Geld oder Lebkuchen

Fast ein Krimi

Dora Heldt

Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
12,09
12,09
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

15,00 €

Accordion öffnen
  • Geld oder Lebkuchen

    dtv

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    dtv

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Geld oder Lebkuchen

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch (CD)

12,09 €

Accordion öffnen
  • Geld oder Lebkuchen

    5 CD (2021)

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    12,09 €

    5 CD (2021)

Hörbuch-Download

13,99 €

Accordion öffnen
Artikelbild von Geld oder Lebkuchen
Dora Heldt

1. Geld oder Lebkuchen

Beschreibung

Es ist Advent auf Sylt. Ernst Mannsen hat zwar nichts gegen Weihnachten, aber die Insel ist ihm ohne Touristen zu leer, die
Tage sind lang und dunkel. Seine Frau Gudrun freut sich hingegen auf den Weihnachtsmarkt, aufs Schmücken des
Hauses und auf die Weihnachtsfeiertage mit der Familie. Als der gelangweilte Ernst erfährt, dass der Filialleiter der Bank mitsamt den Spenden für die bedürftigen Kinder verschwunden ist, ergreift er seine Chance auf Abwechslung: Er wird sich um das Problem kümmern! Und das Geld für die Weihnachtsgeschenke beschaffen. Sozusagen als Robin Hood von Sylt. Mit einigen Komplizen plant er einen großen Coup, der allerdings ganz anders läuft als geplant … Eine gefühlvoll-skurrile Weihnachts-Krimikomödie von SPIEGEL-Bestsellerautorin Dora Heldt.

Produktdetails

Verkaufsrang 935
Medium CD
Sprecher Katja Danowski
Spieldauer 360 Minuten
Erscheinungsdatum 20.10.2021
Verlag Jumbo
Anzahl 5
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783833743641

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

38 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Humorvolle Weihnachtsstory mit Herz – als Hörbuch für mich nicht so überzeugend

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 09.01.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

Ich vergebe 3,5 Sterne – in Ermangelung von halben Sternen runde ich auf 4 Sterne auf. Vorweihnachtszeit auf Sylt, kaum Touristen vor Ort, eisiges Sauwetter und Ernst Mannsen fühlt sich überflüssig. Alle bereiten den großen Weihnachtsmarkt vor nur er hat nichts zu tun. Auf dem Markt erfüllen die guten Seelen des Ortes den Kindern der Insel immer einen Weihnachtswunsch - finanziert über Spenden. Doch jetzt ist Dietrich, der Filialleiter und die Person, die immer den Weihnachtsmann spielt verschwunden und keiner weiß, wo die Spenden sind. Was sollen die Menschen nur machen? Die Kinder freuen sich doch so auf ihre Weihnachtsgeschenke. Zu allem Überdruss gehen auch noch Gerüchte um, dass die Gemeinde den jährlichen Zuschuss, mit dem der Kinderchor und das dort für die Kinder gekochte Mittagessen finanziert wird, gestrichen werden soll. Ernst ist außer sich und sieht seine Chance, den bisher über den Klee gelobten Dietrich zu übertrumpfen und endlich auch wieder für was gut zu sein. Er will die Bank überfallen und so das Geld für die Kinder beschaffen. Zusammen einer ehemaligen Theaterschauspielerin übt er das Vorhaben ein. Dabei kommen sie sich gar nicht so richtig kriminell vor, ist doch alles für den guten Zweck. Gedacht, getan – doch irgendwie kommt dann doch alles anders. Die Story lebt von ihren bunten Charakteren, ist super humor- aber auch gefühlvoll. Ein perfektes Hörbuch für die Vorweihnachtszeit, geht es hier doch um Kinder, um Spenden, um den Weihnachtsmarkt und den guten Zweck. Leider fand ich die Sprecherin einfach nicht gut. Sie hat für mich zu aufgesetzt gelesen, was mir teils ziemlich auf die Nerven ging. Nichtsdestotrotz kam der Humor super rüber, vor allem die Planung und Umsetzung des Bankraubes war herrlich skurril und Martina, die Bankangestellte mit autistischen Zügen, gefiel mir ausgesprochen gut. Ernst Mannsen, erst ein wenig rabaukig und eingeschnappt, entwickelte sich zu einem herzensguten Menschen und die Frauen um ihn herum waren auch herrlich beschrieben – man hatte direkt das Bild vor Augen, wie sie haselnussschnapstrinkend in der Stube sitzen und schnacken. Ich liebe Hörbücher, doch besteht hier immer die Gefahr, dass man mit der Stimme der/des Sprechers/in nicht warm wird – und so ging es mir leider hier. Als Printausgabe zum Selberlesen hätte das Buch von mir wahrscheinlich die vollen 5 oder doch zumindest 4,5 Sterne bekommen. So kann ich nur 3,5 Sterne geben – wobei das ja auch eine Wertung zwischen gut und sehr gut ist – also keinesfalls negativ. Bei einem Hörbuch ist der Interpret nun mal ein Hauptbestandteil und daher super wichtig. Und die Interpretation hier war hier leider nicht mein Fall. Dennoch empfehle ich sehr gerne das Buch (zu erhalten über dtv) all jenen, die in der Advents- oder Weihnachtszeit gerne einen unterhaltsamen, humorigen und gefühlvollen Roman lesen, um sich in Feststimmung zu bringen.

