Socke und Sophie

Pferdesprache leicht gemacht

Juli Zeh

Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
9,49
bisher 16,99
Sie sparen : 44  %
9,49
bisher 16,99

Sie sparen:  44 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen
  • Socke und Sophie – Pferdesprache leicht gemacht

    dtv

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    dtv

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Socke und Sophie - Pferdesprache leicht gemacht

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch (CD)

9,49 €

Accordion öffnen
  • Socke und Sophie

    1 CD (2021)

    Sofort lieferbar

    9,49 €

    16,99 €

    1 CD (2021)

Hörbuch-Download

13,55 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Für Kinder ab 8 Jahren und alle kleinen und großen Pferde-Narren gibt es jetzt ein wunderbares Pferde-Hörbuch der Bestseller-Autorin Juli Zeh. In der Pferdeflüsterer-Geschichte beschreibt die Autorin, die selbst begeisterte Reiterin ist, eine rührende Freundschaft zwischen Kind und Tier und klärt nebenbei klug, sachkundig und leicht verständlich über die Verhaltensweisen von Pferden auf.

Pony Socke wurde misshandelt und hat jedes Vertrauen in den Menschen verloren. Für Sophie geht ein Traum in Erfüllung,als sie Socke in Pflege nehmen darf. Aber der Traum zerplatzt: Sophie muss erkennen, dass Socke und sie sich einfach nicht verstehen. Die andauernden Missverständnisse zwischen Pony und Mädchen führen zu gefährlichen Situationen. Und dann droht da noch die ultimative Katastrophe: Wenn Socke sich nicht bald reiten lässt, läuft er Gefahr, als vermeintliches Problempferd eingeschläfert zu werden … Sophie muss Pferdesprache lernen, und zwar schnell!

Produktdetails

Verkaufsrang 640
Medium CD
Sprecher Uve Teschner, Valentina Bonalana, Tanja Fornaro
Spieldauer 210 Minuten
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 10.03.2021
Verlag Argon
Anzahl 1
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel Socke und Sophie – Nachhilfe in Pferdesprache
Sprache Deutsch
EAN 9783839842508

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

47 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Pflichtlektüre für Pferdefans - viel Sachwissen in eine warmherzige Geschichte verpackt

