• Mimik
  • Mimik

Mimik

Psychothriller | SPIEGEL Bestseller Platz 1

Buch (Taschenbuch)

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mimik

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 10,00 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 24,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

59

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.12.2023

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

384

Beschreibung

Rezension

"Spannung, tiefgründige Charaktere, eine interessante Thematik und tolle Twists!" Maunzerle (Blog) 20230223

Details

Verkaufsrang

59

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.12.2023

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19/13,2/3,5 cm

Gewicht

330 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-51948-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

187 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Unvorhersehbar. Spannend. Fesselnd bis zur letzen Seite.

Charlie von buchtrunken.de aus Gießen am 13.02.2024

Bewertungsnummer: 2130589

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Okay, wow! An Phsychothriller traue ich mich nur sehr selten heran. Nicht, weil mich das Genre nicht interessiert. Nein, ich finde sie oftmals einfach viel zu vorhersehbar. Doch Fitzek ist es mit "Mimik" bis zum Schluss gelungen, mich immer wieder auf falsche Fährten zu schicken, bis es mit einem richtigen Knall endet. Darum geht es: Hannah Herbst ist Deutschlands führende Mimikresonanz-Expertin. Sie „liest“ aus den Gesichtern von Serientätern und Schwerverbrechern. Als Hannah nach einer OP mit Gedächtnisverlust, aufwacht, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Angeblich hat sie ihre eigene Familie ermordet. Doch ist sie das wirklich? Um der Frage auf den Grund zu gehen, muss sie ihre eigene Mimik analysieren – und das obwohl sie nach einem traumatischen Kindheitserlebnis schreckliche Angst vor ihrem eigenen Spiegelbild hat. Das Cover. Ist. Ein. Traum. Es spiegelt die Story in verschiedenen Aspekten so perfekt wider. Nicht nur das man seine eigene Mimik erkennt, die Spiegelfolie spielt auch mit der größten Angst der Hauptfigur Hannah. Für mich einfach nur Produktdesign par Excellence. Bereits auf der ersten Seite befinden wir uns mitten in der Handlung. Keine Zeit sich erst einmal voran zu tasten, mit den Charakteren warm zu werden. Wir sind gleich drin. Und es wird sofort spannend. Fitzek’s Schreibstil ist einfach aber enorm fesselnd. Er schafft es genau den richtigen Rhythmus zu finden, zwischen emotionaler Tiefe, Charakterentwicklung und spannenden Gänsehaut-Momenten. Jedes mal, wenn ich beim lesen das Gefühl habe, das Ende Voraus schauen zu können, werde ich wieder in eine neue Richtung geschubst. Dabei ist das geschriebene Wort, so bildlich formuliert, dass ich glatt denken könnte einen Film zu schauen. Das Ende des Buches habe ich nicht voraussehen können. Es war so unerwartet und doch so perfekt und harmonisch in den Plot integriert. Und es hat mich in einem absoluten Gefühlschaos zurückgelassen. Noch ein Gänsehaut-Moment. Und mein Kopf schreit: gib mir mehr davon.
Melden

Unvorhersehbar. Spannend. Fesselnd bis zur letzen Seite.

Charlie von buchtrunken.de aus Gießen am 13.02.2024
Bewertungsnummer: 2130589
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Okay, wow! An Phsychothriller traue ich mich nur sehr selten heran. Nicht, weil mich das Genre nicht interessiert. Nein, ich finde sie oftmals einfach viel zu vorhersehbar. Doch Fitzek ist es mit "Mimik" bis zum Schluss gelungen, mich immer wieder auf falsche Fährten zu schicken, bis es mit einem richtigen Knall endet. Darum geht es: Hannah Herbst ist Deutschlands führende Mimikresonanz-Expertin. Sie „liest“ aus den Gesichtern von Serientätern und Schwerverbrechern. Als Hannah nach einer OP mit Gedächtnisverlust, aufwacht, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Angeblich hat sie ihre eigene Familie ermordet. Doch ist sie das wirklich? Um der Frage auf den Grund zu gehen, muss sie ihre eigene Mimik analysieren – und das obwohl sie nach einem traumatischen Kindheitserlebnis schreckliche Angst vor ihrem eigenen Spiegelbild hat. Das Cover. Ist. Ein. Traum. Es spiegelt die Story in verschiedenen Aspekten so perfekt wider. Nicht nur das man seine eigene Mimik erkennt, die Spiegelfolie spielt auch mit der größten Angst der Hauptfigur Hannah. Für mich einfach nur Produktdesign par Excellence. Bereits auf der ersten Seite befinden wir uns mitten in der Handlung. