Freddy und Flo gruseln sich vor gar nix!

2 CDs

Maria Kling

Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
9,59
9,59
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

9,99 €

Accordion öffnen
  • Freddy und Flo gruseln sich vor gar nix!

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen
  • Freddy und Flo gruseln sich vor gar nix!

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    6,99 €

    ePUB (Carlsen)

Hörbuch (CD)

9,59 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Komisch, spooky, gruftig - Kling im Doppelpack

Freddy und Flo ziehen um – in ein Haus direkt am Friedhof. Schon bald merkt Freddy: Die  Nachbarn sind alles andere als normal! Doch Papa und Flo glauben ihm nicht, dass sie mit einer Hexe, einem Werwolf und einem Vampir unter einem Dach wohnen. Noch nicht mal, als Hexe Poppy durchs Fenster geflogen kommt! Also braucht Freddy Beweise – und zwar schnell, bevor der Vampir angreift!

Das erste Kinderhörbuch von Maria Kling - gelesen von Marc-Uwe Kling!

»Freddys und Flos gruseliges Abenteuer ist so lustig, dass ich mich ärgern könnte, es nicht selbst geschrieben zu haben.« Marc-Uwe Kling

Marc-Uwe Kling liest die urkomische Geschichte mit sehr viel Witz und Freude – Ganz großes Hörvergnügen! Uneingeschränkt empfohlen.

Produktdetails

Verkaufsrang 920
Medium CD
Sprecher Marc-Uwe Kling
Spieldauer 147 Minuten
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.09.2021
Verlag Silberfisch
Anzahl 2
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783745603255

Das meinen unsere Kund*innen

4.9/5.0

54 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Lustiges Hörbuch

Eine Kundin/ein Kunde aus Rostock am 29.11.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Der neunjährige Freddy und seine zwölfjährige Schwester Flo sind mit ihrem Vater und seiner neuen Freundin in eine Wohnung nach Berlin gezogen. Die ungewöhnlichen Hausbewohner wecken Freddys Neugier. Sollten tatsächlich Heinzelmännchen, Vampire, Hexen, Geister, Zombies und Werwölfe das Haus bewohnen? Flo glaubt ihrem Bruder jedenfalls kein Wort. Bald kommt es nicht nur zu Missverständnissen und Enthüllungen, sondern auch zu einer Mission, die sie nur alle gemeinsam bewältigen können. Vor Vampiren und Hexen muss man sich nicht fürchten. Die sympathischen Wesen beweisen, dass es auf gegenseitige Unterstützung und Offenheit ankommt. Die unterhaltsam erzählte Geschichte strotzt nur so vor witzigen Dialogen und wunderbar eigenwilligen Charakteren. Und die herzerwärmende Botschaft lautet: Haltet zusammen, seit ihr auch noch so verschieden. Der Sprecher Uwe Kling haucht den eigenwilligen Charakteren Leben ein, weshalb es richtig Spaß macht zuzuhören und es leicht fällt, die Charaktere zu unterscheiden. Mit gekonnt verstellter Stimme und Dialekt bekommt beispielsweise Wolfgang Wütke seinen berlinerischen Charme und Walter Wiesel ist die Verschlagenheit förmlich anzuhören. Sollte man sich also lieber für das (ein wenig) gekürzte Hörbuch entscheiden? Während die Buchvorlage mit witzigen Illustrationen und lockerem Schreibstil begeistert, hält sich das Hörbuch nicht immer an die literarische Vorlage und Uwe Kling kreierte ein ganz eigenes Hörerlebnis, das ebenso empfehlenswert ist und vor allem durch die Ungezwungenheit und Charakterlebendigkeit überzeugt. Fazit: Ein gelungenes Hörerlebnis für Kinder.

5/5

Lustiges Hörbuch

Eine Kundin/ein Kunde aus Rostock am 29.11.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Der neunjährige Freddy und seine zwölfjährige Schwester Flo sind mit ihrem Vater und seiner neuen Freundin in eine Wohnung nach Berlin gezogen. Die ungewöhnlichen Hausbewohner wecken Freddys Neugier. Sollten tatsächlich Heinzelmännchen, Vampire, Hexen, Geister, Zombies und Werwölfe das Haus bewohnen? Flo glaubt ihrem Bruder jedenfalls kein Wort. Bald kommt es nicht nur zu Missverständnissen und Enthüllungen, sondern auch zu einer Mission, die sie nur alle gemeinsam bewältigen können. Vor Vampiren und Hexen muss man sich nicht fürchten. Die sympathischen Wesen beweisen, dass es auf gegenseitige Unterstützung und Offenheit ankommt. Die unterhaltsam erzählte Geschichte strotzt nur so vor witzigen Dialogen und wunderbar eigenwilligen Charakteren. Und die herzerwärmende Botschaft lautet: Haltet zusammen, seit ihr auch noch so verschieden. Der Sprecher Uwe Kling haucht den eigenwilligen Charakteren Leben ein, weshalb es richtig Spaß macht zuzuhören und es leicht fällt, die Charaktere zu unterscheiden. Mit gekonnt verstellter Stimme und Dialekt bekommt beispielsweise Wolfgang Wütke seinen berlinerischen Charme und Walter Wiesel ist die Verschlagenheit förmlich anzuhören. Sollte man sich also lieber für das (ein wenig) gekürzte Hörbuch entscheiden? Während die Buchvorlage mit witzigen Illustrationen und lockerem Schreibstil begeistert, hält sich das Hörbuch nicht immer an die literarische Vorlage und Uwe Kling kreierte ein ganz eigenes Hörerlebnis, das ebenso empfehlenswert ist und vor allem durch die Ungezwungenheit und Charakterlebendigkeit überzeugt. Fazit: Ein gelungenes Hörerlebnis für Kinder.

4/5

Hörbuch gut gelesen, aber auch stark gekürzt

Eine Kundin/ein Kunde aus Wien am 04.11.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Ich habe dieses Buch mit meinen Jungs zusammen als Hörbuch gehört. Was einerseits sehr gut war, denn Marc-Uwe Kling hat versucht jeder Figur eine eigene Stimme zu geben. Und mir persönlich hat das Berlinerische absolut gefallen. (Für die Frauenstimmen hätten wir uns allerdings Maria Kling als Sprecherin gewünscht, denn ihr Mann war mit den vielen Charakteren doch zu ausgelastet). Andererseits ist das Hörbuch auch deutlich gekürzt, und mir hat doch so einiges gefehlt. Die einzelnen Kapitel sind sehr kurz, und hörten meinem Gefühl nach auch immer recht unvermittelt auf. Auch wenn man wohl nicht einfach am Ende jeden Kapitels ein paar Absätze weggelassen hat, sondern die Story an sich gestrafft hat. Mir fiel es jedenfalls schwer, angesichts der Fülle an Personen noch den Durchblick zu behalten wer von denen nun die Bösen waren und wer einfach nur ein übernatürliches Wesen wie Gespenst, Hexe etc. Meinen Jungs hat die Geschichte aber dennoch gut gefallen, vor allem zum Ende hin wurde es ja recht spannend. Können Freunddy und seine Freunde die fiesen Machenschaften, die sie aufgedeckt haben, noch stoppen? Und wenn ja, wie stellen sie das an? Wirklich gruselig hingegen wurde das Buch nicht, trotz der schon erwähnten Gestalten. Aber auch witzig, wie im Klappentext versprochen, wurde es nicht unbedingt. Vielleicht ging das auch nur beim Hörbuch etwas flöten, ich weiß es nicht. Dennoch ist es eine unterhaltsame Geschichte, die gut zur Zeit rund um Halloween passt. Meine Bewertung wären maximal 3,5 Sterne gewesen. Meine Jungs plädierten aber für mehr, also gibt es von uns 4 Sterne.

4/5

Hörbuch gut gelesen, aber auch stark gekürzt

Eine Kundin/ein Kunde aus Wien am 04.11.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Ich habe dieses Buch mit meinen Jungs zusammen als Hörbuch gehört. Was einerseits sehr gut war, denn Marc-Uwe Kling hat versucht jeder Figur eine eigene Stimme zu geben. Und mir persönlich hat das Berlinerische absolut gefallen. (Für die Frauenstimmen hätten wir uns allerdings Maria Kling als Sprecherin gewünscht, denn ihr Mann war mit den vielen Charakteren doch zu ausgelastet). Andererseits ist das Hörbuch auch deutlich gekürzt, und mir hat doch so einiges gefehlt. Die einzelnen Kapitel sind sehr kurz, und hörten meinem Gefühl nach auch immer recht unvermittelt auf. Auch wenn man wohl nicht einfach am Ende jeden Kapitels ein paar Absätze weggelassen hat, sondern die Story an sich gestrafft hat. Mir fiel es jedenfalls schwer, angesichts der Fülle an Personen noch den Durchblick zu behalten wer von denen nun die Bösen waren und wer einfach nur ein übernatürliches Wesen wie Gespenst, Hexe etc. Meinen Jungs hat die Geschichte aber dennoch gut gefallen, vor allem zum Ende hin wurde es ja recht spannend. Können Freunddy und seine Freunde die fiesen Machenschaften, die sie aufgedeckt haben, noch stoppen? Und wenn ja, wie stellen sie das an? Wirklich gruselig hingegen wurde das Buch nicht, trotz der schon erwähnten Gestalten. Aber auch witzig, wie im Klappentext versprochen, wurde es nicht unbedingt. Vielleicht ging das auch nur beim Hörbuch etwas flöten, ich weiß es nicht. Dennoch ist es eine unterhaltsame Geschichte, die gut zur Zeit rund um Halloween passt. Meine Bewertung wären maximal 3,5 Sterne gewesen. Meine Jungs plädierten aber für mehr, also gibt es von uns 4 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Freddy und Flo gruseln sich vor gar nix!

von Maria Kling

4.9/5.0

54 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Ramona Pape

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Ramona Pape

OSIANDER Neustadt

Zum Portrait

5/5

Zum Vor und Selbstlesen

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Eine herrlich witzige, keinesfalls gruselige Geschichte um allerlei Gruselfiguren. Werwolf, Hexe, Zombie, Vampir und auch Heinzelmänner leben in einer deutschen Grossstadt in einem alten Mehrfamilienhaus unter einem Dach. Und dann zieht Freddy mit seiner Menschenfamilie mit ein... Ein tolles Buch zum Vor und Selbstlesen ab 6 Jahren Das passende Hörbuch wird von Marc-uwe Kling grandios vorgelesen !
5/5

Zum Vor und Selbstlesen

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Eine herrlich witzige, keinesfalls gruselige Geschichte um allerlei Gruselfiguren. Werwolf, Hexe, Zombie, Vampir und auch Heinzelmänner leben in einer deutschen Grossstadt in einem alten Mehrfamilienhaus unter einem Dach. Und dann zieht Freddy mit seiner Menschenfamilie mit ein... Ein tolles Buch zum Vor und Selbstlesen ab 6 Jahren Das passende Hörbuch wird von Marc-uwe Kling grandios vorgelesen !

Ramona Pape
  • Ramona Pape
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Freddy und Flo gruseln sich vor gar nix!

von Maria Kling

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • Freddy und Flo gruseln sich vor gar nix!
  • Prolog
  • Kapitel 16: Poppy sucht nach Zaubersprüchen