Humorvolle Weihnachtsstory mit Herz – als Hörbuch für mich nicht so überzeugend

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 09.01.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

Ich vergebe 3,5 Sterne – in Ermangelung von halben Sternen runde ich auf 4 Sterne auf. Vorweihnachtszeit auf Sylt, kaum Touristen vor Ort, eisiges Sauwetter und Ernst Mannsen fühlt sich überflüssig. Alle bereiten den großen Weihnachtsmarkt vor nur er hat nichts zu tun. Auf dem Markt erfüllen die guten Seelen des Ortes den Kindern der Insel immer einen Weihnachtswunsch - finanziert über Spenden. Doch jetzt ist Dietrich, der Filialleiter und die Person, die immer den Weihnachtsmann spielt verschwunden und keiner weiß, wo die Spenden sind. Was sollen die Menschen nur machen? Die Kinder freuen sich doch so auf ihre Weihnachtsgeschenke. Zu allem Überdruss gehen auch noch Gerüchte um, dass die Gemeinde den jährlichen Zuschuss, mit dem der Kinderchor und das dort für die Kinder gekochte Mittagessen finanziert wird, gestrichen werden soll. Ernst ist außer sich und sieht seine Chance, den bisher über den Klee gelobten Dietrich zu übertrumpfen und endlich auch wieder für was gut zu sein. Er will die Bank überfallen und so das Geld für die Kinder beschaffen. Zusammen einer ehemaligen Theaterschauspielerin übt er das Vorhaben ein. Dabei kommen sie sich gar nicht so richtig kriminell vor, ist doch alles für den guten Zweck. Gedacht, getan – doch irgendwie kommt dann doch alles anders. Die Story lebt von ihren bunten Charakteren, ist super humor- aber auch gefühlvoll. Ein perfektes Hörbuch für die Vorweihnachtszeit, geht es hier doch um Kinder, um Spenden, um den Weihnachtsmarkt und den guten Zweck. Leider fand ich die Sprecherin einfach nicht gut. Sie hat für mich zu aufgesetzt gelesen, was mir teils ziemlich auf die Nerven ging. Nichtsdestotrotz kam der Humor super rüber, vor allem die Planung und Umsetzung des Bankraubes war herrlich skurril und Martina, die Bankangestellte mit autistischen Zügen, gefiel mir ausgesprochen gut. Ernst Mannsen, erst ein wenig rabaukig und eingeschnappt, entwickelte sich zu einem herzensguten Menschen und die Frauen um ihn herum waren auch herrlich beschrieben – man hatte direkt das Bild vor Augen, wie sie haselnussschnapstrinkend in der Stube sitzen und schnacken. Ich liebe Hörbücher, doch besteht hier immer die Gefahr, dass man mit der Stimme der/des Sprechers/in nicht warm wird – und so ging es mir leider hier. Als Printausgabe zum Selberlesen hätte das Buch von mir wahrscheinlich die vollen 5 oder doch zumindest 4,5 Sterne bekommen. So kann ich nur 3,5 Sterne geben – wobei das ja auch eine Wertung zwischen gut und sehr gut ist – also keinesfalls negativ. Bei einem Hörbuch ist der Interpret nun mal ein Hauptbestandteil und daher super wichtig. Und die Interpretation hier war hier leider nicht mein Fall. Dennoch empfehle ich sehr gerne das Buch (zu erhalten über dtv) all jenen, die in der Advents- oder Weihnachtszeit gerne einen unterhaltsamen, humorigen und gefühlvollen Roman lesen, um sich in Feststimmung zu bringen.

