Das Dings aus dem Schrank

Das Dings aus dem Schrank

Ungekürzte Ausgabe

Buch (Gebundene Ausgabe)

12,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Die 10-jährige Sophia entdeckt in ihrem alten Wandschrank ein undefinierbares Dings. Es ist scheu und traut sich zunächst nicht heraus, also gibt Sophia ihm etwas Wasser und Gummibärchen zum Naschen. Als dann jeden Tag immer wieder ein anderes Wesen aus dem Schrank schlüpft, kommt Sophia langsam hinter das unglaubliche Geheimnis: Das Dings aus dem Schrank kann sich verwandeln, und zwar je nachdem, was es frisst und wie Sophia sich fühlt! An einem Tag ist es gummiartig wie ein Ball und macht Sophia überraschend zu einem kleinen Basketball-Profi, an einem anderen Tag wiederum ist das Dings unsichtbar und stellt damit Sophias Leben gehörig auf den Kopf!

Anja Kiel, geboren 1973, wollte als Kind am liebsten Malerin oder Tänzerin werden. Erst nach ihrem Magisterstudium in Kunstgeschichte, Philosophie und Angewandte Kulturwissenschaften entdeckte sie ihre Begeisterung für das Schreiben. Seit 2009 schreibt sie Bücher für Kinder und taucht dabei immer wieder in neue Welten ein. Sie lebt mit ihrer Familie in Hagen..
Iris Hardt wurde an einem sehr besonderen Freitag in den 70er-Jahren im Ruhrgebiet geboren. Sie ist begeisterte Sammlerin und Sperrmülljägerin alter Lampen, Tischchen, Porzellan und diverser Wandschränke und findet, jeder sollte sein eigenes Dings zu Hause haben, denn das wäre die beste Lösung für Matheprobleme, zickige Dackel und misslungene Föhnfrisuren. Da ihre Mathenoten ihre damalige Lehrerin zur Verzweiflung brachten, wurde so die Karriere zur Bankkauffrau vereitelt und sie beschloss, sich der Kinderbuchillustration zu widmen. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Münster und ist stolze Besitzerin einer richtigen Popcornmaschine.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 8 Jahr(e)

Illustrator

Iris Hardt

Verlag

Edel Kids Books – ein Verlag der Edel Verlagsgruppe

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

24,1/17,4/1,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 8 Jahr(e)

Illustrator

Iris Hardt

Verlag

Edel Kids Books – ein Verlag der Edel Verlagsgruppe

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

24,1/17,4/1,9 cm

Gewicht

625 g

Auflage

1. Auflage, Ungekürzte Ausgabe

Reihe

Edel Kids Books

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96129-226-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

aufregende Abenteuer mit einem außergewöhnlichen Dings

Petra Sch. aus Gablitz am 03.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die 10-jährige Sophia findet am Straßenrand einen wunderschönen Schrank, der früher dem Spielzeugerfinder Edmund Experiri (E.E.) gehört hat. Doch in dem Schrank lebt ein undefinierbares "Dings" namens Dings, das je nachdem, was es gefressen hat, seine Farbe und Konsistenz ändert: einmal ist es ein flauschiges violettes "Stofftier", dann ein gummiartiger roter Ball, und dann auch mal unsichtbar. Jedenfalls bringt das Dings Sophias Leben gehörig durcheinander, hilft ihr aber auch in vielen Situationen und bringt sie zum Lachen und auch zum Nachdenken. Meine Meinung: In das Dings muss man sich einfach verlieben! Es ist sooo niedlich, in jeder seiner Formen, und es ist liebenswert chaotisch, aber auch warmherzig und hilfsbereit. Trotzdem bringt es Sophia oft in Verlegenheit - auch deshalb, weil sie es natürlich verheimlichen muss, sogar vor ihrem besten Freund Jan. Der Schreibstil ist locker, leicht, witzig und kindgerecht; die Geschichte ist freundlich, farbenfroh und auch chaotisch. Und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Jeder neue Tag ist ein eigenes Kapitel. Das Tolle an dem Dings ist nicht nur, dass es jeden Tag anders aussieht (oft bekommt Sophia geheime Nachrichten von E.E. mit Fütterungs-Tipps), sondern dass es sich sehr vornehm ausdrückt, besonders höflich ist und gute, altmodische Manieren hat. Das ist nicht nur total lustig zu lesen, sondern somit lernen die Kids nebenbei noch spielerisch Freundlichkeit und Ausdrücke, die aktuell nicht mehr so oft Verwendung finden. Die Themen Freundschaft, Geheimnisse haben, Streiten und sich-wieder-vertragen, Akzeptanz und auch Mut, mal über seinen Schatten zu springen werden in dieser Geschichte spielerisch verarbeitet. Das Dings ist immer fröhlich und animiert Sophia, neue Dinge auszuprobieren und etwas zu wagen. "Es ist kein Haustier und kein Spielzeug. Und schon gar kein Katzen-Spielzeug. Es ist ein Dings. Und ein Freund. Genau wie Jan." Die färbigen Illustrationen von Iris Hardt sind wunderschön, liebevoll und sehr detailreich. Das Dings mit seinen kleinen Zähnchen sieht einfach nur oberniedlich aus!! :D Fazit: Eine ganz tolle, besonders fantasievolle Geschichte über ein außergewöhnliches, liebenswertes Dings, das Sophias Leben durcheinanderbringt und aufregender macht.

