Unser kostbares Leben

Roman. Von der Bestseller-Autorin von "Zwei Handvoll Leben"

Katharina Fuchs

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine Epoche im Umbruch - Die Geschichte zweier Jahrzehnte: Drei Frauen gehen ihren Weg

Bestseller-Autorin Katharina Fuchs erzählt von ihrer eigenen Kindheit, die Geschichte von drei jungen Frauen, die in den 70er Jahren gegen gesellschaftliche Missstände und die Vorstellungen ihrer Eltern rebellieren.

Nach der Geschichte ihrer Großmütter, ihrer Mutter und Tante, erzählt Katharina Fuchs nun von einer Kindheit und Jugend in den 70er und 80er Jahren. Mainheim 1972: Minka und Caro eröffnen die Schwimmbadsaison, als ihr Klassenkamerad Guy vor ihren Augen verunglückt. Am selben Tag trifft das vietnamesische Waisenkind Claire im Kinderheim ein. Das Netzwerk ihrer Väter, des SPD-Bürgermeisters und des Fabrikdirektors beginnt zu arbeiten. Die Freundinnen realisieren, dass in der kleinen Industriestadt nichts mehr stimmt: Vergiftetes Flusswasser, Tierversuche und Experimente mit Psychopharmaka. Wie kostbar ist ein Leben? Katharina Fuchs erzählt intensiv und authentisch über den Höhepunkt der Umweltzerstörung in den 70er Jahren und wie wir die Wende selbst beschwören mussten.

Die wahre Geschichte ihrer Großmütter sowie ihrer Mutter und Tante erzählt die Bestseller-Autorin in den historischen Romanen »Zwei Handvoll Leben« (1914-1953) und »Neuleben« (50er und 60er Jahre).

Produktdetails

Verkaufsrang 161
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 25.12.2021
Verlag Droemer Knaur Verlag
Seitenzahl 624 (Printausgabe)
Dateigröße 3507 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783426461211

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

60 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

"Wie kostbar ist ein Leben?"

Tanja W. am 16.01.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Ich bin ein großer Fan der Bücher von Katharina Fuchs. "Unser kostbares Leben" hat mich sehr berührt. Wir begleiten Caro, Minka und Claire durch die 70er und 80er Jahre. Durch den tragischen Unfall von Guy, ihrem Klassenkameraden, werden sie schneller erwachsen als ihnen lieb ist. Vertuschung, Umweltverschmutzung durch die Fabriken, Tierversuche und Arzneimittelversuche bei Heimkindern stehen auf der Tagesordnung. Sie lernen hinter die bürgerliche Fassade ihrer Kleinstadt und ihres Elternhauses zu schauen, beginnen sich zu wehren und zu begreifen "wie kostbar unser Leben" wirklich ist. Durch die Schreibweise von Katharina Fuchs, in der jeder der Figuren abwechselnd erzählt (nicht nur die drei Mädchen, sondern auch die Eltern und viele andere), bekommt der Leser eine ganz besondere Sicht auf die Dinge. Sehr detailliert werden auch die geschichtlichen Hintergründe, wie z. B. die Wahlen, die Gründung der Grünen, Atomkraftproteste, die Attentate von München usw. beschrieben. Schockiert haben mich die Experimente mit Psychopharmaka bei Heimkindern. Die Autorin schafft es sehr einfühlsam, ihren Figuren Leben einzuhauchen. Sie haben Ecken und Kanten und kommen sehr realistisch rüber. Geschickt wird hier wahres mit fiktivem vermischt. Von mir bekommt dieser Roman, der mir wirklich unter die Haut gegangen ist, 5 von 5 Sterne.

"Wie kostbar ist ein Leben?"

