• Der Klang des Bösen
  • Der Klang des Bösen
  • Der Klang des Bösen
  • Der Klang des Bösen
Ein Jula und Hegel-Thriller Band 4

Der Klang des Bösen

Auris - Nach einer Idee von Sebastian Fitzek

Buch (Taschenbuch)

12,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Klang des Bösen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung


Ehemann – oder Sohn? Wer ist der Mörder von Patrizia Berg?

Im 4. Teil der Thriller-Reihe »AURIS« von Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek müssen Jula Ansorge und Matthias Hegel eine Wahrheit finden, die nur die Tote selbst zu kennen scheint.

Ein markerschütternder Schrei reißt den 15-jährigen Silvan Berg aus der Betrachtung eines Schmetterlings. Silvan rennt los, quer über das herrschaftliche Anwesen seiner Eltern am Kleinen Wannsee in Berlin – und kommt gerade noch rechtzeitig, um seine geliebte Mutter aus einem Fenster im dritten Stock der Villa stürzen zu sehen. Für den Bruchteil einer Sekunde meint er, oben seinen Vater zu erkennen.

Niemand auf der Polizeistation nimmt den panischen Jugendlichen ernst, der etwas vom Mord an seiner Mutter stammelt – niemand außer Matthias Hegel. Der forensische Phonetiker kann hören, dass Silvan nicht lügt. Mit Hilfe der engagierten True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge beginnt Hegel in einem Fall zu ermitteln, in dem nichts ist, wie es scheint … und für dessen Lösung er sehenden Auges sein Leben aufs Spiel setzt.



Atemlose Spannung auf höchstem Niveau ist das Ergebnis, wenn die befreundeten Bestseller-Autoren Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek die Köpfe zusammenstecken: Teil 1 bis 3 der Thriller-Reihe »AURIS« standen auf Platz 1 bzw. 2 der SPIEGEL-Bestseller-Liste.

Die Thriller mit Jula Ansorge und Matthias Hegel sind in folgender Reihenfolge erschienen:


  • AURIS

  • Die Frequenz des Todes

  • Todesrauschen

  • Der Klang des Bösen


"Bestsellergarantie!" ("merkur.de")
"Supergut! Ich habe mich ans Buch geklammert, ich habe es umschlungen. Es hat mich einfach gepackt. Sehr, sehr toll!" ("Geek Whisper (Blog)")

Details

Verkaufsrang

35

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.06.2022

Verlag

Droemer Taschenbuch

Seitenzahl

352

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

35

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.06.2022

Verlag

Droemer Taschenbuch

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

18,8/12,5/3 cm

Gewicht

322 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-30841-7

Weitere Bände von Ein Jula und Hegel-Thriller

  • Auris
    Auris Vincent Kliesch
    Band 1

    Auris

    von Vincent Kliesch

    Buch

    12,99 €

    (212)

  • Die Frequenz des Todes
    Die Frequenz des Todes Vincent Kliesch
    Band 2

    Die Frequenz des Todes

    von Vincent Kliesch

    Buch

    12,99 €

    (77)

  • Todesrauschen
    Todesrauschen Vincent Kliesch
    Band 3

    Todesrauschen

    von Vincent Kliesch

    Buch

    12,99 €

    (42)

  • Der Klang des Bösen
    Der Klang des Bösen Vincent Kliesch
    Band 4

    Der Klang des Bösen

    von Vincent Kliesch

    Buch

    12,99 €

    (18)

