Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer, Bd. 4
Game of Thrones - Graphic Novel Band 4

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer, Bd. 4

Die Graphic Novel

eBook

15,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 16,00 €

  • Das Erbe von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 2

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Blanvalet
  • Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer

    Panini

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    19,99 €

    Panini
  • Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer

    Panini

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Panini
  • Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer

    Panini

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Panini
  • Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer

    Panini

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Panini

gebundene Ausgabe

ab 29,99 €

  • Hört mich brüllen / Game of Thrones Bd. 3

    Penhaligon

    Sofort lieferbar

    29,99 €

    Penhaligon
  • Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (Collectors Edition)

    Panini

    Sofort lieferbar

    39,95 €

    Panini
  • Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (Collectors Edition)

    Panini

    Sofort lieferbar

    39,99 €

    Panini
  • Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer (Collectors Edition)

    Panini

    Sofort lieferbar

    39,99 €

    Panini

eBook

ab 14,99 €

Beschreibung

Die große Comic-Adaption von George R. R. Martins Bestseller-Fantasy-Epos aus Büchern und TV! Die Lennisters ziehen gegen Robb Stark in den Krieg, schlechte Nachrichten machen die Runde bis Winterfell und zur Mauer - Jon Schnee bricht seinen Eid! Und während am anderen Ende der Welt Träume in Flammen aufgehen, beginnt im Feuer zugleich ein neues Zeitalter. Das große Fantasy-Epos als Graphic Novel

Details

Format

PDF

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

17.06.2015

Illustrator

Tommy Patterson

Beschreibung

Details

Format

PDF

eBooks im PDF-Format haben eine festgelegte Seitengröße und eignen sich daher nur bedingt zum Lesen auf einem tolino eReader oder Smartphone. Für den vollen Lesegenuss empfehlen wir Ihnen bei PDF-eBooks die Verwendung eines Tablets oder Computers.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

17.06.2015

Illustrator

Tommy Patterson

Verlag

Panini

Seitenzahl

193 (Printausgabe)

Dateigröße

98997 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783736705210

Weitere Bände von Game of Thrones - Graphic Novel

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Rundum gelungener, anspruchsvoller und toll gestalteter Abschluss

Philip am 11.07.2016

Bewertet: eBook (PDF)

