• Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
Band 2
Die Müggelsee-Saga Band 2

Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)

Wogen der Freiheit. Roman | Eine Geschichte über Sommer, Sonne, Strand und Freundinnen

Buch (Taschenbuch)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 10,99 €

Beschreibung


Eine Freundinnengeschichte auf beiden Seiten der Mauer 

Ost-Berlin, August 1961.  Die Jugendfreundinnen Martha und Betty verbringen einen Nachmittag im Strandbad Müggelsee, doch die Dritte im Bunde fehlt: Clara ist nach West-Berlin geflohen, um sich ein neues Leben aufzubauen. Während es Betty nach einem Schicksalsschlag gelingt, als Schauspielerin Fuß zu fassen, beginnt Martha, gegen die Regierung zu protestieren. Ausgerechnet Betty wird von der Stasi gezwungen, Martha auszuspionieren, um ihre Karriere zu retten. Die Leben der Frauen entwickeln sich in völlig unterschiedliche Richtungen, und ihre Freundschaft droht  zu zerbrechen. Werden die drei trotz aller politischen Widrigkeiten eines Tages wieder zueinanderfinden? 

 

Details

Verkaufsrang

2049

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.07.2022

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

592

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2049

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.07.2022

Verlag

Ullstein Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

592

Maße (L/B/H)

18,4/11,6/4,1 cm

Gewicht

418 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-548-06560-1

Weitere Bände von Die Müggelsee-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

92 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ergreifender Roman über das geteilte Berlin nach dem Mauerbau

jester am 01.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin Julie Heiland versetzt den Leser in die Zeit kurz nach dem Mauerbau bis zu deren Fall aus der Sicht der Leute, die im geteilten Berlin lebten. Anhand der drei Freundinnen Clara, Betty und Martha wird der unterschiedliche Alltag dargestellt. Die hochintelligente Clara schafft es, in den Westen zu fliehen. Bei ihrer Flucht lernt sie ihre neue mütterliche Freundin Lilli kennen und ihr in allen Lebenslagen hilft. Die blonde schöne Betty hat den Propaganda-Regisseur Kurt Weiler geheiratet, da sie von ihm schwanger wurde. Als diese Ehe scheitert, scheint auch ihre Schauspiel-Karriere am Ende zu sein. Die naive Martha hat sich zu einer begabten Journalistin entwickelt, die Kontakt zu ihrer leiblichen Mutter und ihrer Adoptiv-Mutter hat. Ihr Adoptiv-Vater, der bei der Stasi arbeitet, sorgt dafür, dass sie diesen Beruf nicht ausüben darf. Sie weiß sich jedoch zu helfen und wird Mitbegründerin der Zeitschrift „Panther“. Auch Betty und Clara lassen sich nicht unterkriegen. Die damaligen Müggelseefreunde bleiben die ganzen Jahre über (mehr oder weniger) miteinander verbunden. Die Fortsetzung dieser Geschichte hat mich wieder von Anfang an gepackt. Dies lag einerseits an der Handlung und andererseits an dem herrlichen Schreibstil der Autorin Julie Heiland. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen. Fazit: Mir hat der Zweiteiler sehr gut gefallen und spreche auch für dieses Buch eine Kaufempfehlung aus.

Ergreifender Roman über das geteilte Berlin nach dem Mauerbau

jester am 01.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin Julie Heiland versetzt den Leser in die Zeit kurz nach dem Mauerbau bis zu deren Fall aus der Sicht der Leute, die im geteilten Berlin lebten. Anhand der drei Freundinnen Clara, Betty und Martha wird der unterschiedliche Alltag dargestellt. Die hochintelligente Clara schafft es, in den Westen zu fliehen. Bei ihrer Flucht lernt sie ihre neue mütterliche Freundin Lilli kennen und ihr in allen Lebenslagen hilft. Die blonde schöne Betty hat den Propaganda-Regisseur Kurt Weiler geheiratet, da sie von ihm schwanger wurde. Als diese Ehe scheitert, scheint auch ihre Schauspiel-Karriere am Ende zu sein. Die naive Martha hat sich zu einer begabten Journalistin entwickelt, die Kontakt zu ihrer leiblichen Mutter und ihrer Adoptiv-Mutter hat. Ihr Adoptiv-Vater, der bei der Stasi arbeitet, sorgt dafür, dass sie diesen Beruf nicht ausüben darf. Sie weiß sich jedoch zu helfen und wird Mitbegründerin der Zeitschrift „Panther“. Auch Betty und Clara lassen sich nicht unterkriegen. Die damaligen Müggelseefreunde bleiben die ganzen Jahre über (mehr oder weniger) miteinander verbunden. Die Fortsetzung dieser Geschichte hat mich wieder von Anfang an gepackt. Dies lag einerseits an der Handlung und andererseits an dem herrlichen Schreibstil der Autorin Julie Heiland. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen. Fazit: Mir hat der Zweiteiler sehr gut gefallen und spreche auch für dieses Buch eine Kaufempfehlung aus.

Ein Buch das man nicht aus der Hand legen kann

Bewertung aus Lüneburg am 30.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Julie Heiland hat vortrefflich die Atmosphäre der Jahre 1961-1963 eingefangen. Wir lernen das Leben in Ost-Berlin, wie auch in West-Berlin zu dieser Zeit kennen und fiebern mit Betty, Martha und Clara mit. Deutsche Zeitgeschichte ganz nah und doch so fern. Ein großartiges Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Ein Buch das man nicht aus der Hand legen kann

Bewertung aus Lüneburg am 30.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Julie Heiland hat vortrefflich die Atmosphäre der Jahre 1961-1963 eingefangen. Wir lernen das Leben in Ost-Berlin, wie auch in West-Berlin zu dieser Zeit kennen und fiebern mit Betty, Martha und Clara mit. Deutsche Zeitgeschichte ganz nah und doch so fern. Ein großartiges Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Unsere Kund*innen meinen

Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)

von Julie Heiland

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)
  • Die Freundinnen vom Strandbad (Die Müggelsee-Saga 2)