Der Zauberlehrling
Artikelbild von Der Zauberlehrling
Johann Wolfgang Goethe

1. Der Zauberlehrling

Artikelbild von Der Zauberlehrling
Johann Wolfgang Goethe

1. Der Zauberlehrling

Kinderbücher Band 538

Der Zauberlehrling

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

11,95 €
eBook

eBook

12,99 €
weitere Ausführungen

weitere Ausführungen

12,00 €
Variante: Hörbuch-Download (2002)

Der Zauberlehrling

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 6,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,95 €
eBook

eBook

ab 12,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 6,95 €
weitere Ausführungen

weitere Ausführungen

ab 12,00 €

Beschreibung

Zauberlehrling Humboldt soll, während sein Meister zu einem Magiertreffen reist, das Schloss in Ordnung halten. Weil er keine Lust hat, Wassereimer zu schleppen, schnappt er sich kurzerhand des Meisters Zauberbuch: "Alter Besen, dein Meister spricht: Komm aus der Ecke und tu meine Pflicht." Und siehe da, schon tanzt der Besen wie von Geisterhand. Aber wie lautet nur der Gegenzauber?
Laufzeit: 20 min

Der Dichterfürst Goethe wurde 1749 in Frankfurt am Main geboren. Auf Wunsch seines Vaters begann er 1765 ein Jura-Studium in Leipzig, musste aber wegen Krankheit 1768 nach Frankfurt zurückkehren. Zum Abschluss seines Studiums ging Goethe 1770 nach Straßburg, wo er sich unter anderem mit Homer, Shakespeare und Ossian beschäftigte. Dort begegnete er auch Herder dessen Philosophie ihn nachhaltig beeinflusste. Zunächst etablierte er sich als Dichter des Sturm und Drang, zu seinen frühen Werken zählen vor allem Gedichte sowie u.a. der Götz von Berlichingen (1773). 1775 zog Goethe nach Weimar, wo er bis ans Ende seines Lebens bleiben sollte und das er nachhaltig beeinflusste uns veränderte. Sein Italienreise 1786 regte ihn zu seiner Italienischen Reise (1816/ 17) an und hinterließ ihre Spuren in vielen seiner Werke. Im Jahr 1788 kehrte er nach Weimar zurück, wo er 1801 Christiane Vulpis heiratete. Seit 1794 pflegte Goethe eine enge und fruchtbare Freundschaft mit Friedrich Schiller, die viele gemeinsame Werke hervorbrachte, wie beispielsweise die berühmten Xenien (1796). Gemeinsam formulierten sie in verwandter Kunstgesinnung das ästhetische Programm der Weimarer Klassik. In den Weimarer Jahren des ausgehenden 18. Jahrhunderts entstanden unter anderem Wilhelm Meisters Lehrjahre (1795) sowie die Römischen Elegien (1795). Zu seinen bedeutendsten Werken gehören auch Die Wahlverwandtschaften (1809) und natürlich der Faust (1832). Nach langem, schaffensreichem Leben starb Goethe 1832 in Weimar. Goethe hat die kleine, aber bedeutende Dichtung Novelle in wenigen Monaten von Oktober 1826 bis Anfang 1827 geschrieben..
Barbara S. Hazen wurde 1930 in Dayton (Ohio) geboren. Nach einem Studium an der Columbia University arbeitete sie bei der Zeitschrift ›Ladies’ Home Journal‹, u.a. in der Lyrik-Redaktion. Sie verließ die Zeitschrift, um als Lektorin für die ›Western Publishing Company‹ zu arbeiten und fing in dieser Zeit an, selbst Kinderbücher zu schreiben. Seit der Geburt ihres Sohnes 1960 arbeitet sie als freie Schriftstellerin. Bis heute hat sie über 80 Bücher veröffentlicht, vorwiegend für Kinder und Jugendliche, und erhielt dafür diverse Auszeichnungen. Barbara Shook Hazen lebt heute abwechselnd in Manhattan (New York) und Otis (Massachusetts)..
Rufus Beck, Jahrgang 1957, studierte an der Universität Heidelberg Islamistik, Philosophie und Ethnologie, ehe er sich dem Schauspielfach zuwandte. Nach Bühnenauftritten in Heidelberg, Saarbrücken, Tübingen, am Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Köln und Basel ging er von 1988 bis 1994 ans Bayerische Staatsschauspiel in München und gastiert seitdem an allen großen deutschen Bühnen. 1990 wurde er für die Rolle des Franz Moor in Schillers »Die Räuber« zum Nachwuchsschauspieler des Jahres gewählt. Sein Kinodebüt gab er 1991 in Sönke Wortmanns »Kleine Haie«, erhielt für seine Rolle in »Der bewegte Mann« (1994) den Bambi und wurde für »Jimmy the Kid« (1997) für den Bundesfilmpreis nominiert. In den letzten Jahren drehte Rufus Beck u. a. »Die Wilden Fußballkerle« (2002), »Räuber Hotzenplotz« (2005) und »Die Wilden Kerle – Die Legende lebt!« (2016). Von 2001 bis 2003 verkörperte er im Fernsehen die Titelrolle in der Krimi-Reihe »Inspektor Rolle«. 1994 ging er das erste Mal auf Deutschland-Tournee mit »Tabaluga« und Peter Maffay. 2003, 2012 und 2016 folgten weitere erfolgreiche »Tabaluga« Tourneen, bei denen er selbst Regie führte, als Co-Autor fungierte und die Rolle des Magiers und des Käfers spielte. Der Schauspieler und Regisseur Rufus Beck ist aber auch ein gefragter Synchronsprecher, der Hopper bei »Das große Krabbeln«, Lord Farquard in »Shrek«, Kater Maribor bei »Bibi Blocksberg« und vielen anderen seine Stimme leiht. Als Sprecher für Hörbuchproduktionen ist er vor allem als die Stimme von »Harry Potter« bekannt und populär geworden. Für den Hörverlag las er u. a. die »Harry-Potter«-Bände von J.K. Rowling sowie »Die Kinder-Uni« von Ulrich Janßen und Ulla Steuernagel und ist in vielen Hörspielproduktionen wie u. a. »Der Herr der Ringe« von J.R.R. Tolkien und »Moby-Dick« von Herman Melville zu hören.

Details

Sprecher

Rufus Beck

Spieldauer

20 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Rufus Beck

Spieldauer

20 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

6 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

15.11.2002

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844506716

Weitere Bände von Kinderbücher

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Zu lange Wartezeit

Bewertung am 15.01.2021

Bewertet: Buch (Set mit diversen Artikeln)

Das genaue Absendedatum war nicht bekannt, da überall ein anderes angegeben war. (Übersicht im Account, Rechnung und E-Mail zum Absendedatum) Es hieß 1-3 Tage, leider habe ich mich darauf verlassen. Das Buch war für Schüler gedacht, welche ich immer wieder vertrösten musste. Allgemein habe ich auf die Bestellung mehr als 10 Tage gewartet

Zu lange Wartezeit

Bewertung am 15.01.2021
Bewertet: Buch (Set mit diversen Artikeln)

Das genaue Absendedatum war nicht bekannt, da überall ein anderes angegeben war. (Übersicht im Account, Rechnung und E-Mail zum Absendedatum) Es hieß 1-3 Tage, leider habe ich mich darauf verlassen. Das Buch war für Schüler gedacht, welche ich immer wieder vertrösten musste. Allgemein habe ich auf die Bestellung mehr als 10 Tage gewartet

versüßt jede Autofahrt

Bewertung aus Vlotho am 14.01.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Klasse gemacht, Rufus Beck in Höchstform. Meine fünfjährige Quasselstrippe hält den Mund und hört gebannt zu - und zitiert neuerdings Goethe. Sehr zu empfehlen für alle, die Benjamin Blümchen leid sind....

versüßt jede Autofahrt

Bewertung aus Vlotho am 14.01.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Klasse gemacht, Rufus Beck in Höchstform. Meine fünfjährige Quasselstrippe hält den Mund und hört gebannt zu - und zitiert neuerdings Goethe. Sehr zu empfehlen für alle, die Benjamin Blümchen leid sind....

Unsere Kund*innen meinen

Der Zauberlehrling

von Angelika Albrecht-Schaffer, Johann Wolfgang Goethe

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Zauberlehrling