• Gruselkabinett - Folge 186
  • Gruselkabinett - Folge 186
Band 186
Artikelbild von Gruselkabinett - Folge 186
E.T.A Hoffmann

1. Gruselkabinett - Folge 186

Artikelbild von Gruselkabinett - Folge 186
E.T.A Hoffmann

1. Gruselkabinett: Der Ghoul (Folge 186)

Gruselkabinett - Folge 186

Der Ghoul.

Hörbuch (CD)

9,29 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3098

Gesprochen von

Thomas Balou Martin + weitere

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Spieldauer

57 Minuten

Erscheinungsdatum

27.10.2023

Hörtyp

Hörspiel

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3098

Gesprochen von

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Spieldauer

57 Minuten

Erscheinungsdatum

27.10.2023

Hörtyp

Hörspiel

Medium

CD

Anzahl

1

Verlag

Lübbe Audio

Sprache

Deutsch

EAN

9783785785997

Weitere Bände von Gruselkabinett

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gruselkabinett "Der Ghoul"

Bewertung am 18.11.2023

Bewertungsnummer: 2071008

Bewertet: Hörbuch (CD)

Graf Hyppolit kehrt nach langen Reisen auf das Schloss seiner Familie zurück. Nach dem Tod seines Vater, tritt er nun das Erbe seiner Familie an. Kaum angekommen lässt Graf Hyppolit die Umgestaltung seines Familiensitzes beginnen und leitet selbst die Bauarbeiten. So legt ihm sein Oheim nahe, die neu gestaltete Residenz zu präsentieren um vielleicht eine geeignete Ehefrau zu finden. Kurz darauf lernt der Graf eine alte verwandte Baroness der Familie und ihre Tochter Aurelie kennen. Sein Oheim warnt seinen Neffen vor der Baroness, um die sich seltsame Gerüchte ranken sollen. Während die alte Baroness ernst, totenbleich und kalt erscheint, ist ihre junge Tochter das ganze Gegenteil. Graf Hyppolit ist sofort völlig fasziniert von der wunderschönen Aurelie und er schlägt die Warnungen seines Oheims in den Wind. So findet bald darauf die Hochzeit von Graf Hypolit und der jungen Aurelie statt, welche anscheinend unter keinem guten Stern steht, da am Morgen der Hochzeit die alte Baroness im Park tot aufgefunden wird…. Mit der Hörspielvertonung „Der Ghoul“ hat sich Titania Medien einer weiteren Vertonung eines Werks von E.T.A. Hoffmann gewidmet und so wieder eine schaurig, schöne Geschichte geschaffen. Die Hörspielgeschichte ist atmosphärisch inszeniert und wunderbar umgesetzt. Man lauscht gefesselt, wie sich die unheimliche Szenerie aufbaut, was sicherlich an den Leistungen der Sprecher liegt, die wie gewohnt wieder von hohem Niveau sind. Vor allem Jesse Grimm als Graf Hyppolit liefert eine Glanzleistung ab, seine Stimme ist jung und frisch und passt zu der Rolle des jungen Grafen. Auch Uschi Hugo kommt als die junge, zarte Aurelie stimmlich gut zur Geltung. Thomas Balou Martin führt als Erzähler durch das Hörspiel, sein Stimme ist angenehm zu hören. In weiteren Rollen sind Jürgen Thormann als Oheim und Arianne Borbach als Baroness zu hören, sowie David Berton, Katharina von Keller, Lutz Reichert und Ferdi Ötzen zu hören. Die Musik und die Effekte sind wunderbar auf die Geschichte abgestimmt und unterstreichen die unheimliche Atmosphäre. Im Verlauf des Hörspiels steigert sich die schaurige Stimmung weiter. Die Geschichte „Der Ghoul“ ist ein gelungenes Hörspiel, das man sich nicht entgehen lassen sollte.
Melden

Gruselkabinett "Der Ghoul"

Bewertung am 18.11.2023
Bewertungsnummer: 2071008
Bewertet: Hörbuch (CD)

Graf Hyppolit kehrt nach langen Reisen auf das Schloss seiner Familie zurück. Nach dem Tod seines Vater, tritt er nun das Erbe seiner Familie an. Kaum angekommen lässt Graf Hyppolit die Umgestaltung seines Familiensitzes beginnen und leitet selbst die Bauarbeiten. So legt ihm sein Oheim nahe, die neu gestaltete Residenz zu präsentieren um vielleicht eine geeignete Ehefrau zu finden. Kurz darauf lernt der Graf eine alte verwandte Baroness der Familie und ihre Tochter Aurelie kennen. Sein Oheim warnt seinen Neffen vor der Baroness, um die sich seltsame Gerüchte ranken sollen. Während die alte Baroness ernst, totenbleich und kalt erscheint, ist ihre junge Tochter das ganze Gegenteil. Graf Hyppolit ist sofort völlig fasziniert von der wunderschönen Aurelie und er schlägt die Warnungen seines Oheims in den Wind. So findet bald darauf die Hochzeit von Graf Hypolit und der jungen Aurelie statt, welche anscheinend unter keinem guten Stern steht, da am Morgen der Hochzeit die alte Baroness im Park tot aufgefunden wird…. Mit der Hörspielvertonung „Der Ghoul“ hat sich Titania Medien einer weiteren Vertonung eines Werks von E.T.A. Hoffmann gewidmet und so wieder eine schaurig, schöne Geschichte geschaffen. Die Hörspielgeschichte ist atmosphärisch inszeniert und wunderbar umgesetzt. Man lauscht gefesselt, wie sich die unheimliche Szenerie aufbaut, was sicherlich an den Leistungen der Sprecher liegt, die wie gewohnt wieder von hohem Niveau sind. Vor allem Jesse Grimm als Graf Hyppolit liefert eine Glanzleistung ab, seine Stimme ist jung und frisch und passt zu der Rolle des jungen Grafen. Auch Uschi Hugo kommt als die junge, zarte Aurelie stimmlich gut zur Geltung. Thomas Balou Martin führt als Erzähler durch das Hörspiel, sein Stimme ist angenehm zu hören. In weiteren Rollen sind Jürgen Thormann als Oheim und Arianne Borbach als Baroness zu hören, sowie David Berton, Katharina von Keller, Lutz Reichert und Ferdi Ötzen zu hören. Die Musik und die Effekte sind wunderbar auf die Geschichte abgestimmt und unterstreichen die unheimliche Atmosphäre. Im Verlauf des Hörspiels steigert sich die schaurige Stimmung weiter. Die Geschichte „Der Ghoul“ ist ein gelungenes Hörspiel, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Gruselkabinett - Folge 186

von E.T.A Hoffmann

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Gruselkabinett - Folge 186
  • Gruselkabinett - Folge 186