• Die Zeit der Tyrannen
  • Die Zeit der Tyrannen
Band 7

Die Zeit der Tyrannen

Buch (Taschenbuch)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

37424

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.04.2023

Verlag

Tinte & Feder

Seitenzahl

303

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

37424

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

18.04.2023

Verlag

Tinte & Feder

Seitenzahl

303

Maße (L/B/H)

18,6/12,6/2,2 cm

Gewicht

335 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-2-496-71080-9

Weitere Bände von Die Falkenbach-Saga

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Zeit der TYRANNEN

Bewertung aus Wertingen am 03.06.2023

Bewertungsnummer: 1954140

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist nun das siebte Buch über die Familien von Falkenbach/Lehmann und ich fühle mich in Bernried schon richtig zuhause. Inzwischen schreiben wir schon das Jahr 1940, Deutschland ist mitten im Krieg und nun bekommen auch die Söhne der Familien ihren Einberufungsbefehl. Paul-Friedrich gelingt es, Gustav als Arzt in einer bekannten Heilanstalt unterzubringen und Leopold leitet nun das Familienunternehmen, da sein Vater gesundheitlich immer noch angeschlagen ist. Aber leider wird das nicht anerkannt und Leopold soll in den Kampf, was er vehement ablehnt. Aber inzwischen teilt ihm Irma mit, dass sie ihn mit den Kindern verlassen will. Auch dem stimmt er nicht zu. Johannes nimmt eine neue Identität an und so kann er wieder am öffentlichen Leben teilnehmen und in der Firma mitarbeiten. Clara akzeptiert nun langsam ihre Schwangerschaft und manchmal freut sie sich auf ihr Kind. Elisabeth hingegen wird immer nervöser, sie hat Angst, dass sie von Jojos Mutter gefunden wird und diese ihr das Kind wieder wegnimmt. Seit Wilhelmine mit ansehen mußte, wie Martin erschossen wird, hat sie sich sehr verändert und sie will ihre Freund rächen und schließt sich dem Widerstand an. Paul-Friedrich nimmt eine Überdosis Pervitin und erleidet einen Zusammenbruch. Wie immer geht es in Bernried turbulent zu. Ein jeder in der Familie hat so seine Sorgen und auch Geheimnisse. Das Land ist vom Krieg zerrüttet, niemand darf mehr öffentlich seine Meinung sagen, aus Angst davor, in einem der KZs zu verschwinden. Die Autorin beschreibt das Leben und Geschehnisse dieser Zeit sehr authentisch. Wie schon bei den Vorgängerbänden vermischt sie gekonnt die geschichtlichen Ereignisse mit der Fiktion und den von Falkenbachs. Nach den vielen Bänden hat man fast schon eine persönliche Beziehung zu den Familien, man freut sich mit ihnen, man ängstigt sich aber auch mit den Gegebenheiten. In den Unternehmensfamilie will man immer noch so weit möglich die Natürlichkeit bewahren, wie das gemeinsame Essen, Zusammensitzen bei Tisch und man achtet dabei auf die Manieren und Gepflogenheiten. Elli Carsta drückt sich wie immer gewählt und gut verständlich aus. Die Kapitel sind kurz gehalten und die Überschrift erfaßt kurz den Inhalt. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann, denn gekonnt sind darin einige Spannungsbögen verarbeitet. Wie immer befindet sich am Ende eine Quellenliste und das Cover zeigt den Starnberger See eingerahmt von zwei steinernen Löwen.
Melden

