt-Fans.« ("Ruhr Nachrichten")
»Der Auftakt der Sylt-Saga von Gisa Pauly ist vielversprechend.« ("Schweizer Familie (CH)")
»Bestseller-Autorin Gisa Pauly hat einen Pageturner geschrieben, bei dessen Lesen man sich gleich in die Sanddünen von Sylt versetzt fühlt.« ("Ludwigsburger Wochenblatt")

Details

Verkaufsrang

20826

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.03.2022

Verlag

Heyne

Seitenzahl

480

Maße (L/B/H)

20,4/13,9/4,3 cm

Gewicht

615 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-42577-4

Weitere Bände von Die Sylt-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Auftakt der Sylt-Saga - der Traum der Freiheit

leseHuhn am 06.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fräulein Wunder ~ Sylt-Saga von Gisa Pauly erschienen im Heyne Verlag am 08. März 2022 Taschenbuch 480 Seiten Klappentext Wo der Wind nach Freiheit klingt und das Meer nach Hoffnung riecht. 1959. Im kleinen Ort Riekenbüren wird Brit von allen >>Fräulein Wunder<< genannt. Ihre Eltern sind anständige Leute - und Brit langweilt sich zu Tode. Raus in die weite Welt will sie! Wine Klassenfahrt nach Sylt bringt endlich die ersehnte Freiheit. Sie kann nicht ahnen, dass diese Reise ihr Leben für immer verändern wird. Denn auf der Insel angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den Hotelpagen Arne. Doch das Schicksal reißt sie auseinander, und es wird drei lange jahre dauern, bis Brit auf die Insel zurückkehrt und sich auf die Suche nach der Liebe ihres Lebens begibt. Ohne zu wissen, dass Arne nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat ... Meine Meinung Der Auftakt der Sylt-Saga beginnt mit Brit. Eine junges Mädchen mit großen Träumen, die sie aber nicht ausleben darf. Die kurze Beziehung zu Arne bleibt nicht ohne Folgen. Aber weder Brit noch Arne erfahren, was die Eltern im Hintergrund arrangieren. Brit lässt sich nicht unterkriegen und geht ihren eigenen Weg ohne Zustimmung der Eltern und immer mit der Gefahr im Rücken dabei entdeckt zu werden. Von der Volljährigkeit ist sie noch Lichtjahre entfernt. Auf ihrem Weg begleiten sie Romy und Olaf, und auch ihre Geschichten sind sehr spannend. Auch über Arne erfahren wir einiges. Die Autorin hat alles mit bildhaften Beschreibungen und authentischen Charakteren zu einem spannenden historischen Roman zusammengeführt. Ihr Schreibstil hat mich nur so über die Zeilen fliegen lassen. Fazit Fräulein Wunder ~ Sylt-Saga erzählt aus verschiedenen Perspektiven von einer entbehrungsreichen Zeit. Von mir gibt es 5 und eine Leseempfehlung. Und nun warte ich gespannt auf den zweiten Band der Trilogie.

Auftakt der Sylt-Saga - der Traum der Freiheit

leseHuhn am 06.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fräulein Wunder ~ Sylt-Saga von Gisa Pauly erschienen im Heyne Verlag am 08. März 2022 Taschenbuch 480 Seiten Klappentext Wo der Wind nach Freiheit klingt und das Meer nach Hoffnung riecht. 1959. Im kleinen Ort Riekenbüren wird Brit von allen >>Fräulein Wunder<< genannt. Ihre Eltern sind anständige Leute - und Brit langweilt sich zu Tode. Raus in die weite Welt will sie! Wine Klassenfahrt nach Sylt bringt endlich die ersehnte Freiheit. Sie kann nicht ahnen, dass diese Reise ihr Leben für immer verändern wird. Denn auf der Insel angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den Hotelpagen Arne. Doch das Schicksal reißt sie auseinander, und es wird drei lange jahre dauern, bis Brit auf die Insel zurückkehrt und sich auf die Suche nach der Liebe ihres Lebens begibt. Ohne zu wissen, dass Arne nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat ... Meine Meinung Der Auftakt der Sylt-Saga beginnt mit Brit. Eine junges Mädchen mit großen Träumen, die sie aber nicht ausleben darf. Die kurze Beziehung zu Arne bleibt nicht ohne Folgen. Aber weder Brit noch Arne erfahren, was die Eltern im Hintergrund arrangieren. Brit lässt sich nicht unterkriegen und geht ihren eigenen Weg ohne Zustimmung der Eltern und immer mit der Gefahr im Rücken dabei entdeckt zu werden. Von der Volljährigkeit ist sie noch Lichtjahre entfernt. Auf ihrem Weg begleiten sie Romy und Olaf, und auch ihre Geschichten sind sehr spannend. Auch über Arne erfahren wir einiges. Die Autorin hat alles mit bildhaften Beschreibungen und authentischen Charakteren zu einem spannenden historischen Roman zusammengeführt. Ihr Schreibstil hat mich nur so über die Zeilen fliegen lassen. Fazit Fräulein Wunder ~ Sylt-Saga erzählt aus verschiedenen Perspektiven von einer entbehrungsreichen Zeit. Von mir gibt es 5 und eine Leseempfehlung. Und nun warte ich gespannt auf den zweiten Band der Trilogie.

