Mieses Spiel um schwarze Muscheln
Band 3

Mieses Spiel um schwarze Muscheln

Camping-Krimi

Buch (Taschenbuch)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mieses Spiel um schwarze Muscheln

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 11,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.04.2022

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

416

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

29.04.2022

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

18,3/12,2/2,9 cm

Gewicht

400 g

Auflage

1. Auflage 2022

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-404-18811-6

Weitere Bände von Holland-Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Krimi von und mit Bernd Stelter - echt super

Bewertung aus Bonn am 16.11.2021

Bewertet: Hörbuch (CD-ROM)

Nun habe ich endlich dieses wundervolle Buch gehört. Nachdem ich bereits einen kurzen Ausschnitt bei einer Lesung des Verlags in Verbindung mit dem WDR gehört habe, musste ich unbedingt das Hörbuch hören. Denn Bernd Stelter ist ein hervorragender Erzähler. Dies ist nun der dritte Krimi rund um den Inspekteur Piet van Houvenkamp dem beim angeln eine Leiche begegnet. Aber das ist nicht das einzige Problem. Denn da sind auch einige deutsche Camper, die sich des Falles annehmen und den Fall klären wollen und natürlich dem Inspekteur dazwischen Funken. Mir hat es Spaß gemacht in gedanklich in den Niederlanden Urlaub zu machen. Hervorragend erzählt es lohnt sich. Das Hörbuch umfasst 2 mp3 CD's mit einer Laufzeit von ca. 573 Minuten. Es bekommt von mir fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung. Die Rezension hat meine Frau K. Schmale erstellt.

Ein Krimi von und mit Bernd Stelter - echt super

Bewertung aus Bonn am 16.11.2021
Bewertet: Hörbuch (CD-ROM)

Nun habe ich endlich dieses wundervolle Buch gehört. Nachdem ich bereits einen kurzen Ausschnitt bei einer Lesung des Verlags in Verbindung mit dem WDR gehört habe, musste ich unbedingt das Hörbuch hören. Denn Bernd Stelter ist ein hervorragender Erzähler. Dies ist nun der dritte Krimi rund um den Inspekteur Piet van Houvenkamp dem beim angeln eine Leiche begegnet. Aber das ist nicht das einzige Problem. Denn da sind auch einige deutsche Camper, die sich des Falles annehmen und den Fall klären wollen und natürlich dem Inspekteur dazwischen Funken. Mir hat es Spaß gemacht in gedanklich in den Niederlanden Urlaub zu machen. Hervorragend erzählt es lohnt sich. Das Hörbuch umfasst 2 mp3 CD's mit einer Laufzeit von ca. 573 Minuten. Es bekommt von mir fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung. Die Rezension hat meine Frau K. Schmale erstellt.