aufregende Abenteuer mit einem außergewöhnlichen Dings

Petra Sch. aus Gablitz am 03.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die 10-jährige Sophia findet am Straßenrand einen wunderschönen Schrank, der früher dem Spielzeugerfinder Edmund Experiri (E.E.) gehört hat. Doch in dem Schrank lebt ein undefinierbares "Dings" namens Dings, das je nachdem, was es gefressen hat, seine Farbe und Konsistenz ändert: einmal ist es ein flauschiges violettes "Stofftier", dann ein gummiartiger roter Ball, und dann auch mal unsichtbar. Jedenfalls bringt das Dings Sophias Leben gehörig durcheinander, hilft ihr aber auch in vielen Situationen und bringt sie zum Lachen und auch zum Nachdenken. Meine Meinung: In das Dings muss man sich einfach verlieben! Es ist sooo niedlich, in jeder seiner Formen, und es ist liebenswert chaotisch, aber auch warmherzig und hilfsbereit. Trotzdem bringt es Sophia oft in Verlegenheit - auch deshalb, weil sie es natürlich verheimlichen muss, sogar vor ihrem besten Freund Jan. Der Schreibstil ist locker, leicht, witzig und kindgerecht; die Geschichte ist freundlich, farbenfroh und auch chaotisch. Und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Jeder neue Tag ist ein eigenes Kapitel. Das Tolle an dem Dings ist nicht nur, dass es jeden Tag anders aussieht (oft bekommt Sophia geheime Nachrichten von E.E. mit Fütterungs-Tipps), sondern dass es sich sehr vornehm ausdrückt, besonders höflich ist und gute, altmodische Manieren hat. Das ist nicht nur total lustig zu lesen, sondern somit lernen die Kids nebenbei noch spielerisch Freundlichkeit und Ausdrücke, die aktuell nicht mehr so oft Verwendung finden. Die Themen Freundschaft, Geheimnisse haben, Streiten und sich-wieder-vertragen, Akzeptanz und auch Mut, mal über seinen Schatten zu springen werden in dieser Geschichte spielerisch verarbeitet. Das Dings ist immer fröhlich und animiert Sophia, neue Dinge auszuprobieren und etwas zu wagen. "Es ist kein Haustier und kein Spielzeug. Und schon gar kein Katzen-Spielzeug. Es ist ein Dings. Und ein Freund. Genau wie Jan." Die färbigen Illustrationen von Iris Hardt sind wunderschön, liebevoll und sehr detailreich. Das Dings mit seinen kleinen Zähnchen sieht einfach nur oberniedlich aus!! :D Fazit: Eine ganz tolle, besonders fantasievolle Geschichte über ein außergewöhnliches, liebenswertes Dings, das Sophias Leben durcheinanderbringt und aufregender macht.

Herz-allerdings!

Bewertung aus Siegen am 30.04.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nachdem Sophia den alten Schrank des Spielzeugerfinders E.E. mit nach Hause nimmt, entdeckt sie schon bald ein Dings, das in diesem Schrank wohnt. Zum Glück hat E.E. ein paar Tipps hinterlassen, dennoch stellt das Dings Sophias Welt erst mal auf den Kopf, da es sie begleiten möchte um zu sehen, was Kinder so machen. Und dann sieht es auch noch jeden Tag anders aus... Das Buch selbst hat neben seinem wundervollen Cover auch ein lesefreundliches Design und eine gute Schriftgröße und -menge, die es den kleinen Lesern einfach macht. Aufgelockert wird der Text zudem durch tolle farbige Bilder, sodass man sich das Dings und die Situationen sehr gut vorstellen kann. Dem Schreibstil kann man gut folgen und es ist immer wieder lustig. Auch inhaltlich überzeugt das Kinderbuch. Es gibt fantasievolle Elemente, aber auch alltägliches. Alles ist sehr kindgerecht und macht viel Spaß. Eine klare Lesempfehlung!

Herz-allerdings!

Bewertung aus Siegen am 30.04.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nachdem Sophia den alten Schrank des Spielzeugerfinders E.E. mit nach Hause nimmt, entdeckt sie schon bald ein Dings, das in diesem Schrank wohnt. Zum Glück hat E.E. ein paar Tipps hinterlassen, dennoch stellt das Dings Sophias Welt erst mal auf den Kopf, da es sie begleiten möchte um zu sehen, was Kinder so machen. Und dann sieht es auch noch jeden Tag anders aus... Das Buch selbst hat neben seinem wundervollen Cover auch ein lesefreundliches Design und eine gute Schriftgröße und -menge, die es den kleinen Lesern einfach macht. Aufgelockert wird der Text zudem durch tolle farbige Bilder, sodass man sich das Dings und die Situationen sehr gut vorstellen kann. Dem Schreibstil kann man gut folgen und es ist immer wieder lustig. Auch inhaltlich überzeugt das Kinderbuch. Es gibt fantasievolle Elemente, aber auch alltägliches. Alles ist sehr kindgerecht und macht viel Spaß. Eine klare Lesempfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Das Dings aus dem Schrank

von Anja Kiel

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Dings aus dem Schrank