Ein Lesehighlight

Belis am 27.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich etwas erleben! Brit sieht in der Klassenfahrt nach Sylt die Chance endlich dem kleinbürgerlichen Trott zu entfliehen. Die neugewonnene Freiheit und dazu die große Liebe gefunden. Doch unverhofft schwanger ist sie als Minderjährige ihren Eltern völlig ausgeliefert. Der werdende Vater Arne ist plötzlich spurlos verschwunden. Die Lösung der werdenden Großeltern für das Problem widerstrebt der jungen Frau zutiefst. Zunächst muss Brit sich allerdings fügen. Doch eine unverhoffte Begegnung verändert zum wiederholten Male Brits Zukunftspläne. Wie soll sie jedoch die Liebe ihres Lebens wiederfinden? Drei Jahre später verschlägt das Schicksal Brit zufälligerweise an den Ort wo alles begann. Sylt. Der authentische Sprachstil versetzt mich umgehend ins Jahr 1959. Unterschiedliche Handlungsstränge und abwechselnde Erzählperspektiven lassen mich die Geschichte voll und ganz miterleben. Die sich immer weiter aufbauende Spannung entsteht durch überraschende Wendungen und teils dramatische Entwicklungen. Der Autorin gelingt es mühelos die Erzählung vor meinen Augen abzuspielen, mit ausdruckstarkem Flair und bildhaften Schilderungen. Ich spüre den Wind, die Brise am Meer ebenso wie ich den Duft köstlichen Naschwerks in der Nase habe. Thematisiert werden unter anderem das beginnende Wirtschaftswunder sowie das zeitgenössische Aufbäumen der Jugend. Geschickt eingeflochtene Geheimnisse der Vergangenheit, zufällige Schicksalsbegegnungen und noch vieles mehr ergänzen diesen Roman zu einem gelungenen Auftakt. Charaktertiefe Protagonisten entwickeln sich im Laufe der Handlung unterschiedlich. Mal vorhersehbar, mal überraschend. Ein besonderes Augenmerk wird auf den Wertewandel der Frau gelegt. In diesem ersten Teil schildert die Autorin Begebenheiten von 1959 bis 1964. Ich freue mich sehr auf die nächsten Teile der bewegenden Sylt-Saga, das emotionale Ende lässt viele Vermutungen zu. Ich gebe begeistert eine Leseempfehlung für diesen historisch authentischen Lesegenuss. Eine mit viel Gefühl und Herzblut erzählte geschichtlich fundierte und doch fiktive Geschichte.

Ein Lesehighlight

Belis am 27.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich etwas erleben! Brit sieht in der Klassenfahrt nach Sylt die Chance endlich dem kleinbürgerlichen Trott zu entfliehen. Die neugewonnene Freiheit und dazu die große Liebe gefunden. Doch unverhofft schwanger ist sie als Minderjährige ihren Eltern völlig ausgeliefert. Der werdende Vater Arne ist plötzlich spurlos verschwunden. Die Lösung der werdenden Großeltern für das Problem widerstrebt der jungen Frau zutiefst. Zunächst muss Brit sich allerdings fügen. Doch eine unverhoffte Begegnung verändert zum wiederholten Male Brits Zukunftspläne. Wie soll sie jedoch die Liebe ihres Lebens wiederfinden? Drei Jahre später verschlägt das Schicksal Brit zufälligerweise an den Ort wo alles begann. Sylt. Der authentische Sprachstil versetzt mich umgehend ins Jahr 1959. Unterschiedliche Handlungsstränge und abwechselnde Erzählperspektiven lassen mich die Geschichte voll und ganz miterleben. Die sich immer weiter aufbauende Spannung entsteht durch überraschende Wendungen und teils dramatische Entwicklungen. Der Autorin gelingt es mühelos die Erzählung vor meinen Augen abzuspielen, mit ausdruckstarkem Flair und bildhaften Schilderungen. Ich spüre den Wind, die Brise am Meer ebenso wie ich den Duft köstlichen Naschwerks in der Nase habe. Thematisiert werden unter anderem das beginnende Wirtschaftswunder sowie das zeitgenössische Aufbäumen der Jugend. Geschickt eingeflochtene Geheimnisse der Vergangenheit, zufällige Schicksalsbegegnungen und noch vieles mehr ergänzen diesen Roman zu einem gelungenen Auftakt. Charaktertiefe Protagonisten entwickeln sich im Laufe der Handlung unterschiedlich. Mal vorhersehbar, mal überraschend. Ein besonderes Augenmerk wird auf den Wertewandel der Frau gelegt. In diesem ersten Teil schildert die Autorin Begebenheiten von 1959 bis 1964. Ich freue mich sehr auf die nächsten Teile der bewegenden Sylt-Saga, das emotionale Ende lässt viele Vermutungen zu. Ich gebe begeistert eine Leseempfehlung für diesen historisch authentischen Lesegenuss. Eine mit viel Gefühl und Herzblut erzählte geschichtlich fundierte und doch fiktive Geschichte.