Bernd Stelter kann nicht nur Karneval

aebbies.buechertruhe am 12.06.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inspecteur Piet van Houvenkamp will beim Angeln von Hornhechten entspannen. Dies gelingt so lange, bis der Angler neben ihm statt eines Hornhechtes eine Leiche an der Angel hat. Es handelt sich um den Muschelfischer Jacobus Schouten, der eingenäht in einem Jutesack ertrunken ist. Für Piet liegt hier ganz klar ein Mord vor. Er findet schnell viele Verdächtige und sehr zu seinem Leidwesen bekommt er wieder Unterstützung von den deutschen Campern vom "De Grevelinge". Bernd Stelter kann nicht nur Karneval, er kann auch Bücher schreiben. Dies beweist er mit "Mieses Spiel um schwarze Muscheln" nun bereits zum dritten Mal. Er entführt den Leser nach Zeeland, vermittelt Urlaubsstimmung und Hungergefühle. Denn beim Thema Miesmuscheln kommen diese natürlich auch oft auf den Tisch und man erfährt neben den verschiedenen Zuchtmöglichkeiten auch viel über die verschiedenen Zubereitungen. Auch wenn ich noch nie gecampt habe und auch noch nie in Zeeland war, konnte ich mir alles wunderbar vorstellen und es kam Sehnsucht nach Meer auf. Die Charaktere sind einfach herrlich. Hier trifft der zeeländische Inspecteur auf typische Fischer mit ihren Meinung, von denen sie sich nicht abbringen lassen und auf deutsche Camper aus dem Ruhrgebiet, die so richtig das Camper-Klischee verkörpern. Noch dazu gibt es einen Food-Blogger, der das Idol der weiblichen Charaktere ist. Die sich aus diesen Konstellationen ergebenden Sprüche und Situationen sind einfach herrlich und bringen Humor ins Buch. Allerdings schreibt Bernd Stelter nicht nur humorig, nein, er kann durchaus auch ernst sein. Was man ihm fast nicht zutraut. Hier wird man jedoch eines Besseren belehrt. Er hat es geschafft, einen Krimi zu schreiben, der zwar eher ruhig, aber trotzdem spannend bis zum Schluß ist, denn man bekommt zwar viele Spuren präsentiert, der Täter wird aber erst ganz zum Schluß entlarvt. Dies hat mir sehr gut gefallen. An den Schreibstil mußte ich mich jedoch wieder erst gewöhnen, denn er ist anders als man es sonst gewohnt ist. Ein typischer Bernd-Stelter-Stil, den man unter anderen Büchern sofort erkennen würde.

Bernd Stelter kann nicht nur Karneval

aebbies.buechertruhe am 12.06.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inspecteur Piet van Houvenkamp will beim Angeln von Hornhechten entspannen. Dies gelingt so lange, bis der Angler neben ihm statt eines Hornhechtes eine Leiche an der Angel hat. Es handelt sich um den Muschelfischer Jacobus Schouten, der eingenäht in einem Jutesack ertrunken ist. Für Piet liegt hier ganz klar ein Mord vor. Er findet schnell viele Verdächtige und sehr zu seinem Leidwesen bekommt er wieder Unterstützung von den deutschen Campern vom "De Grevelinge". Bernd Stelter kann nicht nur Karneval, er kann auch Bücher schreiben. Dies beweist er mit "Mieses Spiel um schwarze Muscheln" nun bereits zum dritten Mal. Er entführt den Leser nach Zeeland, vermittelt Urlaubsstimmung und Hungergefühle. Denn beim Thema Miesmuscheln kommen diese natürlich auch oft auf den Tisch und man erfährt neben den verschiedenen Zuchtmöglichkeiten auch viel über die verschiedenen Zubereitungen. Auch wenn ich noch nie gecampt habe und auch noch nie in Zeeland war, konnte ich mir alles wunderbar vorstellen und es kam Sehnsucht nach Meer auf. Die Charaktere sind einfach herrlich. Hier trifft der zeeländische Inspecteur auf typische Fischer mit ihren Meinung, von denen sie sich nicht abbringen lassen und auf deutsche Camper aus dem Ruhrgebiet, die so richtig das Camper-Klischee verkörpern. Noch dazu gibt es einen Food-Blogger, der das Idol der weiblichen Charaktere ist. Die sich aus diesen Konstellationen ergebenden Sprüche und Situationen sind einfach herrlich und bringen Humor ins Buch. Allerdings schreibt Bernd Stelter nicht nur humorig, nein, er kann durchaus auch ernst sein. Was man ihm fast nicht zutraut. Hier wird man jedoch eines Besseren belehrt. Er hat es geschafft, einen Krimi zu schreiben, der zwar eher ruhig, aber trotzdem spannend bis zum Schluß ist, denn man bekommt zwar viele Spuren präsentiert, der Täter wird aber erst ganz zum Schluß entlarvt. Dies hat mir sehr gut gefallen. An den Schreibstil mußte ich mich jedoch wieder erst gewöhnen, denn er ist anders als man es sonst gewohnt ist. Ein typischer Bernd-Stelter-Stil, den man unter anderen Büchern sofort erkennen würde.

Unsere Kund*innen meinen

Mieses Spiel um schwarze Muscheln

von Bernd Stelter

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mieses Spiel um schwarze Muscheln