Sisi

Sisi

Buch (Gebundene Ausgabe)

26,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Sisi

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 26,00 €
eBook

eBook

ab 19,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6977

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.09.2022

Verlag

Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

416

Beschreibung

Rezension

Das ist ein extrem gutes Buch! ("ZDF Das literarische Quartett")
Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Ich fand es unheimlich spannend. ("ZDF Das literarische Quartett")
Das ist ein sehr tolles Buch ("ZDF Das literarische Quartett")
Karen Duve ist wirklich eine der witzigsten deutschsprachigen Autorinnen. ("ZDF Das literarische Quartett")
Großartig, wie Karen Duve in ihrer Sisi-Hommage Zeitkolorit evoziert. Wie detailliert sie Etikette, Hofzeremonien und das prachtvolle Ausstattungsdesign recherchiert hat. ("WDR 3 Kultur am Mittag")
Die Schriftstellerin Karen Duve hat Elisabeth von Österreich einen so unterhaltenden wie vielschichtigen Roman gewidmet, der die Kaiserin als Person voller Ambivalenzen zeigt. ("taz literataz")
Großartige Charakterstudie! Und dass Frau Duve toll schreibt, ist sowieso klar. ("emotion")
Niemand sonst könnte so über Sisi schreiben, wie Duve das tut, mit feinsinnigem Humor und Liebe zum Detail. ("Spiegel Bestseller")
Immer wieder gelingen Karen Duve funkelnde Sätze von großer Präzision. (...) Der Roman unterhält nicht durch den Plot, er unterhält durch psychologische Raffinesse und eine fast exzentrische Genauigkeit der Anschauung. ("Die Zeit Literatur")
Duves rasanter Roman zeigt eine Kaiserin, die wild ist und rücksichtslos. Auch gegen sich selbst. ("Brigitte")

Details

Verkaufsrang

6977

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.09.2022

Verlag

Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21,3/15/3,8 cm

Gewicht

590 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86971-210-9

Das meinen unsere Kund*innen

3.8

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

großartig geschrieben, toll recherchiert - mitreißend, ungeschönt und schockierend ehrlich - klare Leseempfehlung !

Cara024 am 02.01.2023

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer hier Romantik erwartet, wird enttäuscht sein, wer allerdings Interesse an der "echten" Kaiserin Elisabeth hat, dem wird es gefallen. Kaiserin Elisabeth ist 36 Jahre alt, ihre größte Leidenschaft gilt den Pferden und ihren Hunden. Hier wird deutlich, wie groß ihre Besessenheit ist, was die Jagd und die Reitkunst betreffen. Die Reiterei, die Jagden in Ungarn und England, nehmen in dem Roman einen großen Teil ein, aber nicht nur, man erfährt auch viele andere Details aus ihrem Umfeld und den Menschen mit denen Sisi sich umgab. Ein Buch, das unglaublich gutgeschrieben wurde, entstanden aus unzähligen Briefen, Notizen, Zeitungsartikeln und Tagebüchern. Eine beeindruckende Recherchearbeit, dazu kommt, dass der Schreibstil der Autorin ungemein fesselt. Ich war absolut fasziniert und konnte es kaum aus der Hand geben. Man bekommt einen komplett anderen Blickwinkel auf das Leben von Elisabeth, des Kaiserpaares und des Hofstaates, mit all seinen Intrigen. Eine Welt voller Neid und Missgunst, Ränkespielchen und Machtkämpfen. Sehr, sehr spannend ! So viele neue Geschichten und Details die ich so noch nicht kannte Hier wird das romantisch verklärte Bild von Kaiserin Elisabeth vollends zerstört, ungeschönt und ohne Weichzeichner, erlebt man den kaiserlichen „Alltag“. Eine Kaiserin, wie Menschen aus ihrem engsten Umfeld sie gesehen und erlebt haben. Trotzdem spürt man den Zauber, den diese besondere Frau verströmte und warum ihr so viele zu Füssen lagen. Manche Passagen lassen ein skurriles Bild entstehen und waren schon beinahe witzig, einfach herrlich ! Ich muss ehrlich sagen, ich fand das Buch ganz besonders und kann es nur weiterempfehlen.

großartig geschrieben, toll recherchiert - mitreißend, ungeschönt und schockierend ehrlich - klare Leseempfehlung !

