• Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.

Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.

Thriller

Buch (Taschenbuch)

15,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung


Der neue packende Thriller der Nr.-1-SPIEGEL-Bestsellerautorin – Zwei Frauen. Ein Plan. Und die Frage: Freundin oder Feindin?

Meg ist eine Meisterin der Täuschung, und sie hat nur ein Ziel: Gerechtigkeit. Sie schleicht sich in die Leben skrupelloser Männer, die sich auf Kosten von Frauen bereichern, und bringt diese um ihr Vermögen und ihren guten Ruf. Doch nun wird es Zeit für ihren letzten Plan: Endlich will sie den Mann zu Fall bringen, mit dem alles begann. Aber sie ahnt nicht, dass ihr jemand auf den Fersen ist. Es ist eine Frau. Und auch sie will Rache …

Details

Verkaufsrang

29

Einband

Taschenbuch

Verlag

Heyne

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

20,4/13,6/3,5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

29

Einband

Taschenbuch

Verlag

Heyne

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

20,4/13,6/3,5 cm

Gewicht

487 g

Originaltitel

The Lies I Tell

Übersetzer

  • Astrid Gravert
  • Katja Hald

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-453-42645-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Intelligenter Thriller um eine Trickbetrügerin

Alex aus Duisburg am 17.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Der Plan“ von Julie Clark ist ein Thriller, der ohne Tote und Blutvergießen und Tote auskommt. Obwohl Protagonistin Meg ja auch irgendwie über Leichen geht. Die Trickbetrügerin bringt skrupellose Männer um ihr Vermögen und ihren guten Ruf. Nach zehn Jahren akribischer Vorbereitung steht ihr persönlichster Fall kurz vor dem Abschluss. Allerdings ist ihr die Journalistin Kat auf den Fersen. Und sie will auch Rache. „Der Plan“ wird aus im Wechsel aus den Perspektiven von Meg und Kat erzählt. Dazu kommen noch unterschiedliche Zeitebenen in Vergangenheit und Gegenwart. Leser*innen müssen schon alle Sinne beisammenhalten, um alles auf die Reihe zu bekommen. Am besten lässt man seinen Lesefluss kaum stören, damit die Handlung ihre volle Faszination entfalten kann. Beide Protagonistinnen waren mir auf ihre Art sympathisch. Ich konnte mich für keine Seite entscheiden. Hier gibt es nicht das typische Schwarz und Weiß, Gut und Böse, sondern ganz viele Facetten und Zwischentöne. Das Ende ist sehr überzeugend und trägt nochmal entscheidend zum Gesamtbild des Buches bei. Fazit: Zwei starke Protagonistinnen. Ein gut durchdachter Plot. Ein packender Thriller. Die ruhige Erzählweise wiegt die Leser*innen ein bisschen in trügerischer Sicherheit. Die Gefahr besteht, dass man sich hier etwas einlullen lässt und die Story an einem vorbeirauscht. Dabei muss man hellwach sein, wenn man das perfide Treiben durchschauen will. Julie Clark kann mir „Der Plan“ überzeugen. Eine Leseempfehlung für alle, die intelligente und ausgefeilte Thriller ohne Mord und Totschlag mögen.

Intelligenter Thriller um eine Trickbetrügerin

Alex aus Duisburg am 17.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Der Plan“ von Julie Clark ist ein Thriller, der ohne Tote und Blutvergießen und Tote auskommt. Obwohl Protagonistin Meg ja auch irgendwie über Leichen geht. Die Trickbetrügerin bringt skrupellose Männer um ihr Vermögen und ihren guten Ruf. Nach zehn Jahren akribischer Vorbereitung steht ihr persönlichster Fall kurz vor dem Abschluss. Allerdings ist ihr die Journalistin Kat auf den Fersen. Und sie will auch Rache. „Der Plan“ wird aus im Wechsel aus den Perspektiven von Meg und Kat erzählt. Dazu kommen noch unterschiedliche Zeitebenen in Vergangenheit und Gegenwart. Leser*innen müssen schon alle Sinne beisammenhalten, um alles auf die Reihe zu bekommen. Am besten lässt man seinen Lesefluss kaum stören, damit die Handlung ihre volle Faszination entfalten kann. Beide Protagonistinnen waren mir auf ihre Art sympathisch. Ich konnte mich für keine Seite entscheiden. Hier gibt es nicht das typische Schwarz und Weiß, Gut und Böse, sondern ganz viele Facetten und Zwischentöne. Das Ende ist sehr überzeugend und trägt nochmal entscheidend zum Gesamtbild des Buches bei. Fazit: Zwei starke Protagonistinnen. Ein gut durchdachter Plot. Ein packender Thriller. Die ruhige Erzählweise wiegt die Leser*innen ein bisschen in trügerischer Sicherheit. Die Gefahr besteht, dass man sich hier etwas einlullen lässt und die Story an einem vorbeirauscht. Dabei muss man hellwach sein, wenn man das perfide Treiben durchschauen will. Julie Clark kann mir „Der Plan“ überzeugen. Eine Leseempfehlung für alle, die intelligente und ausgefeilte Thriller ohne Mord und Totschlag mögen.

