Monster (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 11)
Band 11 - 25%
Artikelbild von Monster (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 11)
Nele Neuhaus

1. Monster (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 11)

Monster (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 11)

Kriminalroman: 11 CDs | Der neue packende Taunus-Krimi der Bestsellerautorin

Hörbuch (CD)

25% sparen

18,59 € UVP 25,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Variante: 11 CD (2023)

Monster (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 11)

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 17,59 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 16,99 €
eBook

eBook

ab 19,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

105

Gesprochen von

Julia Nachtmann

Spieldauer

14 Stunden und 3 Minuten

Erscheinungsdatum

30.11.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

105

Gesprochen von

Julia Nachtmann

Spieldauer

14 Stunden und 3 Minuten

Erscheinungsdatum

30.11.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

CD

Anzahl

11

Verlag

Hörbuch Hamburg

Sprache

Deutsch

EAN

9783957133014

Weitere Bände von Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

204 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

beginnt stark, wird dann aber etwas zäh

Bewertung aus Belm am 14.02.2024

Bewertungsnummer: 2131178

Bewertet: Hörbuch (CD)

3.5 Sterne Das Hörbuch handelt davon, dass die Leiche eines jungen Mädchens gefunden wird. Die 16-Jährige Larissa wurde erdrosselt. Durch eine DNA-Analyse gerät ein abgelehnter afghanischer Asylbewerber, der erst zu einer Haftstrafe verurteilt, aber nach einer Haftbeschwerde auf freien Fuß gesetzt wurde, ins Visier der Polizei. Er kann untertauchen, bevor Pia und Bodenstein mit dem Mann sprechen können. Dann taucht auf einer Landstraße im Hintertaunus eine weitere Leiche auf. Der Mann wurde von einem Auto erfasst und getötet. Sein Körper ist übersät mit Bisswunden, sein Gesicht entstellt. Pia und Bodenstein stoßen auf immer mehr rätselhafte Todes- und Vermisstenfälle und auf eine Parallele zum Mordfall Larissa... Dies ist bereits der elfte Teil einer Krimiserie rund um Pia Bodenstein. Ich kenne die Vorgänger nicht, hatte aber keine Probleme im Hörbuch mitzukommen. Der Schreibstil war einfach und schnörkellos, sodass ich mich ganz auf die Handlung konzentrieren konnte. Das Hörbuch beginnt auch sehr stark und emotional, denn die Leiche des Mädchens wird gefunden und man bekommt den Schmerz der Eltern über den Verlust hautnah mit. Dies hat mir wirklich gut gefallen. Auch als der Asylsuchende angeklagt wird und untertauchen kann geht es spannend und interessant weiter. Irgendwann ab dem Mittelteil jedoch driftet das Hörbuch in eine ganz andere unerwartete Richtung und diese fand ich leider für den Rest des Hörbuchs ziemlich vorhersehbar. Es gab noch kleine Überraschungen am Ende aber im großen und ganzen konnte es mich ab dem Mittelteil lange nicht mehr so packen wie der Anfang. Die Sprecherin hat ihre Sache gut gemacht, sie hatte eine angenehme Stimme und hat die Geschichte emotional und lebendig vorgelesen. Fazit: Beginnt stark, flacht dann aber leider ab. Dennoch bleibt eine Grundspannung vorhanden, sodass ich es Thriller-und Krimifans schon empfehlen kann.
Melden

beginnt stark, wird dann aber etwas zäh

Bewertung aus Belm am 14.02.2024
Bewertungsnummer: 2131178
Bewertet: Hörbuch (CD)