Cara024 am 02.01.2023
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wer hier Romantik erwartet, wird enttäuscht sein, wer allerdings Interesse an der "echten" Kaiserin Elisabeth hat, dem wird es gefallen. Kaiserin Elisabeth ist 36 Jahre alt, ihre größte Leidenschaft gilt den Pferden und ihren Hunden. Hier wird deutlich, wie groß ihre Besessenheit ist, was die Jagd und die Reitkunst betreffen. Die Reiterei, die Jagden in Ungarn und England, nehmen in dem Roman einen großen Teil ein, aber nicht nur, man erfährt auch viele andere Details aus ihrem Umfeld und den Menschen mit denen Sisi sich umgab. Ein Buch, das unglaublich gutgeschrieben wurde, entstanden aus unzähligen Briefen, Notizen, Zeitungsartikeln und Tagebüchern. Eine beeindruckende Recherchearbeit, dazu kommt, dass der Schreibstil der Autorin ungemein fesselt. Ich war absolut fasziniert und konnte es kaum aus der Hand geben. Man bekommt einen komplett anderen Blickwinkel auf das Leben von Elisabeth, des Kaiserpaares und des Hofstaates, mit all seinen Intrigen. Eine Welt voller Neid und Missgunst, Ränkespielchen und Machtkämpfen. Sehr, sehr spannend ! So viele neue Geschichten und Details die ich so noch nicht kannte Hier wird das romantisch verklärte Bild von Kaiserin Elisabeth vollends zerstört, ungeschönt und ohne Weichzeichner, erlebt man den kaiserlichen „Alltag“. Eine Kaiserin, wie Menschen aus ihrem engsten Umfeld sie gesehen und erlebt haben. Trotzdem spürt man den Zauber, den diese besondere Frau verströmte und warum ihr so viele zu Füssen lagen. Manche Passagen lassen ein skurriles Bild entstehen und waren schon beinahe witzig, einfach herrlich ! Ich muss ehrlich sagen, ich fand das Buch ganz besonders und kann es nur weiterempfehlen.

Die wilde Kaiserin

Fredhel am 05.10.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Karen Duve hat sich intensiv mit dem Leben der österreichischen Kaiserin Elisabeth befasst. Viele Informationen hat sie aus den ausführlichen Tagebüchern der Hofdame Marie Gräfin von Festetics, die der Kaiserin sehr ergeben war und sogar ihretwegen auf die große Liebe verzichtet hat. Allerdings hat die Kaiserin auch eine Eheschließung ihrer liebsten Hofdame ausdrücklich untersagt. Dies ist zum Beispiel eine Episode, die einen kritischen Blick auf das Wesen der sagenhaften Sisi wirft. Des Weiteren lernen wir sie als eitle, selbstverliebte Frau kennen, die mit der Gunst der Männer spielt. Ganz besonders können fesche Reiter ihre Aufmerksamkeit erregen, denn sie selbst ist eine wilde Reiterin, die lieber dieser Passion folgt, als sich ihren kaiserlichen Pflichten zu widmen. Im Prinzip ist sie ein Mensch, der in der Trotzphase stecken geblieben ist. Sie will sich nicht anpassen, sondern liebt ihre Freiheit. Andererseits genießt sie auch die Vorteile ihrer Stellung. Die Menschen in ihrem Umfeld müssen tun, was sie will.  Auch wenn die Schriftstellerin sehr neutral erzählt, erhält man ein recht negatives Bild einer Herrscherin, die ansonsten in der Literatur eher kitschig verklärt dargestellt wird. Das Buch besteht aus einer Aneinanderreihung vieler einzelner Episoden, die geschichtlich verbrieft sind, aber von der Autorin in lebendiger Romanform erzählt werden. Ein wirklich spannendes historisches Buch, eng an den Fakten, trotzdem ein Pageturner. Inhaltlich ist dieses Hörbuch wunderbar, aber wer ist auf die Idee gekommen, den Text durch die Autorin selbst einlesen zu lassen? Eine ausgebildete Stimme hätte dem Text weitaus mehr Lebendigkeit verleihen können. Mit Karin Duve am Mikrofon wirkt es leider ziemlich trocken.

Die wilde Kaiserin

Fredhel am 05.10.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Karen Duve hat sich intensiv mit dem Leben der österreichischen Kaiserin Elisabeth befasst. Viele Informationen hat sie aus den ausführlichen Tagebüchern der Hofdame Marie Gräfin von Festetics, die der Kaiserin sehr ergeben war und sogar ihretwegen auf die große Liebe verzichtet hat. Allerdings hat die Kaiserin auch eine Eheschließung ihrer liebsten Hofdame ausdrücklich untersagt. Dies ist zum Beispiel eine Episode, die einen kritischen Blick auf das Wesen der sagenhaften Sisi wirft. Des Weiteren lernen wir sie als eitle, selbstverliebte Frau kennen, die mit der Gunst der Männer spielt. Ganz besonders können fesche Reiter ihre Aufmerksamkeit erregen, denn sie selbst ist eine wilde Reiterin, die lieber dieser Passion folgt, als sich ihren kaiserlichen Pflichten zu widmen. Im Prinzip ist sie ein Mensch, der in der Trotzphase stecken geblieben ist. Sie will sich nicht anpassen, sondern liebt ihre Freiheit. Andererseits genießt sie auch die Vorteile ihrer Stellung. Die Menschen in ihrem Umfeld müssen tun, was sie will.  Auch wenn die Schriftstellerin sehr neutral erzählt, erhält man ein recht negatives Bild einer Herrscherin, die ansonsten in der Literatur eher kitschig verklärt dargestellt wird. Das Buch besteht aus einer Aneinanderreihung vieler einzelner Episoden, die geschichtlich verbrieft sind, aber von der Autorin in lebendiger Romanform erzählt werden. Ein wirklich spannendes historisches Buch, eng an den Fakten, trotzdem ein Pageturner. Inhaltlich ist dieses Hörbuch wunderbar, aber wer ist auf die Idee gekommen, den Text durch die Autorin selbst einlesen zu lassen? Eine ausgebildete Stimme hätte dem Text weitaus mehr Lebendigkeit verleihen können. Mit Karin Duve am Mikrofon wirkt es leider ziemlich trocken.