Tanja W. am 16.01.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Ich bin ein großer Fan der Bücher von Katharina Fuchs. "Unser kostbares Leben" hat mich sehr berührt. Wir begleiten Caro, Minka und Claire durch die 70er und 80er Jahre. Durch den tragischen Unfall von Guy, ihrem Klassenkameraden, werden sie schneller erwachsen als ihnen lieb ist. Vertuschung, Umweltverschmutzung durch die Fabriken, Tierversuche und Arzneimittelversuche bei Heimkindern stehen auf der Tagesordnung. Sie lernen hinter die bürgerliche Fassade ihrer Kleinstadt und ihres Elternhauses zu schauen, beginnen sich zu wehren und zu begreifen "wie kostbar unser Leben" wirklich ist. Durch die Schreibweise von Katharina Fuchs, in der jeder der Figuren abwechselnd erzählt (nicht nur die drei Mädchen, sondern auch die Eltern und viele andere), bekommt der Leser eine ganz besondere Sicht auf die Dinge. Sehr detailliert werden auch die geschichtlichen Hintergründe, wie z. B. die Wahlen, die Gründung der Grünen, Atomkraftproteste, die Attentate von München usw. beschrieben. Schockiert haben mich die Experimente mit Psychopharmaka bei Heimkindern. Die Autorin schafft es sehr einfühlsam, ihren Figuren Leben einzuhauchen. Sie haben Ecken und Kanten und kommen sehr realistisch rüber. Geschickt wird hier wahres mit fiktivem vermischt. Von mir bekommt dieser Roman, der mir wirklich unter die Haut gegangen ist, 5 von 5 Sterne.

Tiefgründiger Wälzer

Waterlilly am 16.01.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Schon der Klappentext von „Unser kostbares Leben“ ist perfekt, denn während bei manchen Büchern fast schon zu viel verraten wird, stellte ich hier von Kapitel zu Kapitel fest, dass der Roman wie eine Wundertüte ist und mir Themen präsentiert, auf die ich in dieser intensiven Form nicht vorbereitet war. Die Handlung beginnt 1972. Ich selbst bin 1980 geboren, trotzdem fühlte ich mich an vielen Stellen an meine eigene Kindheit erinnert. Die Erwähnungen von Mundorgel, Gummitwist und Langspielplatten machten direkt ein wenig wehmütig. Die Beschreibungen von Personen und Umgebungen sind wahnsinnig bildhaft und realistisch. Es ist gerade Winter und doch konnte ich beim Lesen die heißen Sommertage fast schon selber spüren. Für sein Geld bekommt man hier ordentlich Lesematerial. Über 600 Seiten, bedruckt in kleiner, enger Schrift und eine Handlung, die gleichermaßen tiefgründig als auch vielschichtig ist. Katharina Fuchs führt eine große Zahl von Charakteren ein, aus deren Sicht abwechselnd berichtet wird. Trotz schnell wechselnder Perspektiven und einem Zeitraum von einem Jahrzehnt fiel es mir leicht, den Überblick zu behalten. Dennoch muss ich zugeben, dass ich nicht alle Personen gleich interessant fand. Die Kapitel über die Eltern, vor allem die Intrigen der Herrenrunde zogen sich teilweise ziemlich in die Länge. Ganz anders erging es mir, wenn aus Sicht von Caro, Minka oder Claire erzählt wurde. Dann war ich mitten im Geschehen. Wir begleiten die drei ab dem Alter von 10 Jahren, über die Schulzeit hinweg bis zum Einstieg ins Erwachsenenleben. Meine Lieblingsperson in diesem Buch war Claire, ein vietnamesisches Flüchtlingskind mit extrem hohen IQ. Ihr Werdegang hat mich auf ganzer Linie beeindruckt und gefesselt. „Unser kostbares Leben“ ist ein schwermütiges Buch. Trotz glücklicher Momente liegt der Fokus auf Dingen, die auf unserer Welt schieflaufen, insbesondere der Ausbeutung von Umwelt, Mensch und Tier für Geld. Es ist frustrierend, dass obwohl es in einigen Teilbereichen auf jeden Fall Fortschritte gibt, wir in anderen in den letzten 40 Jahren kaum vorwärtsgekommen sind. Wie ein roter Faden ziehen sich die Bundestagswahlen durch den Roman. Mit Blick auf derzeitige Wahlergebnisse ist es fast schon kurios zu lesen, mit welchen Prozentsätzen die Parteien damals abgeschnitten haben. „Unser kostbares Leben“ war für mich ein Leseerlebnis. An manchen Stellen für meinen Geschmack zwar ein wenig langatmig und überfrachtet mit Charakteren und Themen, gleichzeitig ist Katharina Fuchs in meinen Augen eine großartige Schriftstellerin, die unglaublich gut mit Worten umgehen kann. Diese Buch geht über reine Unterhaltungsliteratur hinaus, regt den Leser zum Nachdenken an und gibt Informationen mit auf den Weg, an die man sich noch lange nach der letzten Zeile erinnert.

Tiefgründiger Wälzer

Waterlilly am 16.01.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Schon der Klappentext von „Unser kostbares Leben“ ist perfekt, denn während bei manchen Büchern fast schon zu viel verraten wird, stellte ich hier von Kapitel zu Kapitel fest, dass der Roman wie eine Wundertüte ist und mir Themen präsentiert, auf die ich in dieser intensiven Form nicht vorbereitet war. Die Handlung beginnt 1972. Ich selbst bin 1980 geboren, trotzdem fühlte ich mich an vielen Stellen an meine eigene Kindheit erinnert. Die Erwähnungen von Mundorgel, Gummitwist und Langspielplatten machten direkt ein wenig wehmütig. Die Beschreibungen von Personen und Umgebungen sind wahnsinnig bildhaft und realistisch. Es ist gerade Winter und doch konnte ich beim Lesen die heißen Sommertage fast schon selber spüren. Für sein Geld bekommt man hier ordentlich Lesematerial. Über 600 Seiten, bedruckt in kleiner, enger Schrift und eine Handlung, die gleichermaßen tiefgründig als auch vielschichtig ist. Katharina Fuchs führt eine große Zahl von Charakteren ein, aus deren Sicht abwechselnd berichtet wird. Trotz schnell wechselnder Perspektiven und einem Zeitraum von einem Jahrzehnt fiel es mir leicht, den Überblick zu behalten. Dennoch muss ich zugeben, dass ich nicht alle Personen gleich interessant fand. Die Kapitel über die Eltern, vor allem die Intrigen der Herrenrunde zogen sich teilweise ziemlich in die Länge. Ganz anders erging es mir, wenn aus Sicht von Caro, Minka oder Claire erzählt wurde. Dann war ich mitten im Geschehen. Wir begleiten die drei ab dem Alter von 10 Jahren, über die Schulzeit hinweg bis zum Einstieg ins Erwachsenenleben. Meine Lieblingsperson in diesem Buch war Claire, ein vietnamesisches Flüchtlingskind mit extrem hohen IQ. Ihr Werdegang hat mich auf ganzer Linie beeindruckt und gefesselt. „Unser kostbares Leben“ ist ein schwermütiges Buch. Trotz glücklicher Momente liegt der Fokus auf Dingen, die auf unserer Welt schieflaufen, insbesondere der Ausbeutung von Umwelt, Mensch und Tier für Geld. Es ist frustrierend, dass obwohl es in einigen Teilbereichen auf jeden Fall Fortschritte gibt, wir in anderen in den letzten 40 Jahren kaum vorwärtsgekommen sind. Wie ein roter Faden ziehen sich die Bundestagswahlen durch den Roman. Mit Blick auf derzeitige Wahlergebnisse ist es fast schon kurios zu lesen, mit welchen Prozentsätzen die Parteien damals abgeschnitten haben. „Unser kostbares Leben“ war für mich ein Leseerlebnis. An manchen Stellen für meinen Geschmack zwar ein wenig langatmig und überfrachtet mit Charakteren und Themen, gleichzeitig ist Katharina Fuchs in meinen Augen eine großartige Schriftstellerin, die unglaublich gut mit Worten umgehen kann. Diese Buch geht über reine Unterhaltungsliteratur hinaus, regt den Leser zum Nachdenken an und gibt Informationen mit auf den Weg, an die man sich noch lange nach der letzten Zeile erinnert.

Unsere Kund*innen meinen

Unser kostbares Leben

von Katharina Fuchs

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Unser kostbares Leben