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wahrheit oder Wahn

Bewertung aus Krefeld am 04.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Jugendlicher erscheint auf der Polizeidienststelle und behauptet, dass er einen Mord mitangesehen habe. Da er an diesem Tag nach drei Jahren Aufenthalt aus der Jugendpsychiatrie entlassen worden ist, nimmt man ihn nicht für voll. Der forensische Phonetiker Matthias Hegel kann hören, dass der siebzehnjährige Silvan Braun die Wahrheit sagt, auf dem Anwesen der Familie findet die Polizei allerdings keine Leiche. Was ist in der Familienvilla passiert und wohin ist Silvans Mutter verschwunden, die nach Aussage seines Vaters zu krank ist, um das Haus zu verlassen? Dies ist der vierte Teil der Auris-Reihe, die ersten drei Bücher habe ich bisher leider noch nicht gelesen, obwohl diese seit langem bereitliegen. Ob der Prolog sich auf Begebenheiten aus diesen drei Teilen bezieht, kann ich nicht beurteilen, allerdings hatte ich weder da, noch später im Verlauf der Handlung das Gefühl, ich würde etwas nicht verstehen, weil mir Vorwissen fehlt. Es werden zwar immer wieder Andeutungen gemacht und Hinweise auf die zurückliegenden Fälle gegeben, dies aber sehr zurückhaltend und dezent, sodass ich mich nicht übermäßig gespoilert fühle und immer noch auf die ersten drei Bände freue. Lediglich ein Hinweis wird leider dazu führen, dass ich bereits jetzt etwas weiß, was ich nicht wissen sollte. Dieser war aber der Handlung geschuldet und konnte tatsächlich nicht vermieden werden. Die vorliegende Geschichte war ungewöhnlich, das Thema Phonetik sehr interessant und der Fall stellenweise so spannend, dass ich am liebsten vorgeblättert hätte, weil ich den Nervenkitzel kaum noch aushalten konnte. Die Sprünge zwischen den Perspektiven waren klug gewählt, immer wieder wurde meine Geduld sehr auf die Probe gestellt. Die Wendungen waren grandios und lediglich einmal habe ich das Ergebnis kommen sehen, weil es so offensichtlich war. Ich wüsste aber nicht, wie man das hätte umgehen können, es ergab sich einfach aus der Situation heraus, dass ich sofort geahnt habe, was kommt. Dies hat aber meinen Lesegenuss nicht schmälern können, denn im Gegenteil war ich froh, dass der Autor diese Lösung gewählt hat. Alles in allem ein sehr spannender und abwechslungsreicher Thriller, dessen Auflösung mir gefallen hat. Der Cliffhanger zu einer der Personen am Ende ist fies, aber lässt auch meine Vorfreude auf den nächsten Teil in die Höhe schnellen. Von mir gibt es fünf Sterne und eine Leseempfehlung.

Wahrheit oder Wahn

Bewertung aus Krefeld am 04.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Jugendlicher erscheint auf der Polizeidienststelle und behauptet, dass er einen Mord mitangesehen habe. Da er an diesem Tag nach drei Jahren Aufenthalt aus der Jugendpsychiatrie entlassen worden ist, nimmt man ihn nicht für voll. Der forensische Phonetiker Matthias Hegel kann hören, dass der siebzehnjährige Silvan Braun die Wahrheit sagt, auf dem Anwesen der Familie findet die Polizei allerdings keine Leiche. Was ist in der Familienvilla passiert und wohin ist Silvans Mutter verschwunden, die nach Aussage seines Vaters zu krank ist, um das Haus zu verlassen? Dies ist der vierte Teil der Auris-Reihe, die ersten drei Bücher habe ich bisher leider noch nicht gelesen, obwohl diese seit langem bereitliegen. Ob der Prolog sich auf Begebenheiten aus diesen drei Teilen bezieht, kann ich nicht beurteilen, allerdings hatte ich weder da, noch später im Verlauf der Handlung das Gefühl, ich würde etwas nicht verstehen, weil mir Vorwissen fehlt. Es werden zwar immer wieder Andeutungen gemacht und Hinweise auf die zurückliegenden Fälle gegeben, dies aber sehr zurückhaltend und dezent, sodass ich mich nicht übermäßig gespoilert fühle und immer noch auf die ersten drei Bände freue. Lediglich ein Hinweis wird leider dazu führen, dass ich bereits jetzt etwas weiß, was ich nicht wissen sollte. Dieser war aber der Handlung geschuldet und konnte tatsächlich nicht vermieden werden. Die vorliegende Geschichte war ungewöhnlich, das Thema Phonetik sehr interessant und der Fall stellenweise so spannend, dass ich am liebsten vorgeblättert hätte, weil ich den Nervenkitzel kaum noch aushalten konnte. Die Sprünge zwischen den Perspektiven waren klug gewählt, immer wieder wurde meine Geduld sehr auf die Probe gestellt. Die Wendungen waren grandios und lediglich einmal habe ich das Ergebnis kommen sehen, weil es so offensichtlich war. Ich wüsste aber nicht, wie man das hätte umgehen können, es ergab sich einfach aus der Situation heraus, dass ich sofort geahnt habe, was kommt. Dies hat aber meinen Lesegenuss nicht schmälern können, denn im Gegenteil war ich froh, dass der Autor diese Lösung gewählt hat. Alles in allem ein sehr spannender und abwechslungsreicher Thriller, dessen Auflösung mir gefallen hat. Der Cliffhanger zu einer der Personen am Ende ist fies, aber lässt auch meine Vorfreude auf den nächsten Teil in die Höhe schnellen. Von mir gibt es fünf Sterne und eine Leseempfehlung.