Unsere Kund*innen meinen

Sisi

von Karen Duve

3.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Sylvia Linner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Sylvia Linner

OSIANDER Pfaffenhofen

Zum Portrait

5/5

Sisi ohne romantische Verklärung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sisi-Romane gibt es zuhauf, manche romantisch verklärt, manche noch romantischer verklärt - doch wenn Karen Duve sich an das Thema macht, kann man anderes erwarten und wird nicht enttäuscht! Die Sisi, die hier porträtiert wird, ist lebenshungrig und auf der Suche nach den kleinen Freiheiten, die ihr Leben am Hof erträglich machen. Besonders ihr furchtloses reiterliches Können gibt ihr hier immer wieder Möglichkeiten zur Flucht und zum Kennenlernen neuer, aufregenderer Menschen als der Höflinge. Ihre Nichte, in der sie eine jüngere Version ihrer Selbst sieht und der sie zur Freiheit verhelfen will, wird ungewollt und ungeahnt zur Konkurrentin. Und plötzlich sind alle Mittel und Wege recht, um den einzigen Ort zu verteidigen, an dem Sisi sich wirklich frei und als eigenständiger Mensch fühlt - den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Bissig, schonungslos recherchiert und doch mit Sympathie für eine Frau, die für ihr eigenes Leben ohne Rücksicht auf Verluste kämpft, zeichnet Karen Duve eine andere Seite der vermeintlicht bekannten Kaiserin.
5/5

Sisi ohne romantische Verklärung

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Sisi-Romane gibt es zuhauf, manche romantisch verklärt, manche noch romantischer verklärt - doch wenn Karen Duve sich an das Thema macht, kann man anderes erwarten und wird nicht enttäuscht! Die Sisi, die hier porträtiert wird, ist lebenshungrig und auf der Suche nach den kleinen Freiheiten, die ihr Leben am Hof erträglich machen. Besonders ihr furchtloses reiterliches Können gibt ihr hier immer wieder Möglichkeiten zur Flucht und zum Kennenlernen neuer, aufregenderer Menschen als der Höflinge. Ihre Nichte, in der sie eine jüngere Version ihrer Selbst sieht und der sie zur Freiheit verhelfen will, wird ungewollt und ungeahnt zur Konkurrentin. Und plötzlich sind alle Mittel und Wege recht, um den einzigen Ort zu verteidigen, an dem Sisi sich wirklich frei und als eigenständiger Mensch fühlt - den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Bissig, schonungslos recherchiert und doch mit Sympathie für eine Frau, die für ihr eigenes Leben ohne Rücksicht auf Verluste kämpft, zeichnet Karen Duve eine andere Seite der vermeintlicht bekannten Kaiserin.

Sylvia Linner
  • Sylvia Linner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Udo Metz

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Udo Metz

OSIANDER Reutlingen

Zum Portrait

5/5

Faszinierend und fesselnd

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In Karen Duves neuem fesselnden Roman geht es nicht um die freche 15-jährige Sissi, dir wir aus den alten Filmen kennen, sondern um die Frau, die sie mit Ende 30 geworden ist (damals war man mit 40 schon alt). Sie ist unnahbar, meidet die Öffentlichkeit, sagt wichtige Termine ab, lehnt sich gegen die starren Hofrituale auf und spielt intrigante Spiele. Gücklich ist sie nur, wenn sie reitet. Sie gilt als die beste Jagdreiterin ihrer Zeit. Die Pferde sind ihr näher als die Menschen. Für alle, die ihr Sisi-Bild abrunden möchten und einen toll recherchierten, unterhaltsamen Roman lesen wollen.
5/5

Faszinierend und fesselnd

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In Karen Duves neuem fesselnden Roman geht es nicht um die freche 15-jährige Sissi, dir wir aus den alten Filmen kennen, sondern um die Frau, die sie mit Ende 30 geworden ist (damals war man mit 40 schon alt). Sie ist unnahbar, meidet die Öffentlichkeit, sagt wichtige Termine ab, lehnt sich gegen die starren Hofrituale auf und spielt intrigante Spiele. Gücklich ist sie nur, wenn sie reitet. Sie gilt als die beste Jagdreiterin ihrer Zeit. Die Pferde sind ihr näher als die Menschen. Für alle, die ihr Sisi-Bild abrunden möchten und einen toll recherchierten, unterhaltsamen Roman lesen wollen.

Udo Metz
  • Udo Metz
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Sisi

von Karen Duve

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sisi