Bluttat

Thriller - Der SPIEGEL-Bestseller aus Norwegen

Alexander Blix und Emma Ramm Band 3

Thomas Enger, Jørn Lier Horst

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Bluttat

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


An Blix' Händen klebt Blut. Doch wo beginnt Gerechtigkeit – und wo hört sie auf? Der dritte Roman der internationalen Bestseller-Reihe aus Norwegen!

Eine rätselhafte Mordserie beschäftigt die Ermittlerin Sofia Kovic. Sie zieht ihren Partner Alexander Blix ins Vertrauen – und nur ihn, denn sie fürchtet, die Osloer Polizei könnte eine Rolle in diesem blutigen Spiel einnehmen. Wenig später wird Kovic Opfer eines Mordanschlags und grausam hingerichtet. Hat sie mit ihren Nachforschungen in ein Wespennest gestochen? Vier Tage danach stehen Blix und die Kriminalreporterin Emma Ramm im Zentrum der Ermittlung, denn Alexander hat einen Mann erschossen, während Emma der blutigen Tat beiwohnte. Wie konnte es dazu kommen? Wem kann Blix vertrauen? Und hat er womöglich den Falschen getötet?

Alle Fälle der norwegischen Bestseller-Serie:

Blutzahl

Blutnebel

Bluttat

Alle Bände unabhängig voneinander lesbar.

»Ein norwegischer Bestseller, der abgeht wie eine Rakete. [...] Ein norwegisches Autorenpaar, das sein Handwerk aufs Vortrefflichste versteht.« WDR 5 "Scala"

Produktdetails

Verkaufsrang 1241
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 15.11.2021
Verlag Blanvalet
Seitenzahl 400
Maße (L/B/H) 18,7/12,3/3,2 cm
Gewicht 348 g
Originaltitel Slagside (Alexander Blix 3)
Übersetzer Maike Dörries, Günther Frauenlob
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0896-9

Weitere Bände von Alexander Blix und Emma Ramm

  • Blutzahl
    Blutzahl Thomas Enger
    Band 1

    Blutzahl

    von Thomas Enger

    Buch

    11,00 €

    (16)
  • Blutnebel
    Blutnebel Thomas Enger
    Band 2

    Blutnebel

    von Thomas Enger

    Buch

    11,00 €

    (12)
  • Bluttat
    Bluttat Thomas Enger
    Band 3

    Bluttat

    von Thomas Enger

    Buch

    11,00 €

    (7)

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

7 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein fulminanter Abschluss der Reihe

booksurfer aus Ludwigshafen am 27.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich ist er da der dritte und letzte Teil der Reihe um Emma Ramm und Alexander Blix. Auch dieser verspricht wieder spannende Unterhaltung: Eine rätselhafte Mordserie beschäftigt die Ermittlerin Sofia Kovic. Sie zieht ihren Partner Alexander Blix ins Vertrauen – und nur ihn, denn sie fürchtet, die Osloer Polizei könnte eine Rolle in diesem blutigen Spiel einnehmen. Wenig später wird Kovic Opfer eines Mordanschlags und grausam hingerichtet. Hat sie mit ihren Nachforschungen in ein Wespennest gestochen? Vier Tage danach stehen Blix und die Kriminalreporterin Emma Ramm im Zentrum der Ermittlung, denn Alexander hat einen Mann erschossen, während Emma der blutigen Tat beiwohnte. Wie konnte es dazu kommen? Wem kann Blix vertrauen? Und hat er womöglich den Falschen getötet? Die Reihe um Blix und Ramm ist mir immer mehr ans Herz gewachsen und auch das Finale dieser tollen Reihe konnte mich wieder begeistern. Diesmal zielen die Autoren mitten ins Herz der Ermittler und der Leser, denn der Fall wird sehr persönlich für Alexander Blix. Die Geschichte wird diesmal nicht nur in der Gegenwart erzählt, sondern durch Rückblicke unterstützt, was dem ganzen nochmal eine neue Dynamik gibt. Wir erleben die beiden Protagonisten nochmal in voller Aktion und die Autoren vertiefen sowohl Emmas als auch Alexanders Charakter und zeigen uns nochmal, was für ein tolles Team die beiden inzwischen bilden und wo ihre Stärken liegen. Der Focus liegt hier allerdings vorrangig auf Alexander Blix, der einiges zu verarbeiten hat und man sich als Leser oftmals fragt wie man mit solchen Ereignisse überhaupt umgehen kann. Die Geschichte ist von der ersten Seite an spannend erzählt und aufgebaut, sodass man sofort in ihren Bann gezogen wird und das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Die Plottwists sind unheimlich gut gelegt und die Spannungskurve steigt mit jeder neuen Seite und fesselt einen dadurch an die Seiten. Eine sehr düster und teilweise auch melancholische Stimmung durchzieht die Geschichte, sodass man die Verzweiflung der Charaktere am eigenen Leib spüren kann. Mit jedem Band haben die Autoren eine Schippe drauf gelegt und Bluttat bildet den grandiosen Abschluss. Ein absoluter Pageturner der einen sowohl auf der Spannungs- als auch auf der emotionalen Ebene abholt. Für mich gehört die Reihe zu den besten, die die nordische Thriller-Welt zu bieten hat. Ganz großes Kino und eine absolute Leseempfehlung für diese Reihe. 5 von 5 Sternen

Ein fulminanter Abschluss der Reihe

booksurfer aus Ludwigshafen am 27.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich ist er da der dritte und letzte Teil der Reihe um Emma Ramm und Alexander Blix. Auch dieser verspricht wieder spannende Unterhaltung: Eine rätselhafte Mordserie beschäftigt die Ermittlerin Sofia Kovic. Sie zieht ihren Partner Alexander Blix ins Vertrauen – und nur ihn, denn sie fürchtet, die Osloer Polizei könnte eine Rolle in diesem blutigen Spiel einnehmen. Wenig später wird Kovic Opfer eines Mordanschlags und grausam hingerichtet. Hat sie mit ihren Nachforschungen in ein Wespennest gestochen? Vier Tage danach stehen Blix und die Kriminalreporterin Emma Ramm im Zentrum der Ermittlung, denn Alexander hat einen Mann erschossen, während Emma der blutigen Tat beiwohnte. Wie konnte es dazu kommen? Wem kann Blix vertrauen? Und hat er womöglich den Falschen getötet? Die Reihe um Blix und Ramm ist mir immer mehr ans Herz gewachsen und auch das Finale dieser tollen Reihe konnte mich wieder begeistern. Diesmal zielen die Autoren mitten ins Herz der Ermittler und der Leser, denn der Fall wird sehr persönlich für Alexander Blix. Die Geschichte wird diesmal nicht nur in der Gegenwart erzählt, sondern durch Rückblicke unterstützt, was dem ganzen nochmal eine neue Dynamik gibt. Wir erleben die beiden Protagonisten nochmal in voller Aktion und die Autoren vertiefen sowohl Emmas als auch Alexanders Charakter und zeigen uns nochmal, was für ein tolles Team die beiden inzwischen bilden und wo ihre Stärken liegen. Der Focus liegt hier allerdings vorrangig auf Alexander Blix, der einiges zu verarbeiten hat und man sich als Leser oftmals fragt wie man mit solchen Ereignisse überhaupt umgehen kann. Die Geschichte ist von der ersten Seite an spannend erzählt und aufgebaut, sodass man sofort in ihren Bann gezogen wird und das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Die Plottwists sind unheimlich gut gelegt und die Spannungskurve steigt mit jeder neuen Seite und fesselt einen dadurch an die Seiten. Eine sehr düster und teilweise auch melancholische Stimmung durchzieht die Geschichte, sodass man die Verzweiflung der Charaktere am eigenen Leib spüren kann. Mit jedem Band haben die Autoren eine Schippe drauf gelegt und Bluttat bildet den grandiosen Abschluss. Ein absoluter Pageturner der einen sowohl auf der Spannungs- als auch auf der emotionalen Ebene abholt. Für mich gehört die Reihe zu den besten, die die nordische Thriller-Welt zu bieten hat. Ganz großes Kino und eine absolute Leseempfehlung für diese Reihe. 5 von 5 Sternen

