Sherlock Holmes Bd. 1

Eine Studie in Scharlachrot / Das Zeichen der Vier

Arthur Conan Doyle

Buch (Gebundene Ausgabe)
Buch (Gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 4,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

8,69 €

Accordion öffnen
  • Das Zeichen der Vier

    2 CD (2014)

    Sofort lieferbar

    8,69 €

    9,99 €

    2 CD (2014)

Hörbuch-Download

ab 3,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Romane „Studie in Scharlachrot“ und „Das Zeichen der Vier“ sind der Auftakt des wohl berühmtesten Ermittler-Duos der Weltliteratur:

Im London des 19. Jahrhunderts trifft Dr. John Watson auf den exzentrischen Detektiv Sherlock Holmes. In der Baker Street 221 b gründen die beiden eine zunächst zweckmäßige Wohngemeinschaft. Doch Watsons Neugierde auf die Tätigkeiten seines Mitbewohners zieht ihn schnell in den Strudel der Ereignisse. Ihre gemeinsamen Abenteuer führen sie über dunkle Straßen durch verborgene Gassen zu mysteriösen Schauplätzen entlang der Themse.

Die detailverliebte Gestaltung, aufwendige Illustrationen und zahlreiche zeitgenössische Beilagen machen diese Ausgabe zu einem einzigartigen Leseerlebnis! Dazu entführen 11 Extras in Faksimile-Optik den Leser tief in die Welt des großen Ermittlerduos. Ein tolles Buch nicht nur für Fans!

Produktdetails

Verkaufsrang 6396
Einband Gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 16.08.2021
Verlag Coppenrath
Seitenzahl 320
Maße (L/B/H) 19,8/14,2/3,2 cm
Gewicht 605 g
Auflage 1
Reihe Schmuckausgabe
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-649-63900-8

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

8 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Spannend, packend, nicht mehr loslassend!

bluetenzeilen am 27.08.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Im London des 19. Jahrhunderts trifft Dr. John Watson auf den exzentrischen Detektiv Sherlock Holmes. In der Baker Street 221 b gründen die beiden eine zunächst zweckmäßige Wohngemeinschaft. Doch Watsons Neugierde auf die Tätigkeiten seines Mitbewohners zieht ihn schnell in den Strudel der Ereignisse. Ihre gemeinsamen Abenteuer führen sie über dunkle Straßen durch verborgene Gassen zu mysteriösen Schauplätzen entlang der Themse. Meinung: Die Geschichten rund um Sherlock Holmes und Watson zählen einfach schon so lange zu meinen liebsten Büchern. Umso schöner war es nun, erneut in die Welt abtauchen zu können und mit den beiden einen spannenden Fall gefolgt vom nächsten zu erleben. Dabei muss ich jedoch auf die wunderschöne Gestaltung der Schmuckausgabe eingehen. Nicht nur das Cover ist traumhaft, sondern auch die kleinen Briefe sowie Besonderheit, die das Lesen zu einem Erlebnis gemacht haben. Ich liebe, wie die Farben miteinander harmonieren und auch die Besonderheiten sind mir sofort ins Auge gesprungen. Die Skyline von London im Hintergrund wurde spannend gestaltet und hat sofort meine Neugierde geweckt. Ich habe mich in den Stil der Gestaltung total verliebt und finde diese Ausgabe einfach nur unheimlich schön gestaltet worden. Dabei war der Schreibstil fesselnd, mitreißend und nicht mehr loslassend. Die Bücher sind zwar schon etwas älter, die Leichtigkeit sowie Verständlichkeit des Inhaltes war jedoch immer gegeben, auch wenn es hin und wieder natürlich vorkam, dass manche Szenen etwas umständlich waren. Fast ist mir auch gar nicht wirklich aufgefallen, dass es sich um einen Klassiker handelt. Auch wenn ich ehrlicherweise eher selten in diesem Genre lese, konnten mich die Fälle ab dem ersten Moment mitreißen, sodass ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Ich war gefangen in der Welt von London, den cleveren Gedanken von Sherlock und Watson, die mit Präzision immer eine Idee fanden, den Auftrag zu erfüllen und die Fälle zu lösen. Dabei wurden zwei Geschichten erzählt, die für mich als Leser greifbar waren. Auch wenn ich natürlich eine Präferenz zum zweiten Teil hatte, mochte ich auch die Geschichte zuvor gerne, auch wenn sie mich nicht ganz so sehr mitreißen konnte. Das Setting wurde ideal beschrieben, sodass ich indirekt das Gefühl hatte, selbst in London zu sein und auf Spurensuche mit den beiden zu gehen. Ich glaube jeder kennt Sherlock Holmes, ein Meister seines Wissens, schlau und doch nicht unbedingt beliebt. Er kommt jedem Geheimnis auf die Spur und hat dabei immer den richtigen Riecher. Auch wenn Watson und Holmes eigentlich nicht wirklich miteinander können, steht auch schnell fest, dass sie im Team doch hervorragend miteinander harmonieren, auch wenn sich die beiden diese Tatsache eher weniger eingestehen wollen. Ich mochte die Dynamik, die zwischen ihnen vorherrschte und die für mich als Leser irgendwie auch total greifbar war. Hinzukommt, dass die beiden sich unbewusst auch selbst im Verlaufe der Geschichten entwickeln und ihre Freundschaft zueinander festigen. Ein wirklich unglaublich spannendes Buch, dass ich jedem nur ans Herz legen kann, der erneut in die grauenvolle und doch mysteriöse Zeit des 19. Jahrhunderts abtauchen möchte. Ich mochte Sherlock als schwierigen und doch unglaublich spannenden Charakter richtig gerne, habe jedoch auch die Fälle, das Setting sowie die Gestaltung des Buches insgesamt in mein Herz geschlossen. Schon jetzt freue ich mich riesig auf den zweiten Fall, der ja bereits erschienen ist und bei uns auch noch darauf wartet, gelesen zu werden.