Hegel im Konflikt

crazy girl am 29.06.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der forensische Phonetiker Mathias Hegel ist schwerkrank und müsste sofort operiert werden. Da erreicht ihn ein Anruf mit der Bitte sich des Falls von Silvan Berg anzunehmen. Silvan ist gerade aus der Psychiatrie entlassen worden und meint gesehen zu haben, wie sein Vater Martin Berg seine Frau Patrizia aus dem Fenster des dritten Stockwerks gestoßen hat. Nur wo ist die Leiche und Silvan hat in der Vergangenheit schon öfter Geschichten erfunden. Mathias Hegel hatte ein sehr persönliches Verhältnis zu Patrizia Berg und ist nicht ganz unbefangen. Das Cover und das Cover passen zu den drei Vorgängerbüchern. Einige Protagonisten sind bereits bekannt und die anderen werden sehr genau beschrieben. Wobei Silvan wohl die interessanteste Figur in diesem Fall ist. Zu Beginn des Buches scheint der Täter bereits fest zu stehen. Dann nimmt die Handlung an Spannung zu und nimmt immer andere Wendungen. der Erzählstil mit den kurzen Kapitel, wo immer etwas spannendes passiert, gefällt mir sehr gut und erhöht die Spannung.

Hegel im Konflikt

crazy girl am 29.06.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der forensische Phonetiker Mathias Hegel ist schwerkrank und müsste sofort operiert werden. Da erreicht ihn ein Anruf mit der Bitte sich des Falls von Silvan Berg anzunehmen. Silvan ist gerade aus der Psychiatrie entlassen worden und meint gesehen zu haben, wie sein Vater Martin Berg seine Frau Patrizia aus dem Fenster des dritten Stockwerks gestoßen hat. Nur wo ist die Leiche und Silvan hat in der Vergangenheit schon öfter Geschichten erfunden. Mathias Hegel hatte ein sehr persönliches Verhältnis zu Patrizia Berg und ist nicht ganz unbefangen. Das Cover und das Cover passen zu den drei Vorgängerbüchern. Einige Protagonisten sind bereits bekannt und die anderen werden sehr genau beschrieben. Wobei Silvan wohl die interessanteste Figur in diesem Fall ist. Zu Beginn des Buches scheint der Täter bereits fest zu stehen. Dann nimmt die Handlung an Spannung zu und nimmt immer andere Wendungen. der Erzählstil mit den kurzen Kapitel, wo immer etwas spannendes passiert, gefällt mir sehr gut und erhöht die Spannung.

Unsere Kund*innen meinen

Der Klang des Bösen

von Vincent Kliesch

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Klang des Bösen
  • Der Klang des Bösen
  • Der Klang des Bösen
  • Der Klang des Bösen