Unsere Kund*innen meinen

Fräulein Wunder

von Gisa Pauly

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Daniela Schulte

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Daniela Schulte

OSIANDER Leutkirch

Zum Portrait

4/5

Sylt in Zeiten des Wirtschaftwunders

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Brit, 16 Jahre, will endlich raus aus ihrem langweiligen Heimatdorf. Aber das ist alles nicht so einfach im Deutschland Ende der 50ziger Jahre. Eine Zeit in der die Eltern das Leben ihrer Kinder planten. Als Brit mit ihrer Klasse nach Sylt reist, sich Hals über Kopf in den attraktiven Arne verliebt und schwanger wird, nimmt ihr Leben unvorhergesehene Wendungen. Gisela Pauly ist ein ordentlich und unterhaltsam geschriebener Roman mit einem guten Spannungsbogen gelungen. Schöne Urlaubslektüre für den Strand
4/5

Sylt in Zeiten des Wirtschaftwunders

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Brit, 16 Jahre, will endlich raus aus ihrem langweiligen Heimatdorf. Aber das ist alles nicht so einfach im Deutschland Ende der 50ziger Jahre. Eine Zeit in der die Eltern das Leben ihrer Kinder planten. Als Brit mit ihrer Klasse nach Sylt reist, sich Hals über Kopf in den attraktiven Arne verliebt und schwanger wird, nimmt ihr Leben unvorhergesehene Wendungen. Gisela Pauly ist ein ordentlich und unterhaltsam geschriebener Roman mit einem guten Spannungsbogen gelungen. Schöne Urlaubslektüre für den Strand

Daniela Schulte
  • Daniela Schulte
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Stefanie Andres

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Stefanie Andres

OSIANDER Baiersbronn

Zum Portrait

5/5

Auf nach Sylt mit der jungen Britt - fesselnd, emotional, stimmungsvoll

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Britt ist 16 Jahre alt als sie das erste Mal der ländlichen Obhut der Eltern entkommt. Die Klassenfahrt geht nach Sylt wo sie nicht nur das erste Mal spürt was Freiheit bedeutet sondern auch, wie sich die große Liebe anfühlt. Nur sind diese ersten Liebestage folgenschwer und als Britts Eltern die ungewollte Schwangerschaft entdecken stecken sie Britt in ein Heim für ledige Schwangere. Von dort kann sie noch vor der Entbindung fliehen, ist aber nun, minderjährig, mit Baby auf sich allein gestellt. Von den Eltern verstoßen, von der Liebe betrogen startet sie in ein selbstbestimmtes Leben - allen Widrigkeiten zu trotz.
5/5

Auf nach Sylt mit der jungen Britt - fesselnd, emotional, stimmungsvoll

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Britt ist 16 Jahre alt als sie das erste Mal der ländlichen Obhut der Eltern entkommt. Die Klassenfahrt geht nach Sylt wo sie nicht nur das erste Mal spürt was Freiheit bedeutet sondern auch, wie sich die große Liebe anfühlt. Nur sind diese ersten Liebestage folgenschwer und als Britts Eltern die ungewollte Schwangerschaft entdecken stecken sie Britt in ein Heim für ledige Schwangere. Von dort kann sie noch vor der Entbindung fliehen, ist aber nun, minderjährig, mit Baby auf sich allein gestellt. Von den Eltern verstoßen, von der Liebe betrogen startet sie in ein selbstbestimmtes Leben - allen Widrigkeiten zu trotz.

Stefanie Andres
  • Stefanie Andres
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Fräulein Wunder

von Gisa Pauly

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder
  • Fräulein Wunder