Hyperventilea am 19.09.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Sophie ist 12 Jahre alt und absolut und total pferdeverrückt. Da hat sie es in ihrer Familie alles andere als leicht. Die anderen Familienmitglieder, Mutter, Vater und Bruder Sebastian, genannt Sabbel, sind nämlich allesamt fußballbegeistert. Sophie wünscht sich nichts mehr als ein eigenes Pflegepony, doch die sind schwer zu bekommen und teuer. Dann passiert das Unglaubliche. Papas Bekannte, die Tierärztin Lucy, lernt das Pony Socke, eigentlich Sokrates, kennen, das auf einem Hof in Schwerin sein Dasein alleine in einem dunklen Verschlag fristet, weil es als „bösartig“ gilt. Sockes Besitzer ist bereit, das Pony abzugeben und Lucy bittet Sophie, sich um das Pferd zu kümmern. Sophies sehnlichster Traum geht in Erfüllung, doch Sophie findet zunächst keinen Zugang zu dem Tier. Erst als Frau Vanderbilt, deren Pferd Dumpy ebenso wie nun Socke auf dem Michaelis-Hof steht, sich bereit erklärt, mit Sophie und Socke zu trainieren, kommen sich die beiden langsam näher und lernen, einander zu vertrauen. Doch da droht schon das nächste Unheil: Wenn Socke, der den Sattel nach wie vor beharrlich verweigert, sich nicht bald reiten lässt, soll er geschlachtet werden.. Juli Zeh schreibt abwechselnd aus Sophies und Sockes Sicht in Ich-Form. Beide erzählen lebendig und sehr gut verständlich in kindgerechter Sprache von ihrer aktuellen Situation, geben ihren Blick aufs Geschen wieder. Valentina Bonalana liest lebendig und mit vielen Emotionen den Part der Sophie, Uve Teschner leiht Socke seine angenehme Stimme und schildert seine Sicht der Dinge gut betont und mitreißend. Am Ende des Buchs werden wichtige Sachinformationen und Fachbegriffe alles andere als langweilig von Sprecherin Tanja Fornaro präsentiert. Das Hörbuch würde ich Kindern ab acht Jahren empfehlen. Sophie ist ein sensibles, nettes Mädchen. Sie liebt Pferde über alles, weiß aber noch nicht genug über den Umgang mit Pferden, denn bisher hatte sie es nur mit Schulpferden zu tun. Mit Sophie können sich die kleinen Hörer sicher problemlos identifizieren. Pony Socke hatte bisher noch kein richtiges Zuhause, wurde durchgereicht, niemand hat sich die Zeit genommen, sich näher mit ihm zu beschäftigen. Das hat ihn verständlicherweise verunsichert und verängstigt. Eigentlich ist Socke aber ein treue Seele und sehnt sich nach einer richtigen Herde. Eine absoluter Lichtblick auf dem Michaelishof ist Frau Vanderbilt, die alles über Pferde weiß und sich ganz viel Zeit nimmt, Sophie den richtigen Umgang mit Pferden näherzubringen. Sie erklärt Sophie genau, was in den Pferden vorgeht. Frau Vanderbilt ist sehr verständnisvoll und geduldig, sie ist für Sophie eine Mentorin. Meine zehnjährige Tochter mag Pferde sehr, ich kann mit ihnen weniger anfangen. Seit ich Socke und Sophie kennengelernt habe, finde ich die Vierbeiner allerdings immer sympathischer. Dieses Hörbuch ist eine Liebeserklärung an Pferde, gleichzeitig vermittelt es auf spannende und nicht belehrende Art Wissen und zahlreiche wichtige Informationen über diese Tiere und regt an, sich auf Pferde, ihre Eigenarten, ihre Instinkte einzulassen, sich in sie hineinzuversetzen. Schließlich kommt mit Socke selbst ein Pferd zu Wort und liefert zur Abwechslung einmal eine ganz andere Perspektive und Sichtweise. „Socke und Sophie“ ist eine wunderbare Geschichte einer tiefen Freundschaft, die zu Herzen geht. Wer Pferde mag, wird diese Hörbuch lieben. Ein Muss für Pferdefreunde und alle, die es werden wollen.

4/5

Pflichtlektüre für Pferdefans - viel Sachwissen in eine warmherzige Geschichte verpackt