Eine gerechte Trickbetrügerin

Klaudia K. aus Emden am 12.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Roman von Julie Clark "Der Plan" ist faszinierend und fesselt seine Leser durch die Geschichte einer nach Gerechtigkeit verlangenden Trickbetrügerin, deren Vorgehen außerordentlich ist und sich kaum an Recht und Gesetz hält. Meg Williams erlebte als junges Mädchen viel Schmerz und Ungerechtigkeit und wurde mit ihrer Mutter durch das Leben an den Rand der sozialen Gesellschaft gespült, als beide letztendlich obdachlos im Auto übernachten mussten. Meg entschied sich für ein Leben das zum Ziel hatte sich an mächtigen Männern zu rächen, die ihren Reichtum nur über intrigante Macht und dem skrupellosen ausbeuten von Menschen begründen. Sie schleicht sich in ihr Leben, täuscht sie gekonnt und bringt sie um ihr Vermögen oder ihre gesellschaftliche Position. Der letzte Mann den sie zu Fall bringen möchte ist Ron Ashton, mit dem alles in ihrer Jugend begann. Zwei Frauen, Meg und Kat, beide sehr starke Charaktere, werden sogar Freundinnen, obwohl ihre Beziehung durch ein ewiges Katz und Maus Spiel geprägt ist. Sie wissen voneinander aber sie schweigen sich an. Immer mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse, Fremde oder Freundin - eine Freundin, die beide so gerne hätten! Schließlich jedoch zeigt sich, dass Meg viel Gutes bewirkt hat und so manchen, besonders ausgenutzten, Menschen half. Megs manipulative Fähigkeiten sind enorm und der faszinierte Leser staunt darüber, wie raffiniert und zielstrebig sie zum erreichen ihrer Ziele vorgeht und warum sie welchen Weg dazu wählt. Auch dieser außerordentlich interessante und empfehlenswerte Roman "Der Plan" von Julie Clark war sehr spannend und Action-geladen. Das Ende war überraschend und den ganzen Weg dahin hoffte ich mit Meg es möge gelingen! Einen herzlichen Dank an Heyne Verlag für den faszinierenden Roman.

Eine gerechte Trickbetrügerin

Klaudia K. aus Emden am 12.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der zweite Roman von Julie Clark "Der Plan" ist faszinierend und fesselt seine Leser durch die Geschichte einer nach Gerechtigkeit verlangenden Trickbetrügerin, deren Vorgehen außerordentlich ist und sich kaum an Recht und Gesetz hält. Meg Williams erlebte als junges Mädchen viel Schmerz und Ungerechtigkeit und wurde mit ihrer Mutter durch das Leben an den Rand der sozialen Gesellschaft gespült, als beide letztendlich obdachlos im Auto übernachten mussten. Meg entschied sich für ein Leben das zum Ziel hatte sich an mächtigen Männern zu rächen, die ihren Reichtum nur über intrigante Macht und dem skrupellosen ausbeuten von Menschen begründen. Sie schleicht sich in ihr Leben, täuscht sie gekonnt und bringt sie um ihr Vermögen oder ihre gesellschaftliche Position. Der letzte Mann den sie zu Fall bringen möchte ist Ron Ashton, mit dem alles in ihrer Jugend begann. Zwei Frauen, Meg und Kat, beide sehr starke Charaktere, werden sogar Freundinnen, obwohl ihre Beziehung durch ein ewiges Katz und Maus Spiel geprägt ist. Sie wissen voneinander aber sie schweigen sich an. Immer mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse, Fremde oder Freundin - eine Freundin, die beide so gerne hätten! Schließlich jedoch zeigt sich, dass Meg viel Gutes bewirkt hat und so manchen, besonders ausgenutzten, Menschen half. Megs manipulative Fähigkeiten sind enorm und der faszinierte Leser staunt darüber, wie raffiniert und zielstrebig sie zum erreichen ihrer Ziele vorgeht und warum sie welchen Weg dazu wählt. Auch dieser außerordentlich interessante und empfehlenswerte Roman "Der Plan" von Julie Clark war sehr spannend und Action-geladen. Das Ende war überraschend und den ganzen Weg dahin hoffte ich mit Meg es möge gelingen! Einen herzlichen Dank an Heyne Verlag für den faszinierenden Roman.

Unsere Kund*innen meinen

Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.

von Julie Clark

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Damaris Kächele

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Damaris Kächele

OSIANDER Metzingen

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gut zu lesender Spannungsroman, der mich leider nicht komplett überzeugen konnte. Die Geschichte ist an für sich nicht neu, aber recht gut umgesetzt. Gefallen haben mir die beiden Protagonistinnen, zwei richtig starke Frauen. Abzüge gibt es für einige sehr langatmige Passagen.
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gut zu lesender Spannungsroman, der mich leider nicht komplett überzeugen konnte. Die Geschichte ist an für sich nicht neu, aber recht gut umgesetzt. Gefallen haben mir die beiden Protagonistinnen, zwei richtig starke Frauen. Abzüge gibt es für einige sehr langatmige Passagen.

Damaris Kächele
  • Damaris Kächele
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Pia Freisem

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Pia Freisem

OSIANDER Stuttgart-Bad Cannstatt

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mich hatte der Klappentext neugierig gemacht, und ich wurde nicht enttäuscht. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Ein absoluter Pageturner.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mich hatte der Klappentext neugierig gemacht, und ich wurde nicht enttäuscht. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Ein absoluter Pageturner.

Pia Freisem
  • Pia Freisem
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.

von Julie Clark

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.
  • Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel.