Die Schwestern vom Rosenhof. Claras Traum
Band 1 - 71%
Artikelbild von Die Schwestern vom Rosenhof. Claras Traum
Heike Fröhling

1. Die Schwestern vom Rosenhof. Claras Traum

Die Schwestern vom Rosenhof. Claras Traum

Roman

Hörbuch-Download (MP3)

Die Schwestern vom Rosenhof. Claras Traum

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 5,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

306

Sprecher

Dagmar Bittner

Spieldauer

9 Stunden und 27 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

306

Sprecher

Dagmar Bittner

Spieldauer

9 Stunden und 27 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

01.07.2022

Verlag

Argon Digital

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783732458905

Weitere Bände von Eifel-Träume

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Lesen & wohlfühlen

Zimtstern's Bücherregenbogen aus Mönchengladbach am 19.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für Clara ändert sich nach zwei Jahren Auslandsaufenthalts vieles. Sie freut sich auf ihre Großeltern, ihre Schwester Louisa & auf den Rosenhof. Doch als sie in der Eifel auf dem Rosenhof ankommt, ist es nicht mehr so. Louisa hat sich verlobt, ausgerechnet mit dem unsympathischen Anton. Der nichts Gutes mit dem Hof im Sinn hat. Der Hof soll abgerissen & das Grundstück zu Geld gemacht werden. Dazu kommt, dass ihre geliebten Großeltern beide verstorben sind. Clara will mit allen Mitteln verhindern, dass der Rosenhof abgerissen wird. So erkämpft sie sich eine "Gnadenfrist" von sechs Monaten bei Louisa. Auch wenn Clara die Renovierungsarbeiten an ihre Grenzen bringt, merkt sie immer mehr, dass sie ankommt. & Sie muss nicht alleine renovieren. Ihre guten Freunde Manuel, Lena & Hannes helfen ihr. Wird Clara es schaffen, den Hof zu neuem Glanz zu bringen? Mein erstes Buch der Autorin & ganz, ganz sicher nicht mein letztes. Von der ersten Seite an mochte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. & war total in der Geschichte gefangen. Die Charaktere sind authentisch, haben Stärken & Schwächen, was sie sympathisch macht. Die Autorin hat einen flüssigen, leichten, bildgewaltigen, einfühlsamen & lockeren Schreibstil. Eine sehr schöne Geschichte mit Liebe, Freundschaft & einen Neubeginn. Dazu gibt es am Ende des Buches noch ein Rezept. Eine wunderbare Geschichte in die man sich nur verlieben kann. Freue mich schon jetzt auf Louisa's Story. Lesen & wohlfühlen!

Lesen & wohlfühlen

Zimtstern's Bücherregenbogen aus Mönchengladbach am 19.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für Clara ändert sich nach zwei Jahren Auslandsaufenthalts vieles. Sie freut sich auf ihre Großeltern, ihre Schwester Louisa & auf den Rosenhof. Doch als sie in der Eifel auf dem Rosenhof ankommt, ist es nicht mehr so. Louisa hat sich verlobt, ausgerechnet mit dem unsympathischen Anton. Der nichts Gutes mit dem Hof im Sinn hat. Der Hof soll abgerissen & das Grundstück zu Geld gemacht werden. Dazu kommt, dass ihre geliebten Großeltern beide verstorben sind. Clara will mit allen Mitteln verhindern, dass der Rosenhof abgerissen wird. So erkämpft sie sich eine "Gnadenfrist" von sechs Monaten bei Louisa. Auch wenn Clara die Renovierungsarbeiten an ihre Grenzen bringt, merkt sie immer mehr, dass sie ankommt. & Sie muss nicht alleine renovieren. Ihre guten Freunde Manuel, Lena & Hannes helfen ihr. Wird Clara es schaffen, den Hof zu neuem Glanz zu bringen? Mein erstes Buch der Autorin & ganz, ganz sicher nicht mein letztes. Von der ersten Seite an mochte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. & war total in der Geschichte gefangen. Die Charaktere sind authentisch, haben Stärken & Schwächen, was sie sympathisch macht. Die Autorin hat einen flüssigen, leichten, bildgewaltigen, einfühlsamen & lockeren Schreibstil. Eine sehr schöne Geschichte mit Liebe, Freundschaft & einen Neubeginn. Dazu gibt es am Ende des Buches noch ein Rezept. Eine wunderbare Geschichte in die man sich nur verlieben kann. Freue mich schon jetzt auf Louisa's Story. Lesen & wohlfühlen!

Was wird aus dem Rosenhof?

Bewertung aus Nürnberg am 05.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die junge Schreinerin Clara bricht ihren Afrika Aufenthalt aufgrund einer traumatischen Erfahrung vorzeitig ab und kehrt in die Eifel zurück, wo sie zusammen mit ihrer Schwester Louisa bei ihren Großeltern auf dem Rosenhof aufgewachsen ist, die beide kurz hintereinander verstorben sind, während sie in Afrika war. Louisa will, auch weil ihr Verlobter sie dazu drängt, den Rosenhof nun abreißen lassen und das Grundstück verkaufen, Clara dagegen möchte den Hof erhalten, ihn erst renovieren und dann (wahrscheinlich) verkaufen. Unterstützung bei der Renovierung erhält sie von ihren alten Freunden Lena, Hannes und Manuel. Während der Renovierungsarbeiten werden viele Erinnerungen bei Clara wach, unter anderem an die Rosenbonbons, die Ihre Großmutter herstellte. Grundsätzlich hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, besonders der Lokalkolorit mit der Eifellandschaft und den Maaren und den Rosenrezepten, die es auch im Anhang gibt. Auch Clara, Louisa und Claras Freunde sind mir grundsätzlich sympathisch, allerdings konnte ich vor allem bei Clara nicht all ihre Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen und manch Umschwung ging mir zu schnell. Der Schreibstil der Autorin ist aber sehr gut lesbar und anschaulich und mir hat es Freude bereitet, beim Lesen in die Eifel auf den Rosenhof zu reisen.

Was wird aus dem Rosenhof?

Bewertung aus Nürnberg am 05.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die junge Schreinerin Clara bricht ihren Afrika Aufenthalt aufgrund einer traumatischen Erfahrung vorzeitig ab und kehrt in die Eifel zurück, wo sie zusammen mit ihrer Schwester Louisa bei ihren Großeltern auf dem Rosenhof aufgewachsen ist, die beide kurz hintereinander verstorben sind, während sie in Afrika war. Louisa will, auch weil ihr Verlobter sie dazu drängt, den Rosenhof nun abreißen lassen und das Grundstück verkaufen, Clara dagegen möchte den Hof erhalten, ihn erst renovieren und dann (wahrscheinlich) verkaufen. Unterstützung bei der Renovierung erhält sie von ihren alten Freunden Lena, Hannes und Manuel. Während der Renovierungsarbeiten werden viele Erinnerungen bei Clara wach, unter anderem an die Rosenbonbons, die Ihre Großmutter herstellte. Grundsätzlich hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, besonders der Lokalkolorit mit der Eifellandschaft und den Maaren und den Rosenrezepten, die es auch im Anhang gibt. Auch Clara, Louisa und Claras Freunde sind mir grundsätzlich sympathisch, allerdings konnte ich vor allem bei Clara nicht all ihre Handlungen und Gedankengänge nachvollziehen und manch Umschwung ging mir zu schnell. Der Schreibstil der Autorin ist aber sehr gut lesbar und anschaulich und mir hat es Freude bereitet, beim Lesen in die Eifel auf den Rosenhof zu reisen.

Unsere Kund*innen meinen

Die Schwestern vom Rosenhof. Claras Traum

von Heike Fröhling

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Schwestern vom Rosenhof. Claras Traum