Die Rückkehr der Zwerge 1

Ungekürzte Ausgabe, Lesung

Die Zwerge Band 6.1

Markus Heitz

(71)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
11,79
bisher 16,99
Sie sparen : 30  %
11,79
bisher 16,99

Sie sparen:  30 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • Die Rückkehr der Zwerge 1

    Knaur

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Knaur

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

11,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

19,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Das beliebteste Volk der Fantasy stürzt sich Kriegsaxt voraus in sein 6. Abenteuer:

"Die Rückkehr der Zwerge" ist der 6. Teil von Markus Heitzʼ großer Fantasy-Saga "Die Zwerge".

Im Geborgenen Land sind Hunderte Zyklen vergangen, seit der größte Held der Zwerge, Tungdil Goldhand, als verschollen gilt. Dann jedoch entdeckt der junge Zwerg Goïmron ein altes Buch, dessen Detailfülle keinerlei Zweifel lässt – es muss von Tungdil selbst stammen! Der letzte Eintrag scheint erst vor Kurzem geschrieben worden zu sein, doch wie ist das möglich? Mit einer Gruppe von Gefährten macht Goïmron sich auf die Suche nach dem legendären Helden. Schon bald geraten sie mitten hinein in uralte Intrigen und brutale Machtkämpfe zwischen skrupellosen Menschen, geheimnisvollen Albae – und Drachen!

Johannes Steck leiht den Zwergen seit Anbeginn der Zeiten seine Stimme so überzeugend, dass man meinen könnte, er sei als Zwerg geboren.

Produktdetails

Verkaufsrang 87
Medium MP3-CD
Sprecher Johannes Steck
Spieldauer 1011 Minuten
Erscheinungsdatum 01.09.2021
Verlag Argon
Anzahl 2
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783839818978

Kundenbewertungen

Durchschnitt
71 Bewertungen
Übersicht
49
18
4
0
0

Schulischer Schreibstil
von einer Kundin/einem Kunden aus Aachen am 14.10.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der neue Zwerge-Band von Markus Heitz liest sich wie ein Relikt aus alten Tagen und dürfte viele Fans von damals glücklich machen. Jüngere Leser, die diese Art von Büchern jetzt erst entdecken, werden begeistert sein von der Fülle an weiteren Büchern, die auf sie warten. Als ehemaliger Fan, der aber das Interesse an den Büchern ... Der neue Zwerge-Band von Markus Heitz liest sich wie ein Relikt aus alten Tagen und dürfte viele Fans von damals glücklich machen. Jüngere Leser, die diese Art von Büchern jetzt erst entdecken, werden begeistert sein von der Fülle an weiteren Büchern, die auf sie warten. Als ehemaliger Fan, der aber das Interesse an den Büchern im Verlauf der Jahre verloren hat, weil mir der Schreibstil nicht mehr gefiel, war ich sehr gespannt, ob ich mit dem neuen Band ein Revival dieser Art von Fantasy in meinem Leben erleben würde. Das war aber leider nicht der Fall. Die Geschichte ist absolut solide und spannend erzählt, die Charaktere sind interessant und doch… hat das Sprachliche mir das Buch ein bisschen verdorben. Markus Heitz hat leider seinen Schreibstil überhaupt nicht weiterentwickelt und hat immer noch die Angewohnheiten, die viele Autoren für besonders hohen Stil halten, die aber in der Tat genau das Gegenteil darstellen. Ich meine so etwas wie auf S. 30 „Dem jungen Banneroffizianten“ zu schreiben, weil man Angst hat, den Namen einer Person zu oft zu verwenden oder so vermeintlich besonders elegant weitere Informationen über sie einstreuen will. In der Tat gilt das mittlerweile aber als schlechter Stil und ich teile diese Einschätzung. Maximale Variation und Furcht vor Wiederholungen sind Schreibtipps, die einem in der Schule eingebläut werden, die man aber schnell hinter sich lassen sollte, wenn man wirklich gute Bücher schreiben möchte. Ich dachte am Anfang, dass ich über diese Art von Eigenheiten hinweglesen kann, aber es hat mich bis zum Ende doch zu sehr gestört. Dazu kommt natürlich die Liebe von Fantasy-Autoren für komplizierte Namen ohne jegliches System, dafür mit allerlei Sonderzeichen – ich nenne als Beispiel mal Mòndarcai. Irgendwie ist das aber auch Teil des Charmes dieser Bücher. Weiterer Kritikpunkt: Die Karte ist schön und grob hilfreich, aber nicht sehr detailliert. Manchmal hatte ich Schwierigkeiten, die Handlung zu verorten, was schade ist, wenn man schon eine Karte zur Verfügung hat. Trotz allem ist der neue Band noch ein überdurchschnittlich gutes Buch und ist besonders für Genre-Fans uneingeschränkt empfehlenswert.