3.5 Sterne Das Hörbuch handelt davon, dass die Leiche eines jungen Mädchens gefunden wird. Die 16-Jährige Larissa wurde erdrosselt. Durch eine DNA-Analyse gerät ein abgelehnter afghanischer Asylbewerber, der erst zu einer Haftstrafe verurteilt, aber nach einer Haftbeschwerde auf freien Fuß gesetzt wurde, ins Visier der Polizei. Er kann untertauchen, bevor Pia und Bodenstein mit dem Mann sprechen können. Dann taucht auf einer Landstraße im Hintertaunus eine weitere Leiche auf. Der Mann wurde von einem Auto erfasst und getötet. Sein Körper ist übersät mit Bisswunden, sein Gesicht entstellt. Pia und Bodenstein stoßen auf immer mehr rätselhafte Todes- und Vermisstenfälle und auf eine Parallele zum Mordfall Larissa... Dies ist bereits der elfte Teil einer Krimiserie rund um Pia Bodenstein. Ich kenne die Vorgänger nicht, hatte aber keine Probleme im Hörbuch mitzukommen. Der Schreibstil war einfach und schnörkellos, sodass ich mich ganz auf die Handlung konzentrieren konnte. Das Hörbuch beginnt auch sehr stark und emotional, denn die Leiche des Mädchens wird gefunden und man bekommt den Schmerz der Eltern über den Verlust hautnah mit. Dies hat mir wirklich gut gefallen. Auch als der Asylsuchende angeklagt wird und untertauchen kann geht es spannend und interessant weiter. Irgendwann ab dem Mittelteil jedoch driftet das Hörbuch in eine ganz andere unerwartete Richtung und diese fand ich leider für den Rest des Hörbuchs ziemlich vorhersehbar. Es gab noch kleine Überraschungen am Ende aber im großen und ganzen konnte es mich ab dem Mittelteil lange nicht mehr so packen wie der Anfang. Die Sprecherin hat ihre Sache gut gemacht, sie hatte eine angenehme Stimme und hat die Geschichte emotional und lebendig vorgelesen. Fazit: Beginnt stark, flacht dann aber leider ab. Dennoch bleibt eine Grundspannung vorhanden, sodass ich es Thriller-und Krimifans schon empfehlen kann.

Melden

Selbstjustiz im Taunus

Bewertung am 12.02.2024

Bewertungsnummer: 2129815

Bewertet: Hörbuch (CD)

Lissy wird ermordet auf einem Feld gefunden, obwohl sie eigentlich mit ihrer Freundin unterwegs war und dort übernachten wollte. Verdächtigt wird ein abgelehnter afghanischer Asylbewerber aufgrund von DNA-Spuren. Pia und Bodenstein haben es aber schnell mit einem weiteren Toten zu tun. Hängen die Fälle zusammen? Im elften Teil der Taunuskrimi-Reihe ermittelt das sympathische Duo wie gewohnt. Wieder gibt es private Probleme im familiären Umfeld, allerdings bekommen sie diesmal keinen zu großen Raum. Bei der Vielzahl an beteiligten Personen und Verdächtigen, hätte ich das auch als zu viel empfunden. Gerade bei der Hörbuchfassung ist es nicht leicht, alle Figuren sofort einzuordnen und sie im Beziehungsgeflecht einzusortieren. Die Printausgabe ist da sicher hilfreicher, zumal bei der Audioversion gekürzt wird. Julia Nachtmanns Stimme führt gut durch die Handlung und passt wie immer. Einige aktuelle Themen werden thematisiert und besonders die Gedanken zur Selbstjustiz der Angehörigen von Gewaltopfern regen zur Selbstreflexion an. Wie würde ich als Mutter reagieren, wenn sich die Gelegenheit bietet? Kann man als unbescholtener Bürger in Extremsituationen moralisch falsch abbiegen? Wie schnell wird jemand ohne genaue Prüfung der Fakten vorverurteilt? Wie immer habe ich mich im Taunus wohlgefühlt, auch wenn die Spannung eher verhalten war. Die große Verschwörung wird nachvollziehbar gelöst, der Mordfall Lissy hätte eine ausführlichere Auflösung erhalten können. Da war die Überraschung für mich ziemlich groß. Insgesamt ein solider Krimi.
Melden

Selbstjustiz im Taunus

Bewertung am 12.02.2024
Bewertungsnummer: 2129815
Bewertet: Hörbuch (CD)

Lissy wird ermordet auf einem Feld gefunden, obwohl sie eigentlich mit ihrer Freundin unterwegs war und dort übernachten wollte. Verdächtigt wird ein abgelehnter afghanischer Asylbewerber aufgrund von DNA-Spuren. Pia und Bodenstein haben es aber schnell mit einem weiteren Toten zu tun. Hängen die Fälle zusammen? Im elften Teil der Taunuskrimi-Reihe ermittelt das sympathische Duo wie gewohnt. Wieder gibt es private Probleme im familiären Umfeld, allerdings bekommen sie diesmal keinen zu großen Raum. Bei der Vielzahl an beteiligten Personen und Verdächtigen, hätte ich das auch als zu viel empfunden. Gerade bei der Hörbuchfassung ist es nicht leicht, alle Figuren sofort einzuordnen und sie im Beziehungsgeflecht einzusortieren. Die Printausgabe ist da sicher hilfreicher, zumal bei der Audioversion gekürzt wird. Julia Nachtmanns Stimme führt gut durch die Handlung und passt wie immer. Einige aktuelle Themen werden thematisiert und besonders die Gedanken zur Selbstjustiz der Angehörigen von Gewaltopfern regen zur Selbstreflexion an. Wie würde ich als Mutter reagieren, wenn sich die Gelegenheit bietet? Kann man als unbescholtener Bürger in Extremsituationen moralisch falsch abbiegen? Wie schnell wird jemand ohne genaue Prüfung der Fakten vorverurteilt? Wie immer habe ich mich im Taunus wohlgefühlt, auch wenn die Spannung eher verhalten war. Die große Verschwörung wird nachvollziehbar gelöst, der Mordfall Lissy hätte eine ausführlichere Auflösung erhalten können. Da war die Überraschung für mich ziemlich groß. Insgesamt ein solider Krimi.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Monster (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 11)

von Nele Neuhaus

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Katja Hurst

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katja Hurst

OSIANDER Lahr

Zum Portrait

5/5

Spannend von Anfang bis zum Schluss

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein 16 jähriges Mädchen verschwindet und wird nach einiger Zeit tot aufgefunden. Gleichzeitig startet die Suche nach dem Zeugen bzw. vermuteten Tatverdächtigen. Der Spannungsbogen wird während der ganzen Geschichte gehalten mit unerwarteten Wendungen.Etwa in der Mitte des Buches nimmt die Geschichte nochmal extrem an Fahrt auf, da etwas Unfassbares geschieht. Nele Neuhaus versteht es, gut strukturiert und logisch aufeinander aufgebaut, mehrere Handlungsstränge zu verbinden. Auch gesellschaftskritische Themen, wie Vorverurteilung, Migrationshintergrund, öffentliche Meinungsbildung, werden miteingewoben. Jeder Band dieser Krimireihe kann eigenständig gelesen werden. Definitiv ist auch der 11. Band gekonnt und gut geschrieben und zu Recht auf der Bestsellerliste. Klare Leseempfehlung.
5/5

Spannend von Anfang bis zum Schluss

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein 16 jähriges Mädchen verschwindet und wird nach einiger Zeit tot aufgefunden. Gleichzeitig startet die Suche nach dem Zeugen bzw. vermuteten Tatverdächtigen. Der Spannungsbogen wird während der ganzen Geschichte gehalten mit unerwarteten Wendungen.Etwa in der Mitte des Buches nimmt die Geschichte nochmal extrem an Fahrt auf, da etwas Unfassbares geschieht. Nele Neuhaus versteht es, gut strukturiert und logisch aufeinander aufgebaut, mehrere Handlungsstränge zu verbinden. Auch gesellschaftskritische Themen, wie Vorverurteilung, Migrationshintergrund, öffentliche Meinungsbildung, werden miteingewoben. Jeder Band dieser Krimireihe kann eigenständig gelesen werden. Definitiv ist auch der 11. Band gekonnt und gut geschrieben und zu Recht auf der Bestsellerliste. Klare Leseempfehlung.

Katja Hurst
  • Katja Hurst
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Bärbel Isermeyer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Bärbel Isermeyer

OSIANDER Ditzingen

Zum Portrait

5/5

Ein spannender Krimi, der mich nicht mehr losgelassen hat

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Fall scheint eindeutig: eine 16-jährige Schülerin wird ermordet und ein befreundeter Asylbewerber ist der Mörder. Nur leider stimmen die Spuren und sein Alibi nicht mit dieser Vermutung überein. Ein sehr spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Denn jede Spur, die an die Öffentlichkeit kommt, löst dort weitere Vermutungen aus und eine Hexenjagd beginnt. Diese toxische Tendenz wird noch durch die sozialen Medien und die Boulevardpresse angeheizt und verstärkt. Dabei entdeckt das K11 viel tiefere Verwicklungen als vermutet bis in höhere Kreise.
5/5

Ein spannender Krimi, der mich nicht mehr losgelassen hat

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Fall scheint eindeutig: eine 16-jährige Schülerin wird ermordet und ein befreundeter Asylbewerber ist der Mörder. Nur leider stimmen die Spuren und sein Alibi nicht mit dieser Vermutung überein. Ein sehr spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Denn jede Spur, die an die Öffentlichkeit kommt, löst dort weitere Vermutungen aus und eine Hexenjagd beginnt. Diese toxische Tendenz wird noch durch die sozialen Medien und die Boulevardpresse angeheizt und verstärkt. Dabei entdeckt das K11 viel tiefere Verwicklungen als vermutet bis in höhere Kreise.

Bärbel Isermeyer
  • Bärbel Isermeyer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Monster

von Nele Neuhaus

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Monster (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 11)