No God in Eden 01
Band 1

No God in Eden 01

Buch (Taschenbuch)

8,50 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1631

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

07.12.2022

Verlag

TokyoPop

Seitenzahl

224

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1631

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

07.12.2022

Verlag

TokyoPop

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

19,3/12,9/1,7 cm

Gewicht

200 g

Übersetzer

Diana Hesse

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8420-8231-1

Weitere Bände von No God in Eden

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein neuer Blickwinkel ins Omegaverse

steffi_heavy_fun aus Pasching am 22.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In diesem Manga lernen wir das Omegaverse von einer völlig neuen Seite kennen. Die Natur des zweiten Geschlechts ist unbekannt und so geraten Nishio und Takai während der Hitze zufällig aneinander. Dabei entdecken sie Veränderungen an sich und ihren Körpern und unterstützen sich gemeinsam durch diese schwierige Phase. Takai kümmert sich teilweise wirklich rührend um Nishio und auch wenn beide nicht wissen, was genau abgeht und was ihr Verhalten soll, so ist die Anziehungskraft aufeinander unleugbar vorhanden. Obwohl ich schon viel Wissen rund um das Omegaverse angehäuft habe und genau wusste was gerade vor sich geht, war es überaus interessant das Ganze aus dem völlig ahnungslosen Blickwinkel der Protagonisten zu durchleben. Ich fand die Zeichnungen in dieser Hinsicht auch sehr mitreißend gestaltet und man konnte der Geschichte dadurch gut folgen. Obwohl der Manga ab 18 ist, sind die zahlreichen Erotikszenen durchwegs zensiert, was ich persönlich bei dieser Altersfreigabe nicht nachvollziehen konnte. Was mich persönlich etwas gestört hat, war das die Figuren trotz ihres jungen Alters keine Hilfe von Erwachsenen in Anspruch genommen haben, insbesondere da Takai’s Vater ein renommierter Arzt ist und auch noch dazu eine eigene Klinik besitzt, aber vielleicht kommt das auch noch im zweiten Band. Generell hätte ich mir etwas mehr Tiefgang bei den Charakteren gewünscht und auch das wir diese näher kennenlernen, denn der Fokus in diesem Band liegt ganz klar auf der Hitze und den dadurch resultierenden Veränderungen. Ich mochte diesen Teil dennoch sehr gerne, weil ich ihn interessant find und für mich ist definitiv noch Luft nach oben, weswegen ich sehr stark auf die Fortsetzung hoffe. In diesem Sinne würde ich diesen Band allen Kennern des Omegaverse empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach einem neuen Blickwinkel seid.

Ein neuer Blickwinkel ins Omegaverse

steffi_heavy_fun aus Pasching am 22.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In diesem Manga lernen wir das Omegaverse von einer völlig neuen Seite kennen. Die Natur des zweiten Geschlechts ist unbekannt und so geraten Nishio und Takai während der Hitze zufällig aneinander. Dabei entdecken sie Veränderungen an sich und ihren Körpern und unterstützen sich gemeinsam durch diese schwierige Phase. Takai kümmert sich teilweise wirklich rührend um Nishio und auch wenn beide nicht wissen, was genau abgeht und was ihr Verhalten soll, so ist die Anziehungskraft aufeinander unleugbar vorhanden. Obwohl ich schon viel Wissen rund um das Omegaverse angehäuft habe und genau wusste was gerade vor sich geht, war es überaus interessant das Ganze aus dem völlig ahnungslosen Blickwinkel der Protagonisten zu durchleben. Ich fand die Zeichnungen in dieser Hinsicht auch sehr mitreißend gestaltet und man konnte der Geschichte dadurch gut folgen. Obwohl der Manga ab 18 ist, sind die zahlreichen Erotikszenen durchwegs zensiert, was ich persönlich bei dieser Altersfreigabe nicht nachvollziehen konnte. Was mich persönlich etwas gestört hat, war das die Figuren trotz ihres jungen Alters keine Hilfe von Erwachsenen in Anspruch genommen haben, insbesondere da Takai’s Vater ein renommierter Arzt ist und auch noch dazu eine eigene Klinik besitzt, aber vielleicht kommt das auch noch im zweiten Band. Generell hätte ich mir etwas mehr Tiefgang bei den Charakteren gewünscht und auch das wir diese näher kennenlernen, denn der Fokus in diesem Band liegt ganz klar auf der Hitze und den dadurch resultierenden Veränderungen. Ich mochte diesen Teil dennoch sehr gerne, weil ich ihn interessant find und für mich ist definitiv noch Luft nach oben, weswegen ich sehr stark auf die Fortsetzung hoffe. In diesem Sinne würde ich diesen Band allen Kennern des Omegaverse empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach einem neuen Blickwinkel seid.

Die Anfänge des Omegaverse

Arwen am 15.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer bei dem Header "Schöpfungsgeschichte x Omegaverse" nicht neugierig wird, den kann ich hoffentlich noch überzeugen. Hier bekommen wir den Beginn des Omegaverse und das erste Alpha x Omega Pärchen und ihre Geschichte zu lesen. Ich finde es ganz wunderbar, wie eingefangen wurde, dass die beiden keine Ahnung haben, was gerade mit ihnen passiert, aber trotzdem beieinander sein wollen und gemeinsam herausfinden, was mit ihnen eigentlich los ist. Hier sind wir also noch frei von jeglichen Vorurteilen späterer Omegaverse-Zeit, was ich sehr angenehm finde. Ein bisschen Biologie kommt auch noch dazu. Für mich die perfekte Mischung!

Die Anfänge des Omegaverse

Arwen am 15.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer bei dem Header "Schöpfungsgeschichte x Omegaverse" nicht neugierig wird, den kann ich hoffentlich noch überzeugen. Hier bekommen wir den Beginn des Omegaverse und das erste Alpha x Omega Pärchen und ihre Geschichte zu lesen. Ich finde es ganz wunderbar, wie eingefangen wurde, dass die beiden keine Ahnung haben, was gerade mit ihnen passiert, aber trotzdem beieinander sein wollen und gemeinsam herausfinden, was mit ihnen eigentlich los ist. Hier sind wir also noch frei von jeglichen Vorurteilen späterer Omegaverse-Zeit, was ich sehr angenehm finde. Ein bisschen Biologie kommt auch noch dazu. Für mich die perfekte Mischung!

Unsere Kund*innen meinen

No God in Eden 01

von Yuma Ichinose

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • No God in Eden 01