Schrullige Dorfgemeinschaft erreicht zusammen Großes

Moni aus Fulda am 04.01.2022

Bewertet: Hörbuch (CD)

Ein süßes Geschichtlein für Zwischendurch mit Witz, Herz und in gewohnter Dora Heldt-Manier. Einfach mal berieseln lassen, den Kopf ausschalten und der vorweihnachtlichen Geschichte lauschen. Ein schrulliges, sympathisches Kleinstadt-/Dorf-Idyll mit den typischen Einwohnern, die man so erwartet. Geheimnisse, Dorfzusammenhalt, Gerüchte und Lästereien, alles dabei. Im Endeffekt schafft die Gemeinschaft zusammen jedoch Großes, das rührt und bewegt das Herz, passend zur Weihnachtszeit. Einzig und allein die Erzählstimme empfand ich zwischenzeitlich als ein wenig anstrengend. Gerade, wenn andere Personen "nachgemacht" wurden. Aber im Laufe des Buches hat man sich daran gewöhnt, wäre jedoch nicht meine erste Wahl, wenn es um angenehme Stimmen ginge.

Schrullige Dorfgemeinschaft erreicht zusammen Großes

Moni aus Fulda am 04.01.2022
Bewertet: Hörbuch (CD)

Ein süßes Geschichtlein für Zwischendurch mit Witz, Herz und in gewohnter Dora Heldt-Manier. Einfach mal berieseln lassen, den Kopf ausschalten und der vorweihnachtlichen Geschichte lauschen. Ein schrulliges, sympathisches Kleinstadt-/Dorf-Idyll mit den typischen Einwohnern, die man so erwartet. Geheimnisse, Dorfzusammenhalt, Gerüchte und Lästereien, alles dabei. Im Endeffekt schafft die Gemeinschaft zusammen jedoch Großes, das rührt und bewegt das Herz, passend zur Weihnachtszeit. Einzig und allein die Erzählstimme empfand ich zwischenzeitlich als ein wenig anstrengend. Gerade, wenn andere Personen "nachgemacht" wurden. Aber im Laufe des Buches hat man sich daran gewöhnt, wäre jedoch nicht meine erste Wahl, wenn es um angenehme Stimmen ginge.

Unsere Kund*innen meinen

Geld oder Lebkuchen

von Dora Heldt

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Claudia Konzack

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Claudia Konzack

OSIANDER Kehl

Zum Portrait

5/5

Sehr unterhaltsame Lektüre

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist Weihnachtszeit auf Sylt und das Festkomitee möchte auch in diesem Jahr wieder Geschenke für die Kinder kaufen, die auf der Weihnachtsfeier des Dorfes verteilt werden sollen. Allerdings ist der Finanzvorsteher, gleichzeitig der Chef der Bank, nicht auffindbar und auch die Spendergelder nicht. So schmieden Ernst und Hella den Plan, dass Sie die Bank überfallen müssen. Ob dieser Plan klappt und wie es weitergeht, kann man in diesem amüsanten Büchlein lesen. Auch das Hörbuch ist sehr zu empfehlen.
5/5

Sehr unterhaltsame Lektüre

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es ist Weihnachtszeit auf Sylt und das Festkomitee möchte auch in diesem Jahr wieder Geschenke für die Kinder kaufen, die auf der Weihnachtsfeier des Dorfes verteilt werden sollen. Allerdings ist der Finanzvorsteher, gleichzeitig der Chef der Bank, nicht auffindbar und auch die Spendergelder nicht. So schmieden Ernst und Hella den Plan, dass Sie die Bank überfallen müssen. Ob dieser Plan klappt und wie es weitergeht, kann man in diesem amüsanten Büchlein lesen. Auch das Hörbuch ist sehr zu empfehlen.

Claudia Konzack
  • Claudia Konzack
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Geld oder Lebkuchen

von Dora Heldt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Geld oder Lebkuchen