• Fräulein Gold: Die Rote Insel
  • Fräulein Gold: Die Rote Insel
  • Fräulein Gold: Die Rote Insel
Band 5

Fräulein Gold: Die Rote Insel

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

17,00 €
eBook

eBook

9,99 €

Fräulein Gold: Die Rote Insel

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 19,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

6639

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.11.2022

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

432

Beschreibung

Rezension

Huldas Geschichte steht beispielhaft für das Leben in den gar nicht so goldenen Zwanzigern. Eine spannende Zeitreise, fesselnd bis zur letzten Seite. ("Ruhr Nachrichten")
Ein Pageturner - und für alle die, die Babylon Berlin mögen, ein absolutes Muss. ("Radio 90,1")
Gute, spannende Unterhaltung und ein echtes Lesevergnügen. Abermals hervorragend recherchiert gibt es auch diesmal wieder eine tolle Mischung aus Krimi und Zeitgeist. Ein Roman mit fesselndem politischem Hintergrund, angereichert mit Berliner Lokalkolorit. Eine gelungene Fortsetzung! ("Radio Mühlheim")
Eine perfekte Mischung aus „Babylon Berlin“ und „Call the Midwife“. ("Eltern")
Spannende Unterhaltung und bestens recherchierte historische Atmosphäre. Sehr lesenswert. ("Ruhr Nachrichten")
Fesselnd und mit viel politischem Hintergrund und Berliner Lokalkolorit. ("Saarländischer Rundfunk")
Tolle Frau plus Krimi plus Zeitgeist der Zwanziger – das ergibt einen spannenden Mix. Wer Volker Kutscher und «Babylon Berlin» liebt, mag diesen Roman ganz sicher auch. ("Freundin")

Details

Verkaufsrang

6639

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.11.2022

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

20,8/13,5/3,6 cm

Gewicht

453 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-00916-7

Weitere Bände von Die Hebamme von Berlin

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fräulein Gold: Die rote Insel

Bewertung aus Wertingen am 05.02.2024

Bewertungsnummer: 2124098

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist bereits Band 5 über die Hebamme Hulda Gold. Ich bin von dieser Reihe mehr als begeistert und kann mich voll in das Leben der Hulda hineinversetzen. Inzwischen ist schon das Jahr 1926. Huldas Verlobter ist tödlich verunglückt, noch bevor sie ihm ihre Schwangerschaft mitteilen kann. Als ledige Mutter muß sie ihre Hebammenstelle in der Frauenklinik aufgeben und arbeitet nun als Arzthelferin bei der umstrittenen jungen Ärztin Grete Fischer, die den Armen unbürokratisch hilft, aber auch Abtreibungen vornehmen soll. Dort bewohnt Hulda eine kleine feuchte, dunkle Kammer. Die politische Stimmung heizt sich immer mehr auf. Es finden inzwischenn Kämpfe zwischen den Kommunisten und den Nationalsozialisten und den Ringervereinen statt. In Berlin brodelt es. Und dann gibt es einen Toten, einen Bekannten von Grete. Grete bewegt sich mittendrin in diesen politischen Kämpfen, was Hulda mehr als beunruhigt. Und bei diesem Mord tritt dann auch plötzlich wieder Karl als Privatdetektiv auf und bei Hulda ist wieder das Herzklopfen da. Die Autorin führt uns wieder in das Berlin der 20iger Jahre. Diesmal auf die Rote Insel, die von Kommunisten beherrscht wird, wo auch Hulda nun wohnt. Anne Stern beschreibt die Straßenkämpfe, den Hunger, die Armut und das Hoffen auf ein besseres Leben der Bevölkerung derart wirklichkeitsnah. Man fühlt sich mittendrin in dem Strudel der Politik. Hulda arbeitet trotz ihrer fortgeschrittenen Schwangerschaft in der Praxis mit, kann aber ihre kriminalistische Neugier nicht bleiben lassen und gerät als Hochschwangere selbst in große Gefahr. Beim Lesen treffen wir auch viele alte Bekannte wieder: Frau Wunderlich, Jette, Bernd, die Wenckows, Fritz. Das alles fühlt sich an wie große Familie. Gekonnt werden hier die politischen Ereignisse mit Fiktion vermischt und so entsteht ein wirklich mehr als interessantes Buch. Man darf gespannt sein, wie sich Huldas Leben mit dem Kind weiterentwickeln wird. Die Titelseite zeigt wie schon bei den Vorgängerbänden eine wunderhübsche junge Frau, in sepiafarben gehalten und mit glänzender roter Schrift ist eine Verzierung und der Titel angebracht.
Melden

