Die Welten des Mittelalters

Die Welten des Mittelalters

Globalgeschichte eines Jahrtausends

eBook

36,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

48,00 €

Die Welten des Mittelalters

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 48,00 €
eBook

eBook

ab 36,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

57623

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

17.03.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

57623

Erscheinungsdatum

17.03.2022

Verlag

C. H. Beck

Seitenzahl

1102 (Printausgabe)

Dateigröße

5209 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783406784477

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mittelmässig bei nichteurasischer Geschichte; gute Gesamtdarstellung für Eurasien

Bewertung am 21.07.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein an sich sehr ausführliches Buch wenn es um eurasische Geschichte geht, werden nichteurasische Räume kaum erwähnt, obwohl zB Westafrika insbesonders eine wichtige Rolle im transsaharischen Goldhandel gespielt hat. Ich würde dem Autor empfehlen, die Quellen die bei Michael Gomez' African Dominion (ebenfalls erhältlich bei Orell Füssli (ISBN: 9780691177427) in Betracht zu ziehen. Insbesonders find ich es lächerlich, dass die arktischen Küstenländer in gleichen Kapitel abgehandelt werden als Schwarzafrika, als hätten sie irgendetwas miteinander zu tun.. Bei ozeanischer Geschichte gibt es ebenfalls deutlich bessere Darstellungen in der Form von Douglas L. Olivera Oceania: The Native Cultures of Australia and the Pacific Islands (ISBN: 9780824810191) Die Darstellung präkolumbisches Amerika ist ebenfalls nur minimal. Die Kulturen vor dem Inkareich werden in ein zwei Seiten abgehandel, obwohl zb. die Chimúkultur äusserst andere Umweltbedingungen zu bestreiten hatte als das Inkareich. Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten abzudecken in Bezug des Mondkultes der Chimú im Gegensatz zur Religion der Inka, die um die Sonne zentriert war, wär äusserst interessant gewesen. Zum Teil werden auch durch die Art und Weise wie das Buch strukturiert wird, gewisse Ereignisse wie An Lushan's Revolte im 8 Jhdt. CE mehrmals erwähnt (Reiche als Kommunikationsräume, Beziehungsnetze der Religion,Der Fernhandel), was gewisse Redundanzen erzeugt. Andererseits muss man sagen, dass die Darstellung für Eurasien sehr ausführlich ist. Wenn das Buch ein bisschen ausführlicher und besser recherchiert wär und die Redundanzen reduzieren würde, wär es eine hervorragende Darstellung. Ich muss aber ehrlich sagen, dass dieses Buch zum Teil recht enttäuschend ist in gewissen Aspekte, insbesondere wenn man in Betracht zieht, dass sich dieses Buch als Globalgeschichte der mittelalterlichen Welt betrachtet, obwohl es gewisse Regionen nur äusserst dürftig abdeckt.

Mittelmässig bei nichteurasischer Geschichte; gute Gesamtdarstellung für Eurasien

Bewertung am 21.07.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein an sich sehr ausführliches Buch wenn es um eurasische Geschichte geht, werden nichteurasische Räume kaum erwähnt, obwohl zB Westafrika insbesonders eine wichtige Rolle im transsaharischen Goldhandel gespielt hat. Ich würde dem Autor empfehlen, die Quellen die bei Michael Gomez' African Dominion (ebenfalls erhältlich bei Orell Füssli (ISBN: 9780691177427) in Betracht zu ziehen. Insbesonders find ich es lächerlich, dass die arktischen Küstenländer in gleichen Kapitel abgehandelt werden als Schwarzafrika, als hätten sie irgendetwas miteinander zu tun.. Bei ozeanischer Geschichte gibt es ebenfalls deutlich bessere Darstellungen in der Form von Douglas L. Olivera Oceania: The Native Cultures of Australia and the Pacific Islands (ISBN: 9780824810191) Die Darstellung präkolumbisches Amerika ist ebenfalls nur minimal. Die Kulturen vor dem Inkareich werden in ein zwei Seiten abgehandel, obwohl zb. die Chimúkultur äusserst andere Umweltbedingungen zu bestreiten hatte als das Inkareich. Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten abzudecken in Bezug des Mondkultes der Chimú im Gegensatz zur Religion der Inka, die um die Sonne zentriert war, wär äusserst interessant gewesen. Zum Teil werden auch durch die Art und Weise wie das Buch strukturiert wird, gewisse Ereignisse wie An Lushan's Revolte im 8 Jhdt. CE mehrmals erwähnt (Reiche als Kommunikationsräume, Beziehungsnetze der Religion,Der Fernhandel), was gewisse Redundanzen erzeugt. Andererseits muss man sagen, dass die Darstellung für Eurasien sehr ausführlich ist. Wenn das Buch ein bisschen ausführlicher und besser recherchiert wär und die Redundanzen reduzieren würde, wär es eine hervorragende Darstellung. Ich muss aber ehrlich sagen, dass dieses Buch zum Teil recht enttäuschend ist in gewissen Aspekte, insbesondere wenn man in Betracht zieht, dass sich dieses Buch als Globalgeschichte der mittelalterlichen Welt betrachtet, obwohl es gewisse Regionen nur äusserst dürftig abdeckt.

Unsere Kund*innen meinen

Die Welten des Mittelalters

von Michael Borgolte

3.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Welten des Mittelalters