Spannend, packend, nicht mehr loslassend!

bluetenzeilen am 27.08.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Im London des 19. Jahrhunderts trifft Dr. John Watson auf den exzentrischen Detektiv Sherlock Holmes. In der Baker Street 221 b gründen die beiden eine zunächst zweckmäßige Wohngemeinschaft. Doch Watsons Neugierde auf die Tätigkeiten seines Mitbewohners zieht ihn schnell in den Strudel der Ereignisse. Ihre gemeinsamen Abenteuer führen sie über dunkle Straßen durch verborgene Gassen zu mysteriösen Schauplätzen entlang der Themse. Meinung: Die Geschichten rund um Sherlock Holmes und Watson zählen einfach schon so lange zu meinen liebsten Büchern. Umso schöner war es nun, erneut in die Welt abtauchen zu können und mit den beiden einen spannenden Fall gefolgt vom nächsten zu erleben. Dabei muss ich jedoch auf die wunderschöne Gestaltung der Schmuckausgabe eingehen. Nicht nur das Cover ist traumhaft, sondern auch die kleinen Briefe sowie Besonderheit, die das Lesen zu einem Erlebnis gemacht haben. Ich liebe, wie die Farben miteinander harmonieren und auch die Besonderheiten sind mir sofort ins Auge gesprungen. Die Skyline von London im Hintergrund wurde spannend gestaltet und hat sofort meine Neugierde geweckt. Ich habe mich in den Stil der Gestaltung total verliebt und finde diese Ausgabe einfach nur unheimlich schön gestaltet worden. Dabei war der Schreibstil fesselnd, mitreißend und nicht mehr loslassend. Die Bücher sind zwar schon etwas älter, die Leichtigkeit sowie Verständlichkeit des Inhaltes war jedoch immer gegeben, auch wenn es hin und wieder natürlich vorkam, dass manche Szenen etwas umständlich waren. Fast ist mir auch gar nicht wirklich aufgefallen, dass es sich um einen Klassiker handelt. Auch wenn ich ehrlicherweise eher selten in diesem Genre lese, konnten mich die Fälle ab dem ersten Moment mitreißen, sodass ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Ich war gefangen in der Welt von London, den cleveren Gedanken von Sherlock und Watson, die mit Präzision immer eine Idee fanden, den Auftrag zu erfüllen und die Fälle zu lösen. Dabei wurden zwei Geschichten erzählt, die für mich als Leser greifbar waren. Auch wenn ich natürlich eine Präferenz zum zweiten Teil hatte, mochte ich auch die Geschichte zuvor gerne, auch wenn sie mich nicht ganz so sehr mitreißen konnte. Das Setting wurde ideal beschrieben, sodass ich indirekt das Gefühl hatte, selbst in London zu sein und auf Spurensuche mit den beiden zu gehen. Ich glaube jeder kennt Sherlock Holmes, ein Meister seines Wissens, schlau und doch nicht unbedingt beliebt. Er kommt jedem Geheimnis auf die Spur und hat dabei immer den richtigen Riecher. Auch wenn Watson und Holmes eigentlich nicht wirklich miteinander können, steht auch schnell fest, dass sie im Team doch hervorragend miteinander harmonieren, auch wenn sich die beiden diese Tatsache eher weniger eingestehen wollen. Ich mochte die Dynamik, die zwischen ihnen vorherrschte und die für mich als Leser irgendwie auch total greifbar war. Hinzukommt, dass die beiden sich unbewusst auch selbst im Verlaufe der Geschichten entwickeln und ihre Freundschaft zueinander festigen. Ein wirklich unglaublich spannendes Buch, dass ich jedem nur ans Herz legen kann, der erneut in die grauenvolle und doch mysteriöse Zeit des 19. Jahrhunderts abtauchen möchte. Ich mochte Sherlock als schwierigen und doch unglaublich spannenden Charakter richtig gerne, habe jedoch auch die Fälle, das Setting sowie die Gestaltung des Buches insgesamt in mein Herz geschlossen. Schon jetzt freue ich mich riesig auf den zweiten Fall, der ja bereits erschienen ist und bei uns auch noch darauf wartet, gelesen zu werden.