Fräulein Gold: Die rote Insel

Bewertung aus Wertingen am 05.02.2024
Bewertungsnummer: 2124098
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dies ist bereits Band 5 über die Hebamme Hulda Gold. Ich bin von dieser Reihe mehr als begeistert und kann mich voll in das Leben der Hulda hineinversetzen. Inzwischen ist schon das Jahr 1926. Huldas Verlobter ist tödlich verunglückt, noch bevor sie ihm ihre Schwangerschaft mitteilen kann. Als ledige Mutter muß sie ihre Hebammenstelle in der Frauenklinik aufgeben und arbeitet nun als Arzthelferin bei der umstrittenen jungen Ärztin Grete Fischer, die den Armen unbürokratisch hilft, aber auch Abtreibungen vornehmen soll. Dort bewohnt Hulda eine kleine feuchte, dunkle Kammer. Die politische Stimmung heizt sich immer mehr auf. Es finden inzwischenn Kämpfe zwischen den Kommunisten und den Nationalsozialisten und den Ringervereinen statt. In Berlin brodelt es. Und dann gibt es einen Toten, einen Bekannten von Grete. Grete bewegt sich mittendrin in diesen politischen Kämpfen, was Hulda mehr als beunruhigt. Und bei diesem Mord tritt dann auch plötzlich wieder Karl als Privatdetektiv auf und bei Hulda ist wieder das Herzklopfen da. Die Autorin führt uns wieder in das Berlin der 20iger Jahre. Diesmal auf die Rote Insel, die von Kommunisten beherrscht wird, wo auch Hulda nun wohnt. Anne Stern beschreibt die Straßenkämpfe, den Hunger, die Armut und das Hoffen auf ein besseres Leben der Bevölkerung derart wirklichkeitsnah. Man fühlt sich mittendrin in dem Strudel der Politik. Hulda arbeitet trotz ihrer fortgeschrittenen Schwangerschaft in der Praxis mit, kann aber ihre kriminalistische Neugier nicht bleiben lassen und gerät als Hochschwangere selbst in große Gefahr. Beim Lesen treffen wir auch viele alte Bekannte wieder: Frau Wunderlich, Jette, Bernd, die Wenckows, Fritz. Das alles fühlt sich an wie große Familie. Gekonnt werden hier die politischen Ereignisse mit Fiktion vermischt und so entsteht ein wirklich mehr als interessantes Buch. Man darf gespannt sein, wie sich Huldas Leben mit dem Kind weiterentwickeln wird. Die Titelseite zeigt wie schon bei den Vorgängerbänden eine wunderhübsche junge Frau, in sepiafarben gehalten und mit glänzender roter Schrift ist eine Verzierung und der Titel angebracht.

Melden

Bewertung am 27.01.2024

Bewertungsnummer: 2117622

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Berlin 1926. Die Konflikte zwischen "Rot" und "Braun" verschärfen sich, Gewalt ist an der Tagesordnung und Hulda Gold mittendrin! Eine starke Frau in schweren Zeiten. Absolut lesenswert!
Melden

Bewertung am 27.01.2024
Bewertungsnummer: 2117622
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Berlin 1926. Die Konflikte zwischen "Rot" und "Braun" verschärfen sich, Gewalt ist an der Tagesordnung und Hulda Gold mittendrin! Eine starke Frau in schweren Zeiten. Absolut lesenswert!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Fräulein Gold: Die Rote Insel

von Anne Stern

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Karin Hoffmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Karin Hoffmann

OSIANDER Konstanz

Zum Portrait

5/5

Die packende Lebensgeschichte einer jungen Hebamme

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin Anna Stern ist Historikerin und promovierte Germanistin. Die rote Insel ist der fünfte Band 5 in der Serie über die Hebamme Hulda Gold. Schauplatz ist das Berlin der zwanziger Jahre. Der Werdegang dieser mutigen Frau und der fesselnde Erzählstil haben mich sofort begeistert. Ein gut recherchiertes und lebendiges Zeitbild mit interessanten Charakteren macht diese Reihe zu etwas ganz Besonderem. Mitreißend und packend geschrieben mit Suchtpotential.
5/5

Die packende Lebensgeschichte einer jungen Hebamme

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Autorin Anna Stern ist Historikerin und promovierte Germanistin. Die rote Insel ist der fünfte Band 5 in der Serie über die Hebamme Hulda Gold. Schauplatz ist das Berlin der zwanziger Jahre. Der Werdegang dieser mutigen Frau und der fesselnde Erzählstil haben mich sofort begeistert. Ein gut recherchiertes und lebendiges Zeitbild mit interessanten Charakteren macht diese Reihe zu etwas ganz Besonderem. Mitreißend und packend geschrieben mit Suchtpotential.

Karin Hoffmann
  • Karin Hoffmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Manuela Scheller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Manuela Scheller

OSIANDER Donaueschingen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 5 der Fräulein Gold Reihe ist wieder absolut empfehlenswert. Mit tollem Hintergrundwissen über das alte Berlin begleiten wir Hulda durch die Zeit ihrer Schwangerschaft und Geburt, bis hin zum Krieg zwischen dem SA und der KPD. Absolut spannend.
5/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Band 5 der Fräulein Gold Reihe ist wieder absolut empfehlenswert. Mit tollem Hintergrundwissen über das alte Berlin begleiten wir Hulda durch die Zeit ihrer Schwangerschaft und Geburt, bis hin zum Krieg zwischen dem SA und der KPD. Absolut spannend.

Manuela Scheller
  • Manuela Scheller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Fräulein Gold: Die Rote Insel

von Anne Stern

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Fräulein Gold: Die Rote Insel
  • Fräulein Gold: Die Rote Insel
  • Fräulein Gold: Die Rote Insel