Hyperventilea am 19.09.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Sophie ist 12 Jahre alt und absolut und total pferdeverrückt. Da hat sie es in ihrer Familie alles andere als leicht. Die anderen Familienmitglieder, Mutter, Vater und Bruder Sebastian, genannt Sabbel, sind nämlich allesamt fußballbegeistert. Sophie wünscht sich nichts mehr als ein eigenes Pflegepony, doch die sind schwer zu bekommen und teuer. Dann passiert das Unglaubliche. Papas Bekannte, die Tierärztin Lucy, lernt das Pony Socke, eigentlich Sokrates, kennen, das auf einem Hof in Schwerin sein Dasein alleine in einem dunklen Verschlag fristet, weil es als „bösartig“ gilt. Sockes Besitzer ist bereit, das Pony abzugeben und Lucy bittet Sophie, sich um das Pferd zu kümmern. Sophies sehnlichster Traum geht in Erfüllung, doch Sophie findet zunächst keinen Zugang zu dem Tier. Erst als Frau Vanderbilt, deren Pferd Dumpy ebenso wie nun Socke auf dem Michaelis-Hof steht, sich bereit erklärt, mit Sophie und Socke zu trainieren, kommen sich die beiden langsam näher und lernen, einander zu vertrauen. Doch da droht schon das nächste Unheil: Wenn Socke, der den Sattel nach wie vor beharrlich verweigert, sich nicht bald reiten lässt, soll er geschlachtet werden.. Juli Zeh schreibt abwechselnd aus Sophies und Sockes Sicht in Ich-Form. Beide erzählen lebendig und sehr gut verständlich in kindgerechter Sprache von ihrer aktuellen Situation, geben ihren Blick aufs Geschen wieder. Valentina Bonalana liest lebendig und mit vielen Emotionen den Part der Sophie, Uve Teschner leiht Socke seine angenehme Stimme und schildert seine Sicht der Dinge gut betont und mitreißend. Am Ende des Buchs werden wichtige Sachinformationen und Fachbegriffe alles andere als langweilig von Sprecherin Tanja Fornaro präsentiert. Das Hörbuch würde ich Kindern ab acht Jahren empfehlen. Sophie ist ein sensibles, nettes Mädchen. Sie liebt Pferde über alles, weiß aber noch nicht genug über den Umgang mit Pferden, denn bisher hatte sie es nur mit Schulpferden zu tun. Mit Sophie können sich die kleinen Hörer sicher problemlos identifizieren. Pony Socke hatte bisher noch kein richtiges Zuhause, wurde durchgereicht, niemand hat sich die Zeit genommen, sich näher mit ihm zu beschäftigen. Das hat ihn verständlicherweise verunsichert und verängstigt. Eigentlich ist Socke aber ein treue Seele und sehnt sich nach einer richtigen Herde. Eine absoluter Lichtblick auf dem Michaelishof ist Frau Vanderbilt, die alles über Pferde weiß und sich ganz viel Zeit nimmt, Sophie den richtigen Umgang mit Pferden näherzubringen. Sie erklärt Sophie genau, was in den Pferden vorgeht. Frau Vanderbilt ist sehr verständnisvoll und geduldig, sie ist für Sophie eine Mentorin. Meine zehnjährige Tochter mag Pferde sehr, ich kann mit ihnen weniger anfangen. Seit ich Socke und Sophie kennengelernt habe, finde ich die Vierbeiner allerdings immer sympathischer. Dieses Hörbuch ist eine Liebeserklärung an Pferde, gleichzeitig vermittelt es auf spannende und nicht belehrende Art Wissen und zahlreiche wichtige Informationen über diese Tiere und regt an, sich auf Pferde, ihre Eigenarten, ihre Instinkte einzulassen, sich in sie hineinzuversetzen. Schließlich kommt mit Socke selbst ein Pferd zu Wort und liefert zur Abwechslung einmal eine ganz andere Perspektive und Sichtweise. „Socke und Sophie“ ist eine wunderbare Geschichte einer tiefen Freundschaft, die zu Herzen geht. Wer Pferde mag, wird diese Hörbuch lieben. Ein Muss für Pferdefreunde und alle, die es werden wollen.

5/5

Wunderschönes Hörbuch

Yvonne76 aus Kronberg am 21.05.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Pony Socke wurde misshandelt und hat jedes Vertrauen in den Menschen verloren. Für Sophie geht ein Traum in Erfüllung, als sie Socke in Pflege nehmen darf. Aber der Traum zerplatzt: Sophie muss erkennen, dass Socke und sie sich einfach nicht verstehen. Die andauernden Missverständnisse zwischen Pony und Mädchen führen zu gefährlichen Situationen. Und dann droht da noch die ultimative Katastrophe: Wenn Socke sich nicht bald reiten lässt, läuft er Gefahr, als vermeintliches Problempferd eingeschläfert zu werden... Sophie muss Pferdesprache lernen, und zwar schnell! Mein Sohn und ich haben das Hörbuch gemeinsam gehört und wir waren begeistert. Normalerweise ist mein Sohn dafür nicht zu haben, aber da hat auch er gesagt es war gut. Es handelt hauptsächlich um Sophie in dieser Geschichte, sie ist zwölf Jahre alt und liebt Pferde über alles. Sophie wünscht sich nichts mehr als ein eigenes Pony. Sophie hat es jedoch schwer, da ihre Eltern nicht so Pferdebegeistert sind wie ihre Tochter. Sophie hat wirklich hart damit zu kämpfen, doch eines Tages kommt die Tierärztin auf Sophie zu, ob sie sich nicht einige Zeit um ein Pony kümmern würde. Das Pony heißt Sokrates, wird aber Socke genannt. Sophie hat nun sechs Monate Zeit, Socke entsprechend zu behandeln und reitbar zu bekommen. Sollte Sophie dies mit Socke nicht hinbekommen, wird Socke zum Schlachter gebracht. Sophie muss das mit Socke allerdings nicht allein hinbekommen, sie bekommt Unterstützung von einer Pferdebesitzerin. Die Geschichte ist es super, es war auch gar nicht langweilig gewesen, diese zu hören. Ich kann das Hörbuch daher nur empfehlen und gebe 5 Sterne.

