Die Früchte, die man erntet

Ein Fall für Sebastian Bergman Band 7

Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen
  • Die Früchte, die man erntet

    2 MP3-CD (2021)

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    19,99 €

    2 MP3-CD (2021)

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Drei Morde innerhalb weniger Tage: Die beschauliche schwedische Kleinstadt Karlshamn wird vom Terror erfasst. Vanja Lithner und ihre Kollegen von der Reichsmordkommission stehen unter Druck, den Heckenschützen zu stoppen, bevor weitere Menschen ums Leben kommen. Aber es gibt keine Hinweise, keine Zeugen und keine eindeutigen Verbindungen zwischen den Opfern.
Sebastian Bergman hat sich für ein ruhigeres Leben entschieden, seit er Großvater geworden ist. Er arbeitet als Psychologe und Therapeut. Doch plötzlich wird seine Welt auf den Kopf gestellt, als ein Australier ihn aufsucht, um seine Erlebnisse während des Tsunamis 2004 zu verarbeiten. Bei dem Sebastian selbst Frau und Tochter verlor.
Seit Sebastians ehemaliger Kollege Billy das erste Mal getötet hat, kann er nicht aufhören. Nun wird er Vater und beschließt, nie wieder zu morden. Aber die Umstände wollen nicht zulassen, dass die Vergangenheit in Vergessenheit gerät. Wie weit wird Billy gehen, um nicht zur Rechenschaft gezogen zu werden?

Produktdetails

Verkaufsrang 5
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 12.10.2021
Verlag Rowohlt Verlag
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Dateigröße 1946 KB
Auflage 1. Auflage
Originaltitel Som Man Sår
Übersetzer Ursel Allenstein
Sprache Deutsch
EAN 9783644221314

Das meinen unsere Kund*innen

4.3/5.0

32 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Serienmorde halten Reichsmordkommission in Atem

merbs am 26.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Lange habe ich auf einen neuen Fall für Sebastian Bergman und die Reichsmordkommission gewartet. Nun sind sie mit einem 7. Band zurück. Für Neueinsteiger sei gesagt, dass man auf jeden Fall alle Bände chronologisch lesen sollte um die Zusammenhänge zu verstehen. Vieles hat sich seit dem letzten Fall geändert. Vanja ist nun Leiterin der Reichsmordkommission und findet nur schwer in ihre neue Rolle. Sie ist nun verantwortlich für die Aufklärung einer Serie von Morden, die zunächst keinen Zusammenhang erkennen lassen. Sebastian Bergman arbeitet mittlerweile wieder als Therapeut und hat auch weiterhin mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen, obwohl er ein besserer Mensch geworden zu sein scheint. Mir ist er persönlich fast ein bisschen zu lieb. Die Serienmörder sind uns Leser eigentlich recht schnell bekannt, trotzdem ist das Buch sehr spannend. Vor allem zur zweiten Hälfte holt es mich nochmal richtig ab. Billy, ein Ermittler der Mordkommission kämpft mit seiner inneren Schlange und kann das Töten nicht lassen. Besonders das Ende hat mich wieder sehr überrascht. Ich würde sagen, die Wartezeit hat sich sehr gelohnt.

4/5

Serienmorde halten Reichsmordkommission in Atem

merbs am 26.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Lange habe ich auf einen neuen Fall für Sebastian Bergman und die Reichsmordkommission gewartet. Nun sind sie mit einem 7. Band zurück. Für Neueinsteiger sei gesagt, dass man auf jeden Fall alle Bände chronologisch lesen sollte um die Zusammenhänge zu verstehen. Vieles hat sich seit dem letzten Fall geändert. Vanja ist nun Leiterin der Reichsmordkommission und findet nur schwer in ihre neue Rolle. Sie ist nun verantwortlich für die Aufklärung einer Serie von Morden, die zunächst keinen Zusammenhang erkennen lassen. Sebastian Bergman arbeitet mittlerweile wieder als Therapeut und hat auch weiterhin mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen, obwohl er ein besserer Mensch geworden zu sein scheint. Mir ist er persönlich fast ein bisschen zu lieb. Die Serienmörder sind uns Leser eigentlich recht schnell bekannt, trotzdem ist das Buch sehr spannend. Vor allem zur zweiten Hälfte holt es mich nochmal richtig ab. Billy, ein Ermittler der Mordkommission kämpft mit seiner inneren Schlange und kann das Töten nicht lassen. Besonders das Ende hat mich wieder sehr überrascht. Ich würde sagen, die Wartezeit hat sich sehr gelohnt.

5/5

Fesselnd und mitreißend!

Eine Kundin/ein Kunde aus Wildenfels am 25.10.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch „Die Früchte, die man erntet“ ist meine erste Begegnung mit der Serie „Ein Fall für Sebastian Bergman“ von Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt . Der erste Teil des Krimis berichtet von den Serienmorden, die als Selbstjustiz begangen werden. Und wenn man denkt, dass Delinquente geschnappt werden und der Krimi sein Ende finden könnte, kommt ein weiterer Serienmörder ins Spiel. Das sind 2 große Fälle in einer Geschichte. Hier hat mir alles gefallen: Dynamik, Schreibstil, interessante Charaktere. Obwohl am Anfang immer mehr handelnde Personen erscheinen, kann man unbeschwert der Handlung folgen. Trotz dass man weiß, wer der Täter sei, ist es interessant und spannend zu lesen, wie die Ermittler auf die Täter kommen. Der Spannungsverlauf sorgt fürs Gefühl der Einbeziehung in die Aktion beim Lesen. Ein tolles Leseerlebnis! FAZIT: Ein spannender und mitreißender Krimi mit einigen Höhepunkten, interessanten Charakteren und unerwarteten Wendungen. Sicherlich wird es nicht meine einzige Begegnung mit den Büchern von dem Autorenduo.

5/5

Fesselnd und mitreißend!

Eine Kundin/ein Kunde aus Wildenfels am 25.10.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch „Die Früchte, die man erntet“ ist meine erste Begegnung mit der Serie „Ein Fall für Sebastian Bergman“ von Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt . Der erste Teil des Krimis berichtet von den Serienmorden, die als Selbstjustiz begangen werden. Und wenn man denkt, dass Delinquente geschnappt werden und der Krimi sein Ende finden könnte, kommt ein weiterer Serienmörder ins Spiel. Das sind 2 große Fälle in einer Geschichte. Hier hat mir alles gefallen: Dynamik, Schreibstil, interessante Charaktere. Obwohl am Anfang immer mehr handelnde Personen erscheinen, kann man unbeschwert der Handlung folgen. Trotz dass man weiß, wer der Täter sei, ist es interessant und spannend zu lesen, wie die Ermittler auf die Täter kommen. Der Spannungsverlauf sorgt fürs Gefühl der Einbeziehung in die Aktion beim Lesen. Ein tolles Leseerlebnis! FAZIT: Ein spannender und mitreißender Krimi mit einigen Höhepunkten, interessanten Charakteren und unerwarteten Wendungen. Sicherlich wird es nicht meine einzige Begegnung mit den Büchern von dem Autorenduo.

Unsere Kund*innen meinen

Die Früchte, die man erntet

von Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

4.3/5.0

32 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0