Ganz viel liebe für diese schöne Schmuckausgabe!

Bewertung aus Überlingen am 19.08.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Durch einen Zufall gerät Dr. Watson an den Detektiv Sherlock Holmes und findet damit nicht nur einen Mitbewohner und Freund, sondern auch viele spannende Abenteuer und Fälle. Das Buch fasst die Geschichte des Kennenlernens sowie einen weiterer gemeinsamen Fall zusammen und das in einer Sprache, die einen zwar in die passende Zeit versetzt, trotz allem jedoch angenehm zu lesen ist. Die Geschichten rund um Sherlock Holmes gehören aus gutem Grund zu den Klassikern: Sie sind spannend geschrieben, mit einer Prise Humor und man kann selbst an der Seite des Detektivs ermitteln und rätseln. Die Schmuckausgabe des Coppenrath Verlags verpackt das einfach so wunderschön, dass ich mich gar nicht satt sehen konnte: Die Seiten sind durch kleine und schlichte Zeichnungen verschönert und immer wieder findet sich zwischen den Seiten eine Karte, ein Flyer oder Ähnliches, wodurch die Geschichte noch greifbarer und authentischer wird. Von mir eine klare Leseempfehlung mit 5/5 Sternen.

Ganz viel liebe für diese schöne Schmuckausgabe!

Bewertung aus Überlingen am 19.08.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Durch einen Zufall gerät Dr. Watson an den Detektiv Sherlock Holmes und findet damit nicht nur einen Mitbewohner und Freund, sondern auch viele spannende Abenteuer und Fälle. Das Buch fasst die Geschichte des Kennenlernens sowie einen weiterer gemeinsamen Fall zusammen und das in einer Sprache, die einen zwar in die passende Zeit versetzt, trotz allem jedoch angenehm zu lesen ist. Die Geschichten rund um Sherlock Holmes gehören aus gutem Grund zu den Klassikern: Sie sind spannend geschrieben, mit einer Prise Humor und man kann selbst an der Seite des Detektivs ermitteln und rätseln. Die Schmuckausgabe des Coppenrath Verlags verpackt das einfach so wunderschön, dass ich mich gar nicht satt sehen konnte: Die Seiten sind durch kleine und schlichte Zeichnungen verschönert und immer wieder findet sich zwischen den Seiten eine Karte, ein Flyer oder Ähnliches, wodurch die Geschichte noch greifbarer und authentischer wird. Von mir eine klare Leseempfehlung mit 5/5 Sternen.

Unsere Kund*innen meinen

Sherlock Holmes Bd. 1

von Arthur Conan Doyle

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1
  • Sherlock Holmes Bd. 1