Gelungener Fantasy-Roman
von einer Kundin/einem Kunden aus Velbert am 11.10.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Goïmron gehört zum vierten Zwergenstamm von insgesamt fünf. Er ist an der alten Geschichte seines Volkes interessiert und sucht immer wieder nach Aufzeichnungen aus alten Zeiten. Eines Tages fällt ihm ein Tagebuch von Tungdil Goldhand, eine der größten Zwerge, in die Hand. Obwohl er als verschollen gilt, beweist das Tagebuch, da... Goïmron gehört zum vierten Zwergenstamm von insgesamt fünf. Er ist an der alten Geschichte seines Volkes interessiert und sucht immer wieder nach Aufzeichnungen aus alten Zeiten. Eines Tages fällt ihm ein Tagebuch von Tungdil Goldhand, eine der größten Zwerge, in die Hand. Obwohl er als verschollen gilt, beweist das Tagebuch, das Goldhand lebt. Für Goïmron beginnt ein großes und gefährliches Abenteuer. Den für ihn steht fest: er muss Goldhand finden. Für mich ist es der erste Roman von Markus Heitz. Auch wenn es sich um eine Fortsetzung handeln, konnte man das Buch auch gut allein lesen. Vieles, was in der Vergangenheit passiert ist, wurde kurz erklärt, sodass man nicht das Gefühl hat, etwas verpasst zu haben. Der Sprung zwischen den einzelnen Stämmen ist am Anfang etwas schwierig. Aber man liest sich schnell ein und vorne im Buch befindet sich ein hilfreiches Personen- und Begriffsregister. Die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen und war auch spannend und aufregend. Nur zu Beginn plätschert es teilweise ein wenig vor sich hin und ich persönlich musste mich ab und zu etwas durchkämpfen. Mein Fazit: als einzelnes Buch finde ich es gut gelungen und ich kann es empfehlen. Als Fortsetzung kann ich es nicht bewerten.

Zwergen-Abenteuer für alte und neue Zwergen-Fans
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 10.10.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Einige Jahrhunderte nach der Saga der Zwerge: Der junge Zwerg Goïmron ist fasziniert von den legendären alten Zeiten und sammelt Artefakte aus ebenjener Epoche. Als er ein Buch mit Aufzeichnungen des berühmten, im Grauen Gebirge verschollenen Tungdil Goldhand findet, ist er sicher: Die letzten Einträge sind erst kürzlich verfass... Einige Jahrhunderte nach der Saga der Zwerge: Der junge Zwerg Goïmron ist fasziniert von den legendären alten Zeiten und sammelt Artefakte aus ebenjener Epoche. Als er ein Buch mit Aufzeichnungen des berühmten, im Grauen Gebirge verschollenen Tungdil Goldhand findet, ist er sicher: Die letzten Einträge sind erst kürzlich verfasst worden. Auch wenn Goïmron bislang kein Held war, könnte er durch die Suche mit seinen Gefährten nach Tungdil Goldhand zu einem werden, denn schon bald sehen sie sich gefährlichen Gegnern gegenüber: Drachen und Albae. Von Markus Heitz` fantastischer Ideenvielfalt bin ich bereits sein längerem begeistert, auch wenn ich seine Zwerge bisher noch nicht gelesen habe. Der Hinweis, dass diese Dilogie „Die Rückkehr der Zwerge“ auch ohne Vorkenntnisse verständlich sei, hat mich überzeugt, mich nun auch in seine Zwergenwelt zu wagen. Das Buch startet mit eine Karte in der Buchklappe sowie Glossar und Personenregister. Zu Beginn fühlte ich mich von den vielen Eindrücken der bisher für mich fremden Welt sowie den vielen Personen und ungewohnten Namen etwas erschlagen, entsprechend langsam kam ich zunächst nur voran. Dennoch wurde mir nicht zuviel versprochen, es lässt sich wunderbar auch ohne Vorkenntnisse lesen, die Besonderheiten der Zwerge, Elben und Albae werden ebenso deutlich gemacht wie die diverser andere Völker und Arten, so dass ich mich nach einiger Zeit wunderbar zurechtfand. Alles wirkt bereits von Beginn an herrlich lebendig, unzählige Eindrücke bereichern die Handlung und haben mich mit jeder Seite mehr in ihren Bann gezogen. Die Handlung ist angenehm komplex, ebenso die Figuren, Zwergenhumor inklusive. Ein anspruchsvoll ausgearbeitete, komplexes High Fantasy Abenteuer mit hohem Unterhaltungswert, welches sich auch ohne Vorkenntnis der früheren Zwergensaga lesen lässt.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • Die Rückkehr der Zwerge 1

    Die Rückkehr der Zwerge 1
  • Die Rückkehr der Zwerge 1

    1. Die Rückkehr Der Zwerge 1