Nie gut genug

Nie gut genug

Die fatalen Folgen des Perfektionismus - und wie wir uns vom Selbstoptimierungsdruck befreien können

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Nie gut genug

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 20,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 17,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

59651

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

12.09.2023

Verlag

Rowohlt Verlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

59651

Erscheinungsdatum

12.09.2023

Verlag

Rowohlt Verlag

Seitenzahl

320 (Printausgabe)

Dateigröße

7619 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Lucien Deprijck

Sprache

Deutsch

EAN

9783644007840

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

91 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Kaputte Gesellschaften

Julie's Bookhismus aus Ebstorf am 16.05.2024

Bewertungsnummer: 2202342

Bewertet: eBook (ePUB)

Wie sehr willst die Menschen zerstören, liebe Gesellschaft? JA! Was dieser Autor erkannt hat und endlich in Worten und Seiten zusammenfasst, spiegelt so ziemlich alles wieder, was wir jungen Menschen tagtäglich erleben. Leistungsdruck von Geburt an, jeder muss schneller, höher, weiter als die anderen. Und da wundert sich noch jemand, dass die Geburtenrate in Deutschland auf dem Tiefpunkt ist. Besonders interessant fand ich, dass hier einschlägige Wissenschaftlerinnen aus Deutschland benannt wurde, die aussagekräftige Studien belegen konnten und es trotzdem immer genau so weitergeht. Dieses Buch strotzt vor Beweisen und keinen scheint es zu interessieren. Ganz im Gegenteil, die jungen Menschen, die das ernstnehmen werden verurteilt, geächtet und niedergemacht. Wer möchte in solch einer Gesellschaft leben? Wie kann man es verantworten, Kinder in diese kaputte Welt zu setzen, die aus Profitgier immer nur noch kaputter gemacht wird? Fragen, die ich mir seit Jahren stelle. Hier sind die Antworten! Erschütternd ehrlich und aufschlussreich.
Melden

Kaputte Gesellschaften

Julie's Bookhismus aus Ebstorf am 16.05.2024
Bewertungsnummer: 2202342
Bewertet: eBook (ePUB)

Wie sehr willst die Menschen zerstören, liebe Gesellschaft? JA! Was dieser Autor erkannt hat und endlich in Worten und Seiten zusammenfasst, spiegelt so ziemlich alles wieder, was wir jungen Menschen tagtäglich erleben. Leistungsdruck von Geburt an, jeder muss schneller, höher, weiter als die anderen. Und da wundert sich noch jemand, dass die Geburtenrate in Deutschland auf dem Tiefpunkt ist. Besonders interessant fand ich, dass hier einschlägige Wissenschaftlerinnen aus Deutschland benannt wurde, die aussagekräftige Studien belegen konnten und es trotzdem immer genau so weitergeht. Dieses Buch strotzt vor Beweisen und keinen scheint es zu interessieren. Ganz im Gegenteil, die jungen Menschen, die das ernstnehmen werden verurteilt, geächtet und niedergemacht. Wer möchte in solch einer Gesellschaft leben? Wie kann man es verantworten, Kinder in diese kaputte Welt zu setzen, die aus Profitgier immer nur noch kaputter gemacht wird? Fragen, die ich mir seit Jahren stelle. Hier sind die Antworten! Erschütternd ehrlich und aufschlussreich.

Melden

bringt zum nachdenken

Bewertung am 15.10.2023

Bewertungsnummer: 2044328

Bewertet: eBook (ePUB)

"Nie gut genug" von Thomas Curran ist ein beeindruckendes Buch, das die dunklen Seiten des Perfektionismus eindringlich beleuchtet. Curran zeigt überzeugend auf, wie der gesellschaftliche Druck zur Selbstoptimierung und das Streben nach Perfektion unsere psychische und physische Gesundheit beeinträchtigen. Diese Lektüre hat mein Verständnis für das Thema Perfektionismus vertieft und mir die negativen Auswirkungen auf individueller und gesellschaftlicher Ebene klar vor Augen geführt. Besonders bemerkenswert ist, wie Curran die gesellschaftlichen Einflüsse, wie den Druck durch soziale Medien, aufzeigt, die den Perfektionismus weiter anheizen. Der Vergleich mit dem wachstumsorientierten Wirtschaftssystem, dem Kapitalismus, verdeutlicht die tiefgreifenden Auswirkungen auf unser Leben. Der Autor schärft den Blick für die negativen Folgen des Perfektionismus und ermutigt dazu, sich von diesem ungesunden Streben zu lösen. In einer Welt, die ständig nach mehr und schnellerem Streben möchte, wird die Botschaft des Buches immer relevanter: "gut genug" zu sein, ist völlig akzeptabel. Obwohl das Buch anspruchsvoll geschrieben ist, da es sich um ein Sachbuch handelt, ist es dennoch eine äußerst lohnende Lektüre, die tiefgreifende Einblicke in das Thema Perfektionismus gewährt und zum Nachdenken über unser eigenes Streben nach Perfektion anregt. Ein Buch, das mich nachhaltig beeindruckt hat und das ich gerne weiterempfehle.
Melden

bringt zum nachdenken

Bewertung am 15.10.2023
Bewertungsnummer: 2044328
Bewertet: eBook (ePUB)

"Nie gut genug" von Thomas Curran ist ein beeindruckendes Buch, das die dunklen Seiten des Perfektionismus eindringlich beleuchtet. Curran zeigt überzeugend auf, wie der gesellschaftliche Druck zur Selbstoptimierung und das Streben nach Perfektion unsere psychische und physische Gesundheit beeinträchtigen. Diese Lektüre hat mein Verständnis für das Thema Perfektionismus vertieft und mir die negativen Auswirkungen auf individueller und gesellschaftlicher Ebene klar vor Augen geführt. Besonders bemerkenswert ist, wie Curran die gesellschaftlichen Einflüsse, wie den Druck durch soziale Medien, aufzeigt, die den Perfektionismus weiter anheizen. Der Vergleich mit dem wachstumsorientierten Wirtschaftssystem, dem Kapitalismus, verdeutlicht die tiefgreifenden Auswirkungen auf unser Leben. Der Autor schärft den Blick für die negativen Folgen des Perfektionismus und ermutigt dazu, sich von diesem ungesunden Streben zu lösen. In einer Welt, die ständig nach mehr und schnellerem Streben möchte, wird die Botschaft des Buches immer relevanter: "gut genug" zu sein, ist völlig akzeptabel. Obwohl das Buch anspruchsvoll geschrieben ist, da es sich um ein Sachbuch handelt, ist es dennoch eine äußerst lohnende Lektüre, die tiefgreifende Einblicke in das Thema Perfektionismus gewährt und zum Nachdenken über unser eigenes Streben nach Perfektion anregt. Ein Buch, das mich nachhaltig beeindruckt hat und das ich gerne weiterempfehle.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Nie gut genug

von Thomas Curran

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nie gut genug