5/5

Wunderschönes Hörbuch

Yvonne76 aus Kronberg am 21.05.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Pony Socke wurde misshandelt und hat jedes Vertrauen in den Menschen verloren. Für Sophie geht ein Traum in Erfüllung, als sie Socke in Pflege nehmen darf. Aber der Traum zerplatzt: Sophie muss erkennen, dass Socke und sie sich einfach nicht verstehen. Die andauernden Missverständnisse zwischen Pony und Mädchen führen zu gefährlichen Situationen. Und dann droht da noch die ultimative Katastrophe: Wenn Socke sich nicht bald reiten lässt, läuft er Gefahr, als vermeintliches Problempferd eingeschläfert zu werden... Sophie muss Pferdesprache lernen, und zwar schnell! Mein Sohn und ich haben das Hörbuch gemeinsam gehört und wir waren begeistert. Normalerweise ist mein Sohn dafür nicht zu haben, aber da hat auch er gesagt es war gut. Es handelt hauptsächlich um Sophie in dieser Geschichte, sie ist zwölf Jahre alt und liebt Pferde über alles. Sophie wünscht sich nichts mehr als ein eigenes Pony. Sophie hat es jedoch schwer, da ihre Eltern nicht so Pferdebegeistert sind wie ihre Tochter. Sophie hat wirklich hart damit zu kämpfen, doch eines Tages kommt die Tierärztin auf Sophie zu, ob sie sich nicht einige Zeit um ein Pony kümmern würde. Das Pony heißt Sokrates, wird aber Socke genannt. Sophie hat nun sechs Monate Zeit, Socke entsprechend zu behandeln und reitbar zu bekommen. Sollte Sophie dies mit Socke nicht hinbekommen, wird Socke zum Schlachter gebracht. Sophie muss das mit Socke allerdings nicht allein hinbekommen, sie bekommt Unterstützung von einer Pferdebesitzerin. Die Geschichte ist es super, es war auch gar nicht langweilig gewesen, diese zu hören. Ich kann das Hörbuch daher nur empfehlen und gebe 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Socke und Sophie

von Juli Zeh

5.0/5.0

47 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Monika Wagner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Monika Wagner

OSIANDER Stuttgart-Bad Cannstatt

Zum Portrait

5/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Sophies Wunschtraum ist ein eigenes Pferd. Sie bekommt die Chance, sich auf dem nahen Reiterhof um das Pony Socke zu kümmern. Leider ist Socke alles andere als pflegeleicht. Sophie muss lernen, gegenseitiges Vertrauen aufzubauen und die Pferdesprache zu verstehen. Eine perfekte Kombination von Pferdegeschichte und Pferdewissen. Ab 10 Jahren
5/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Sophies Wunschtraum ist ein eigenes Pferd. Sie bekommt die Chance, sich auf dem nahen Reiterhof um das Pony Socke zu kümmern. Leider ist Socke alles andere als pflegeleicht. Sophie muss lernen, gegenseitiges Vertrauen aufzubauen und die Pferdesprache zu verstehen. Eine perfekte Kombination von Pferdegeschichte und Pferdewissen. Ab 10 Jahren

Monika Wagner
  • Monika Wagner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Socke und Sophie - Pferdesprache leicht gemacht

von Juli Zeh

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2