Spannend und Emotional

Michael Sterzik aus Wallenhorst am 12.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach dem beiden vorherigen Titeln: „Blutzahl“ und „Blutnebel“ ist dies der dritte Band des erfolgreichen Autorenduos. Der Verlag sagt, man könne die Bücher der Reihe unabhängig voneinander lesen. Allerdings empfehle ich dies nicht. Die Figuren; die Reporterin Emma Ramm und der Kriminalbeamte Alexander Blix sind zu komplex aufgebaut – als Einzelcharakter und im Zusammenspiel der beiden. Interessant ist dabei zu beobachten, dass diese nicht unbedingt miteinander harmonieren. Ihre gemeinsame Vergangenheit beeinflusst sie beide in ihrem Denken und Handeln und das nicht nur positiv. Auch ihre Charaktere sind eher sehr konträr zueinander. Was beide allerdings gemeinsam haben, ist ihre Hartnäckigkeit und ihr Talent komplexe Zusammenhänge zu analysieren, zu erkennen – wo andere nicht einmal ansatzweise in diesem Tempo mithalten können. Beide vorherigen Teile waren sehr spannend, sehr originelles Storytelling und eine teils sehr, sehr düstere Atmosphäre. Der Unterhaltungswert in einer Top-Liga, wenn man sich im Genre Thriller orientiert. Neben der Spannung war in den letzten Titel die Emotionalität mächtig stark in die Handlung eingefügt.       Vorab sei zu sagen, dass die Spannung und die Emotionalität noch viel stärker in dem Titel „Bluttat“ ausgeprägt sind. Ein weiteres Kriterium stellt allerdings alles Bisherige in den beiden Vorgängertitel in den Schatten.                                Eine rätselhafte Mordserie beschäftigt die Ermittlerin Sofia Kovic. Sie zieht ihren Partner Alexander Blix ins Vertrauen – und nur ihn, denn sie fürchtet, die Osloer Polizei könnte eine Rolle in diesem blutigen Spiel einnehmen. Wenig später wird Kovic Opfer eines Mordanschlags und grausam hingerichtet. Hat sie mit ihren Nachforschungen in ein Wespennest gestochen? Vier Tage danach stehen Blix und die Kriminalreporterin Emma Ramm im Zentrum der Ermittlung, denn Alexander hat einen Mann erschossen, während Emma der blutigen Tat beiwohnte. Wie konnte es dazu kommen? Wem kann Blix vertrauen? Und hat er womöglich den Falschen getötet? (Verlagsinfo) „Bluttat“ beginnt spannend – geht spannend weiter und diese findet auch kein Ende. Erst am Ende, beim Beenden der letzten Seiten findet man seinem Atem und Puls wieder in einem Normalzustand wieder. Doch die Spannung ist nichts gegen die angespannte Dramatik und die Emotionsexplosionen, bei denen man wahrlich in der ersten Reihe sitzt. Hier begegnen wir spannendem Top-Niveau. Analysiert und interpretiert man alle drei Teile dieser Reihe – so ist der vorliegende mit großem Abstand der Beste. Hochklasse, wie die beiden Autoren es schaffen eine solch tiefgehende Dramaturgie zu entwickeln, und diese mit viel Tragik in einem Feuerwerk von Tränen, Blut, Tod und Schmerz hochgehen zu lassen. Die Reihe ist als Trilogie entworfen, aber es könnte unter Umständen noch weitergehen – denn der Schwachpunkt dieser Reihe ist genau das – ein plötzliches „Ende“.  Damit bilden sich eine ganze Menge an Fragen, deren Antwort man sich als Leser zwar individuell stellen kann, wenn man sich diese selbst beantwortet – aber dieses Vakuum ist etwas unbefriedigend. Eine Emotionalität entwickelt sich, da man den Schmerz der Protagonisten nachempfinden kann. Das reiht sich in die Komponente „Tragik“ ein. Die Story ist authentisch und keine überzeichnete „Räuberpistole“. Der Kriminalfall ist der Mantel der Story, ein persönlicher Verlust und viele egoistische Fehler bilden den Kern. Originell aufgebaut ist die Handlung, mit zeitlichen Rückblenden, die allerdings die gegenwärtige Story noch spannender darstellen. Das Tempo der Handlung befindet sich auf der Überholspur, die Ereignisse überschlagen sich nicht – aber gehen Hand in Hand. Emma Ramms Rolle in diesem Spiel ist eher untergeordnet, obwohl sie es zum Teil auch ist, die die Eskalationsspirale anstößt. Das Schicksal von Alexander Blix ist der absolute Fokus. Diese Reihe gehört mit zu den aktuell stärksten, skandinavischen Thrillern. Der dritte Band ist einer der absolute, tragischste und traurigste Thriller den ich je gelesen habe. Fazit „Bluttat“ ist ein harter, emotionaler Thriller. Die Spannung ist so präsent, dass das diese einen nachhaltig umzingelt, ohne Chancen auszubrechen. Ein Pageturner – eine Reihe, die so authentisch ist, dass das Ende schmerzt. Michael Sterzik

