• Boum
  • Boum
  • Boum
  • Boum
  • Boum

Boum

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

25,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Boum

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 25,00 €
eBook

eBook

ab 18,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6389

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.08.2022

Verlag

Zsolnay, Paul

Seitenzahl

368

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6389

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.08.2022

Verlag

Zsolnay, Paul

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

20,4/13,3/3,3 cm

Gewicht

450 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-552-07307-4

Das meinen unsere Kund*innen

3.7

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Leider enttäuschend

Bewertung am 24.10.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wahrscheinlich besser als Hörbuch von der Autorin gelesen. So wird es immer teigiger. Der Beginn ist gut, doch sehr schnell verliert sich die Handlung in mutzenbacherischem Mileu.

Leider enttäuschend

Bewertung am 24.10.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wahrscheinlich besser als Hörbuch von der Autorin gelesen. So wird es immer teigiger. Der Beginn ist gut, doch sehr schnell verliert sich die Handlung in mutzenbacherischem Mileu.

Lisa Eckhart ist eine sprachliche Urgewalt

rallewu aus Niedersachsen am 10.09.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

Der Roman "Boum" von Lisa Eckhart läßt sich in keine Schublade stecken. Er ist von allem ein bisschen: Liebesgeschichte, gesellschaftskritisches Essay, Krimi, Märchen, erotische Erzählung, Horrorgeschichte... Auch wenn das Buch "Boum" heißt und damit nach dem im Buch vorkommenden, selbstherrlichen und irgendwie durchgeknallten französischen Terrorexperten Monsieur Boum benannt ist, so ist er jedoch nicht die Hauptperon dieses Werkes. Das ist vielmehr Aloisia, eine junde Österreicherin, die scheinbar der Liebe wegen nach Paris kommt und dort in völlig abstruse Verwicklungen gerät. Während der Massenmörder "Le Maestro Massacreur" unter den Straßenmusikern der Stadt der Liebe wütet und Monsieur Boum, sowie ein eher melancholischer Kommissar sich mehr oder weniger motiviert auf der Jagd nach ihm befinden, gerät Aloisia an Clopin, den König der Bettler und wird von ihm in unglaubliche Welten eingeführt. Ebensowenig wie sich dieses Buch einem Genre zuordnen läßt, ist es nicht möglich einen eindeutigen roten Faden in der Story zu lokalisieren. Vielmehr spricht Lisa Eckhart immer wieder unterschiedliche Handlungsstränge an, die mehr oder weniger - oder auch mal gar nicht - in Zusammenhang stehen. Dieses literarische Geflecht macht es dem Leser sehr schwer zu folgen, aber dem Hörer des von der Autorin selbst gelesenen Hörbuchs offenbart sich ein Hörgenuss selten gekannten Ausmaßes. Lisa Eckhart ist eine sprachliche Urgewalt - spitzfindig, intelligent, wortgewaltig, provozierend, politisch unkorrekt, einfühlsam - einfach Lisa Eckhart! Ein Hörgenuss von besonderer Qualität...

Lisa Eckhart ist eine sprachliche Urgewalt

rallewu aus Niedersachsen am 10.09.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

Der Roman "Boum" von Lisa Eckhart läßt sich in keine Schublade stecken. Er ist von allem ein bisschen: Liebesgeschichte, gesellschaftskritisches Essay, Krimi, Märchen, erotische Erzählung, Horrorgeschichte... Auch wenn das Buch "Boum" heißt und damit nach dem im Buch vorkommenden, selbstherrlichen und irgendwie durchgeknallten französischen Terrorexperten Monsieur Boum benannt ist, so ist er jedoch nicht die Hauptperon dieses Werkes. Das ist vielmehr Aloisia, eine junde Österreicherin, die scheinbar der Liebe wegen nach Paris kommt und dort in völlig abstruse Verwicklungen gerät. Während der Massenmörder "Le Maestro Massacreur" unter den Straßenmusikern der Stadt der Liebe wütet und Monsieur Boum, sowie ein eher melancholischer Kommissar sich mehr oder weniger motiviert auf der Jagd nach ihm befinden, gerät Aloisia an Clopin, den König der Bettler und wird von ihm in unglaubliche Welten eingeführt. Ebensowenig wie sich dieses Buch einem Genre zuordnen läßt, ist es nicht möglich einen eindeutigen roten Faden in der Story zu lokalisieren. Vielmehr spricht Lisa Eckhart immer wieder unterschiedliche Handlungsstränge an, die mehr oder weniger - oder auch mal gar nicht - in Zusammenhang stehen. Dieses literarische Geflecht macht es dem Leser sehr schwer zu folgen, aber dem Hörer des von der Autorin selbst gelesenen Hörbuchs offenbart sich ein Hörgenuss selten gekannten Ausmaßes. Lisa Eckhart ist eine sprachliche Urgewalt - spitzfindig, intelligent, wortgewaltig, provozierend, politisch unkorrekt, einfühlsam - einfach Lisa Eckhart! Ein Hörgenuss von besonderer Qualität...

Unsere Kund*innen meinen

Boum

von Lisa Eckhart

3.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Boum
  • Boum
  • Boum
  • Boum
  • Boum