Game of Thrones: Die Graphic Novel Band 4 ist der voraussichtlich letzte Teil einer überaus gelungenen Adaption der erfolgreichen Romanvorlage Das Lied von Eis und Feuer, welche auch in einem außerordentlich erfolgreichen TV-Format umgesetzt worden ist und im April 2016 mit 10 neuen Folgen in die sechste Staffel startet. Der vierte Band dieser Reihe schließt den zweiten Roman der deutschen Das Lied von Eis und Feuer Reihe Das Erbe von Winterfell bzw. den englischen ersten Roman A Game of Thrones oder widerum die Neuauflage Game of Thrones. Winter is Coming, welche vor Kruzem im Penhaligon Verlag erschienen ist, ab. Hach, ist das kompliziert mit den vielen verschiedenen Ausgaben. Fakt ist, dass alle Teile von George R.R. Martin stammen und sich die ersten beiden Teile der Graphic Novel Reihe mit der ersten Hälfte von Winter is Coming und die letzten beiden Teile mit der zweiten Hälfte von Winter is Coming auseinandergesetzt haben. Darüber hinaus wird auf keine weiteren Ereignisse eingegangen. Nachdem das jetzt geklärt ist, kann die eigentliche Geschichte endlich fortgesetzt werden, nachdem ich über ein Jahr lang keine Game of Thrones Graphic Novel mehr in den Händen gehalten habe. Nichtsdestotrotz ist mir der Einstieg in die Handlung sehr leicht gefallen. Nach einer „Was bisher geschah“ Seite (die enthält gefühlt so viel Text wie die restliche Novel), auf welcher man kurz und knackig erfährt, was in den vorangegangenen Teilen geschehen ist, steigt man an der Seite von Tyrion Lennister, dem Gnom, in die Geschichte ein. Zusammen mit Bronn und den Stämmen der Schwarzohren, Brandmänner und Co. geht es nach einem tollkühnen Gottesurteil im Grünen Tal von Arryn für Tyrion nun zurück ins Landesinnere von Westeros und zwar in Richtung seines Vaters Tywin, welcher einen Feldzug gegen das Haus Stark organisiert. Währenddessen verhandelt Catelyn Stark im Namen ihres Sohnes Robb mit dem „späten“ Walder Frey eine wichtige und wegweisende Allianz aus, welche das Schicksal der Starks für immer verändern soll. Im Norden des Reiches, genauer gesagt an der Mauer, erholt sich Jon Snow von seinem Kampf mit einem White Walker, welchen er nur knapp für sich entschieden hat. Weit im Süden hingegen wird die Situation für Eddard „Ned“ Stark immer bedrohlicher, da sein Schicksal von den Launen des wahnsinnigen Kindkönigs Joffrey Barathen abhängt. Auf der anderen Seite der Meerenge auf dem Kontinent Essos, zieht die hochschwangere Daenerys Targaryen an der Seite ihres Gemahls Khal Drogo in Richtung Westen, um gegen die sieben Königreiche von Westeros in den Krieg zu ziehen. Steht die große Schlacht bevor oder kommt es ganz anders? Fans der Reihe wissen es auf jeden Fall. Die Geschichte hält definitiv viele unvorhergesehene Überraschungen bereit, die danach dürsten, entdeckt zu werden. Band vier steht den ersten drei Bänden der Graphic Novel Reihe zu Game of Thrones in nichts nach. Die Qualität ist nach wie vor auf einem außerordentlich hohem Niveau und die Komplexität der Geschichte sucht weit und breit ihresgleichen. Die Handlung ist anspruchsvoll und trotz ihrer Komplexität sehr kurzweilig, was für einen flüssigen und ansprechenden Erzählstil spricht. Die sehr gut gelungenen Zeichnungen gleichen die wenigen Dialoge sehr gut aus und als Kenner der Romane bin ich der Meinung, dass die Charaktere insgesamt sehr gut getroffen worden sind. Natürlich habe ich mittlerweile durch die TV-Serie ein festes Bild von den zahlreichen Charakteren, weshalb ich die Illustrationen eine tolle Abwechslung zum TV Medium darstellen und den erhofften Stil von George R.R: Martin meines Erachtens gut eingefangen haben. So hat Tyrion in den Graphic Novels zwei unterschiedlich farbende Augen, Walder Frey sieht einfach furchtbar schrecklich (und alt) aus und Daenerys bekommt eine Glaze, wie man es auf dem Cover erkennen kann. Alles sher detailverliebt und nah an der Buchvorlage, was mir sehr gut gefallen hat. Etwas ungünstig finde ich hingegen die Coverwahl. Das Motiv ist sehr schön illustriert und toll anzusehen doch zeigt es unglücklicherweise die letzte Szene dieser Handlung, was ich mehr als ungünstig gewählt finde. Zwar muss ich zugeben, dass die Graphic Novels vor allem etwas für Fans sind, die die Handlung sowieso schon kennen, aber es mag dennoch Leser geben, die die Handlungnoch nicht kennen (gibt es euch tatsächlich?! 😀 ) und dann ist diese Wahl nicht sonderlich geschickt. Ansonsten habe ich insgesamt nichts zu meckern und ich habe mich von dieser Interpretation von Game of Thrones großartig unterhalten gefühlt und ich kann diese Graphic Novel jedem Fan der Serie wärmstens empfehlen. Fazit zu Game of Thrones: Die Graphic Novel Band 4 Rundum gelungener, anspruchsvoller und toll gestalteter Abschluss einer außerordentlich guten Graphic Novel Reihe.

Rundum gelungener, anspruchsvoller und toll gestalteter Abschluss

Philip am 11.07.2016
Bewertet: eBook (PDF)

Game of Thrones: Die Graphic Novel Band 4 ist der voraussichtlich letzte Teil einer überaus gelungenen Adaption der erfolgreichen Romanvorlage Das Lied von Eis und Feuer, welche auch in einem außerordentlich erfolgreichen TV-Format umgesetzt worden ist und im April 2016 mit 10 neuen Folgen in die sechste Staffel startet. Der vierte Band dieser Reihe schließt den zweiten Roman der deutschen Das Lied von Eis und Feuer Reihe Das Erbe von Winterfell bzw. den englischen ersten Roman A Game of Thrones oder widerum die Neuauflage Game of Thrones. Winter is Coming, welche vor Kruzem im Penhaligon Verlag erschienen ist, ab. Hach, ist das kompliziert mit den vielen verschiedenen Ausgaben. Fakt ist, dass alle Teile von George R.R. Martin stammen und sich die ersten beiden Teile der Graphic Novel Reihe mit der ersten Hälfte von Winter is Coming und die letzten beiden Teile mit der zweiten Hälfte von Winter is Coming auseinandergesetzt haben. Darüber hinaus wird auf keine weiteren Ereignisse eingegangen. Nachdem das jetzt geklärt ist, kann die eigentliche Geschichte endlich fortgesetzt werden, nachdem ich über ein Jahr lang keine Game of Thrones Graphic Novel mehr in den Händen gehalten habe. Nichtsdestotrotz ist mir der Einstieg in die Handlung sehr leicht gefallen. Nach einer „Was bisher geschah“ Seite (die enthält gefühlt so viel Text wie die restliche Novel), auf welcher man kurz und knackig erfährt, was in den vorangegangenen Teilen geschehen ist, steigt man an der Seite von Tyrion Lennister, dem Gnom, in die Geschichte ein. Zusammen mit Bronn und den Stämmen der Schwarzohren, Brandmänner und Co. geht es nach einem tollkühnen Gottesurteil im Grünen Tal von Arryn für Tyrion nun zurück ins Landesinnere von Westeros und zwar in Richtung seines Vaters Tywin, welcher einen Feldzug gegen das Haus Stark organisiert. Währenddessen verhandelt Catelyn Stark im Namen ihres Sohnes Robb mit dem „späten“ Walder Frey eine wichtige und wegweisende Allianz aus, welche das Schicksal der Starks für immer verändern soll. Im Norden des Reiches, genauer gesagt an der Mauer, erholt sich Jon Snow von seinem Kampf mit einem White Walker, welchen er nur knapp für sich entschieden hat. Weit im Süden hingegen wird die Situation für Eddard „Ned“ Stark immer bedrohlicher, da sein Schicksal von den Launen des wahnsinnigen Kindkönigs Joffrey Barathen abhängt. Auf der anderen Seite der Meerenge auf dem Kontinent Essos, zieht die hochschwangere Daenerys Targaryen an der Seite ihres Gemahls Khal Drogo in Richtung Westen, um gegen die sieben Königreiche von Westeros in den Krieg zu ziehen. Steht die große Schlacht bevor oder kommt es ganz anders? Fans der Reihe wissen es auf jeden Fall. Die Geschichte hält definitiv viele unvorhergesehene Überraschungen bereit, die danach dürsten, entdeckt zu werden. Band vier steht den ersten drei Bänden der Graphic Novel Reihe zu Game of Thrones in nichts nach. Die Qualität ist nach wie vor auf einem außerordentlich hohem Niveau und die Komplexität der Geschichte sucht weit und breit ihresgleichen. Die Handlung ist anspruchsvoll und trotz ihrer Komplexität sehr kurzweilig, was für einen flüssigen und ansprechenden Erzählstil spricht. Die sehr gut gelungenen Zeichnungen gleichen die wenigen Dialoge sehr gut aus und als Kenner der Romane bin ich der Meinung, dass die Charaktere insgesamt sehr gut getroffen worden sind. Natürlich habe ich mittlerweile durch die TV-Serie ein festes Bild von den zahlreichen Charakteren, weshalb ich die Illustrationen eine tolle Abwechslung zum TV Medium darstellen und den erhofften Stil von George R.R: Martin meines Erachtens gut eingefangen haben. So hat Tyrion in den Graphic Novels zwei unterschiedlich farbende Augen, Walder Frey sieht einfach furchtbar schrecklich (und alt) aus und Daenerys bekommt eine Glaze, wie man es auf dem Cover erkennen kann. Alles sher detailverliebt und nah an der Buchvorlage, was mir sehr gut gefallen hat. Etwas ungünstig finde ich hingegen die Coverwahl. Das Motiv ist sehr schön illustriert und toll anzusehen doch zeigt es unglücklicherweise die letzte Szene dieser Handlung, was ich mehr als ungünstig gewählt finde. Zwar muss ich zugeben, dass die Graphic Novels vor allem etwas für Fans sind, die die Handlung sowieso schon kennen, aber es mag dennoch Leser geben, die die Handlungnoch nicht kennen (gibt es euch tatsächlich?! 😀 ) und dann ist diese Wahl nicht sonderlich geschickt. Ansonsten habe ich insgesamt nichts zu meckern und ich habe mich von dieser Interpretation von Game of Thrones großartig unterhalten gefühlt und ich kann diese Graphic Novel jedem Fan der Serie wärmstens empfehlen. Fazit zu Game of Thrones: Die Graphic Novel Band 4 Rundum gelungener, anspruchsvoller und toll gestalteter Abschluss einer außerordentlich guten Graphic Novel Reihe.

Auch Band zwei überzeugt voll und ganz

G. G. am 16.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch der zweite Band bringt einige interessante Handlungswendungen mit sich. Spannung ist vorhanden, die Story wird nicht langweilig. Die Kapitel sind jeweils einer Hauptperson gewidmet und aus deren Perspektive geschrieben. Wer den ersten Band gut fand, wird den zweiten auch mögen. Das Ende war für mich überraschend und doch toll, weil ich die Serie nicht geschaut habe und zuerst die Bücher lesen wollte. Gespannt, ob sich die nächsten Bücher auch weiterhin so gut halten.

Auch Band zwei überzeugt voll und ganz

G. G. am 16.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch der zweite Band bringt einige interessante Handlungswendungen mit sich. Spannung ist vorhanden, die Story wird nicht langweilig. Die Kapitel sind jeweils einer Hauptperson gewidmet und aus deren Perspektive geschrieben. Wer den ersten Band gut fand, wird den zweiten auch mögen. Das Ende war für mich überraschend und doch toll, weil ich die Serie nicht geschaut habe und zuerst die Bücher lesen wollte. Gespannt, ob sich die nächsten Bücher auch weiterhin so gut halten.

Unsere Kund*innen meinen

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer, Bd. 4

von George R.R. Martin, Daniel Abraham

4.7

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer, Bd. 4