Spannend und Emotional

Michael Sterzik aus Wallenhorst am 12.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach dem beiden vorherigen Titeln: „Blutzahl“ und „Blutnebel“ ist dies der dritte Band des erfolgreichen Autorenduos. Der Verlag sagt, man könne die Bücher der Reihe unabhängig voneinander lesen. Allerdings empfehle ich dies nicht. Die Figuren; die Reporterin Emma Ramm und der Kriminalbeamte Alexander Blix sind zu komplex aufgebaut – als Einzelcharakter und im Zusammenspiel der beiden. Interessant ist dabei zu beobachten, dass diese nicht unbedingt miteinander harmonieren. Ihre gemeinsame Vergangenheit beeinflusst sie beide in ihrem Denken und Handeln und das nicht nur positiv. Auch ihre Charaktere sind eher sehr konträr zueinander. Was beide allerdings gemeinsam haben, ist ihre Hartnäckigkeit und ihr Talent komplexe Zusammenhänge zu analysieren, zu erkennen – wo andere nicht einmal ansatzweise in diesem Tempo mithalten können. Beide vorherigen Teile waren sehr spannend, sehr originelles Storytelling und eine teils sehr, sehr düstere Atmosphäre. Der Unterhaltungswert in einer Top-Liga, wenn man sich im Genre Thriller orientiert. Neben der Spannung war in den letzten Titel die Emotionalität mächtig stark in die Handlung eingefügt.       Vorab sei zu sagen, dass die Spannung und die Emotionalität noch viel stärker in dem Titel „Bluttat“ ausgeprägt sind. Ein weiteres Kriterium stellt allerdings alles Bisherige in den beiden Vorgängertitel in den Schatten.                                Eine rätselhafte Mordserie beschäftigt die Ermittlerin Sofia Kovic. Sie zieht ihren Partner Alexander Blix ins Vertrauen – und nur ihn, denn sie fürchtet, die Osloer Polizei könnte eine Rolle in diesem blutigen Spiel einnehmen. Wenig später wird Kovic Opfer eines Mordanschlags und grausam hingerichtet. Hat sie mit ihren Nachforschungen in ein Wespennest gestochen? Vier Tage danach stehen Blix und die Kriminalreporterin Emma Ramm im Zentrum der Ermittlung, denn Alexander hat einen Mann erschossen, während Emma der blutigen Tat beiwohnte. Wie konnte es dazu kommen? Wem kann Blix vertrauen? Und hat er womöglich den Falschen getötet? (Verlagsinfo) „Bluttat“ beginnt spannend – geht spannend weiter und diese findet auch kein Ende. Erst am Ende, beim Beenden der letzten Seiten findet man seinem Atem und Puls wieder in einem Normalzustand wieder. Doch die Spannung ist nichts gegen die angespannte Dramatik und die Emotionsexplosionen, bei denen man wahrlich in der ersten Reihe sitzt. Hier begegnen wir spannendem Top-Niveau. Analysiert und interpretiert man alle drei Teile dieser Reihe – so ist der vorliegende mit großem Abstand der Beste. Hochklasse, wie die beiden Autoren es schaffen eine solch tiefgehende Dramaturgie zu entwickeln, und diese mit viel Tragik in einem Feuerwerk von Tränen, Blut, Tod und Schmerz hochgehen zu lassen. Die Reihe ist als Trilogie entworfen, aber es könnte unter Umständen noch weitergehen – denn der Schwachpunkt dieser Reihe ist genau das – ein plötzliches „Ende“.  Damit bilden sich eine ganze Menge an Fragen, deren Antwort man sich als Leser zwar individuell stellen kann, wenn man sich diese selbst beantwortet – aber dieses Vakuum ist etwas unbefriedigend. Eine Emotionalität entwickelt sich, da man den Schmerz der Protagonisten nachempfinden kann. Das reiht sich in die Komponente „Tragik“ ein. Die Story ist authentisch und keine überzeichnete „Räuberpistole“. Der Kriminalfall ist der Mantel der Story, ein persönlicher Verlust und viele egoistische Fehler bilden den Kern. Originell aufgebaut ist die Handlung, mit zeitlichen Rückblenden, die allerdings die gegenwärtige Story noch spannender darstellen. Das Tempo der Handlung befindet sich auf der Überholspur, die Ereignisse überschlagen sich nicht – aber gehen Hand in Hand. Emma Ramms Rolle in diesem Spiel ist eher untergeordnet, obwohl sie es zum Teil auch ist, die die Eskalationsspirale anstößt. Das Schicksal von Alexander Blix ist der absolute Fokus. Diese Reihe gehört mit zu den aktuell stärksten, skandinavischen Thrillern. Der dritte Band ist einer der absolute, tragischste und traurigste Thriller den ich je gelesen habe. Fazit „Bluttat“ ist ein harter, emotionaler Thriller. Die Spannung ist so präsent, dass das diese einen nachhaltig umzingelt, ohne Chancen auszubrechen. Ein Pageturner – eine Reihe, die so authentisch ist, dass das Ende schmerzt. Michael Sterzik

Unsere Kund*innen meinen

Bluttat

von Thomas Enger, Jørn Lier Horst

4.9

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Damaris Kächele

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Damaris Kächele

OSIANDER Albstadt

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser 3. und wohl letzte Band um das Duo Blix/Ramm übertrifft nochmal alles und stellt den Leser emotional hart auf die Probe. Über die Maße spannend erzählt auf verschiedenen Ebenen. Entgegen der Verlagsempfehlung rate ich ihnen die Krimis in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser 3. und wohl letzte Band um das Duo Blix/Ramm übertrifft nochmal alles und stellt den Leser emotional hart auf die Probe. Über die Maße spannend erzählt auf verschiedenen Ebenen. Entgegen der Verlagsempfehlung rate ich ihnen die Krimis in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Damaris Kächele
  • Damaris Kächele
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Bluttat

von Thomas Enger, Jørn Lier Horst

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Bluttat