Die Zeit der TYRANNEN

Bewertung aus Wertingen am 03.06.2023
Bewertungsnummer: 1954140
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist nun das siebte Buch über die Familien von Falkenbach/Lehmann und ich fühle mich in Bernried schon richtig zuhause. Inzwischen schreiben wir schon das Jahr 1940, Deutschland ist mitten im Krieg und nun bekommen auch die Söhne der Familien ihren Einberufungsbefehl. Paul-Friedrich gelingt es, Gustav als Arzt in einer bekannten Heilanstalt unterzubringen und Leopold leitet nun das Familienunternehmen, da sein Vater gesundheitlich immer noch angeschlagen ist. Aber leider wird das nicht anerkannt und Leopold soll in den Kampf, was er vehement ablehnt. Aber inzwischen teilt ihm Irma mit, dass sie ihn mit den Kindern verlassen will. Auch dem stimmt er nicht zu. Johannes nimmt eine neue Identität an und so kann er wieder am öffentlichen Leben teilnehmen und in der Firma mitarbeiten. Clara akzeptiert nun langsam ihre Schwangerschaft und manchmal freut sie sich auf ihr Kind. Elisabeth hingegen wird immer nervöser, sie hat Angst, dass sie von Jojos Mutter gefunden wird und diese ihr das Kind wieder wegnimmt. Seit Wilhelmine mit ansehen mußte, wie Martin erschossen wird, hat sie sich sehr verändert und sie will ihre Freund rächen und schließt sich dem Widerstand an. Paul-Friedrich nimmt eine Überdosis Pervitin und erleidet einen Zusammenbruch. Wie immer geht es in Bernried turbulent zu. Ein jeder in der Familie hat so seine Sorgen und auch Geheimnisse. Das Land ist vom Krieg zerrüttet, niemand darf mehr öffentlich seine Meinung sagen, aus Angst davor, in einem der KZs zu verschwinden. Die Autorin beschreibt das Leben und Geschehnisse dieser Zeit sehr authentisch. Wie schon bei den Vorgängerbänden vermischt sie gekonnt die geschichtlichen Ereignisse mit der Fiktion und den von Falkenbachs. Nach den vielen Bänden hat man fast schon eine persönliche Beziehung zu den Familien, man freut sich mit ihnen, man ängstigt sich aber auch mit den Gegebenheiten. In den Unternehmensfamilie will man immer noch so weit möglich die Natürlichkeit bewahren, wie das gemeinsame Essen, Zusammensitzen bei Tisch und man achtet dabei auf die Manieren und Gepflogenheiten. Elli Carsta drückt sich wie immer gewählt und gut verständlich aus. Die Kapitel sind kurz gehalten und die Überschrift erfaßt kurz den Inhalt. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann, denn gekonnt sind darin einige Spannungsbögen verarbeitet. Wie immer befindet sich am Ende eine Quellenliste und das Cover zeigt den Starnberger See eingerahmt von zwei steinernen Löwen.

Melden

Die aufregende Familien-Saga geht in die siebente Runde.

Bewertung am 31.05.2023

Bewertungsnummer: 1952472

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Zweite Weltkrieg hat begonnen und die Söhne der Familien Falkenbach und Lehmann stehen kurz vor der Einberufung. Die Familien sind tief verstrickt in die Geschehnisse, die der Krieg mit sich bringt. Jeder trägt seinen Teil dazu bei, agiert oder kämpft auf seine Art. Dabei kommen auch die familiären Probleme nicht zu kurz. Die Autorin verbindet hier wieder die realen mit den fiktiven Ereignissen und wirft ein gutes Bild auf dieses Stück Zeitgeschichte. Man sollte alle Teile lesen, um die Personen kennenzulernen und ihnen folgen zu können. Ein Buch baut auf das andere auf. Wer einmal angefangen hat der Familie zu folgen, der wartet sicherlich gespannt auf jede neue Fortsetzung. Ich bin jedenfalls begeistert von dieser Buchreihe und kann es kaum erwarten, zu erfahren, wie es weitergeht.
Melden

Die aufregende Familien-Saga geht in die siebente Runde.

Bewertung am 31.05.2023
Bewertungsnummer: 1952472
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Zweite Weltkrieg hat begonnen und die Söhne der Familien Falkenbach und Lehmann stehen kurz vor der Einberufung. Die Familien sind tief verstrickt in die Geschehnisse, die der Krieg mit sich bringt. Jeder trägt seinen Teil dazu bei, agiert oder kämpft auf seine Art. Dabei kommen auch die familiären Probleme nicht zu kurz. Die Autorin verbindet hier wieder die realen mit den fiktiven Ereignissen und wirft ein gutes Bild auf dieses Stück Zeitgeschichte. Man sollte alle Teile lesen, um die Personen kennenzulernen und ihnen folgen zu können. Ein Buch baut auf das andere auf. Wer einmal angefangen hat der Familie zu folgen, der wartet sicherlich gespannt auf jede neue Fortsetzung. Ich bin jedenfalls begeistert von dieser Buchreihe und kann es kaum erwarten, zu erfahren, wie es weitergeht.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Zeit der Tyrannen

von Ellin Carsta

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Zeit der Tyrannen
  • Die Zeit der Tyrannen