Heute Thomas lesen?!

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Hanns-Gregor Nissing: „In Aquino veritas“. Josef Pieper als Leser und Schüler des hl. Thomas 12
Manfred Gerwing: Josef Pieper als Übersetzer des Thomas von Aquin 59
Hanns-Gregor Nissing: Thomas auf Deutsch. Zu Geschichte und Aufgaben deutscher Thomas-Übersetzungen 79
Berthold Wald: Josef Pieper als Interpret des Thomas von Aquin 128
Dominik Grässlin: Bleibender Anlass zum Staunen. Statement eines jungen Priesters 143
Dominic Spiekermann: Das Attraktive am Denken des Thomas von Aquin. Statement eines Theologiestudenten 150
Veronika Lütkenhaus: „Latens veritas“. Thomas von Aquin von Studenten in München neu entdeckt 157
Josef Pieper: Über Thomas von Aquin 162

Heute Thomas lesen?!

Josef Pieper als Interpret und Übersetzer des Thomas von Aquin

Buch (Taschenbuch)

19,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2024

Herausgeber

Hanns-Gregor Nissing + weitere

Verlag

Pneuma Verlag

Seitenzahl

192

Beschreibung

Portrait

Hanns-Gregor Nissing, geb. 1969 in Dinslaken/Niederrhein. Studium der Katholischen Theologie, Philosophie, Germanistik und Pädagogik in Münster, München und Bonn. 2004 Dr. phil. an der Universität Bonn: Sprache als Akt bei Thomas von Aquin. Referent für Glaubensbildung..
Berthold Wald, geb. 1952 in Wipperfürth. Studium der Philosophie, Germanistik, Pädagogik und Katholischen Theologie in Freiburg/Br. und Münster. 1986 Dr. phil. an der Universität Münster: Genitrix Virtutum. Zum Wandel des aristotelischen Begriffs praktischer Vernunft. Thomas von Aquin – Johannes Duns Scotus – Wilhelm von Ockham – Martin Luther. 2002 Habilitation an der Universität Münster: Substantialität und Personalität. Philosophie der Person in Antike und Mittelalter. Seit 2002 Professor für Systematische Philosophie an der Theologischen Fakultät Paderborn. Herausgeber der Werke Josef Piepers (1995-2008). Seit 2008 Leiter der Josef-Pieper-Arbeitsstelle, Paderborn. Mitglied des Vorstand des Josef-Pieper-Stiftung..
Josef Pieper (1904-1997), 1959-1972 Professor für Philosophische Anthropologie an der Universität Münster. Autor von über 80 Büchern, die in 20 Sprachen übersetzt wurden und ihn unter den Philosophen des 20. Jahrhunderts zum international meistgelesenen deutschen Autor machten. Person und Denken des Thomas von Aquin für unsere Zeit zu erschließen, war eines der zentralen Anliegen des Philosophen Josef Pieper.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.03.2024

Herausgeber

Verlag

Pneuma Verlag

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21,5/13,4/1,6 cm

Gewicht

272 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-942013-63-5

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Heute Thomas lesen?!
  • Vorwort
    Hanns-Gregor Nissing: „In Aquino veritas“. Josef Pieper als Leser und Schüler des hl. Thomas 12
    Manfred Gerwing: Josef Pieper als Übersetzer des Thomas von Aquin 59
    Hanns-Gregor Nissing: Thomas auf Deutsch. Zu Geschichte und Aufgaben deutscher Thomas-Übersetzungen 79
    Berthold Wald: Josef Pieper als Interpret des Thomas von Aquin 128
    Dominik Grässlin: Bleibender Anlass zum Staunen. Statement eines jungen Priesters 143
    Dominic Spiekermann: Das Attraktive am Denken des Thomas von Aquin. Statement eines Theologiestudenten 150
    Veronika Lütkenhaus: „Latens veritas“. Thomas von Aquin von Studenten in München neu entdeckt 157
    Josef Pieper: Über Thomas von Aquin 162