Berlin Friedrichstraße: Novembersturm
Band 1

Berlin Friedrichstraße: Novembersturm

Eine historische Familiensaga

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Berlin Friedrichstraße: Novembersturm

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4254

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

14.09.2021

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

4254

Erscheinungsdatum

14.09.2021

Verlag

Rowohlt Verlag

Seitenzahl

512 (Printausgabe)

Dateigröße

3678 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783644002821

Weitere Bände von Friedrichstraßensaga

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

89 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Berlin in den 1920er Jahren

Lesemama am 13.12.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Bewertet mit 3.5 Sternen Zum Buch: Berlin, Bahnhof Friedrichstraße in den Jahren nach dem ersten Weltkrieg. Robert darf den Bahnhof umbauen, der damals de3 Architekt Samuel Rosenstein gebaut hat. Endlich kann er seiner großen Liebe Luise einen Antrag machen. Am Tag ihrer Hochzeit kommt Johannes, der beste Freund von Robert in Berlin an, der die ganzen Jahre als vermisst gar und von dem alle dachten er sei gefallen ... Meine Meinung: Der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist der Bahnhof Friedrichstraße, immer wieder kommen wie dahin zurück. Ich mag die Zeit um die zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts, es passierte so viel, vor allem bei Frauen. Auch in diesem Buch haben die Frauen viel erlebt und sie sind sehr willensstark. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, aber manchmal ist es mir zu ausschweifend und es hat auch einige "Baustellen", die meiner Meinung nach nicht immer relevant waren für die Story. Dennoch ist es eine spannende Zeit, die gut recherchiert und authentisch erzählt wurde, allerdings, wie schon gesagt, manchmal ein wenig zu ausschweifend und unnötig.

Berlin in den 1920er Jahren

Lesemama am 13.12.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Bewertet mit 3.5 Sternen Zum Buch: Berlin, Bahnhof Friedrichstraße in den Jahren nach dem ersten Weltkrieg. Robert darf den Bahnhof umbauen, der damals de3 Architekt Samuel Rosenstein gebaut hat. Endlich kann er seiner großen Liebe Luise einen Antrag machen. Am Tag ihrer Hochzeit kommt Johannes, der beste Freund von Robert in Berlin an, der die ganzen Jahre als vermisst gar und von dem alle dachten er sei gefallen ... Meine Meinung: Der Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist der Bahnhof Friedrichstraße, immer wieder kommen wie dahin zurück. Ich mag die Zeit um die zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts, es passierte so viel, vor allem bei Frauen. Auch in diesem Buch haben die Frauen viel erlebt und sie sind sehr willensstark. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, aber manchmal ist es mir zu ausschweifend und es hat auch einige "Baustellen", die meiner Meinung nach nicht immer relevant waren für die Story. Dennoch ist es eine spannende Zeit, die gut recherchiert und authentisch erzählt wurde, allerdings, wie schon gesagt, manchmal ein wenig zu ausschweifend und unnötig.

Eine Reise nach Berlin in die 20-30er Jahre des letzten Jahrhunderts

Bewertung aus Kleinmachnow am 19.09.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ulrike Schweikert nimmt uns mit nach Berlin in die Zeit nach dem ersten Weltkrieg. Robert Wagenbach, Johannes Rosenstein und Luise Richter verbindet seit ihrer Kindheit eine enge Freundschaft. Auch Ilse Johannes ältere Schwester und Luises beste Freundin spielt eine wichtige Rolle. Luise und Johannes verlieben sich ineinander und dann werden Johannes und Robert beide eingezogen. Robert kehrt zurück, während Johannes als verschollen gilt. Luisa gibt Roberts Werben nach und heiratet ihn, dann kehrt Johannes heim...Das Buch hat neben einem tollen Schreibstil viele ansprechende Facetten. Der Bahnhof Friedrichstraße steht für den Fortschritt und die Mobilität, natürlich spielt auch die Politik der damaligen Zeit eine wichtige Rolle. Luise ist eine bemerkenswert starke Frau, die ihre eigene Meinung vertritt und für diese einsteht. Es gibt viele interessante Charaktere zu entdecken und nebenbei tauchen auch noch andere bekannt Zeitzeugen wie Kästner oder Marlene Dietrich auf. Ein sehr gelungenes Buch!!!

Eine Reise nach Berlin in die 20-30er Jahre des letzten Jahrhunderts

Bewertung aus Kleinmachnow am 19.09.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ulrike Schweikert nimmt uns mit nach Berlin in die Zeit nach dem ersten Weltkrieg. Robert Wagenbach, Johannes Rosenstein und Luise Richter verbindet seit ihrer Kindheit eine enge Freundschaft. Auch Ilse Johannes ältere Schwester und Luises beste Freundin spielt eine wichtige Rolle. Luise und Johannes verlieben sich ineinander und dann werden Johannes und Robert beide eingezogen. Robert kehrt zurück, während Johannes als verschollen gilt. Luisa gibt Roberts Werben nach und heiratet ihn, dann kehrt Johannes heim...Das Buch hat neben einem tollen Schreibstil viele ansprechende Facetten. Der Bahnhof Friedrichstraße steht für den Fortschritt und die Mobilität, natürlich spielt auch die Politik der damaligen Zeit eine wichtige Rolle. Luise ist eine bemerkenswert starke Frau, die ihre eigene Meinung vertritt und für diese einsteht. Es gibt viele interessante Charaktere zu entdecken und nebenbei tauchen auch noch andere bekannt Zeitzeugen wie Kästner oder Marlene Dietrich auf. Ein sehr gelungenes Buch!!!

Unsere Kund*innen meinen

Berlin Friedrichstraße: Novembersturm

von Ulrike Schweikert

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Berlin Friedrichstraße: Novembersturm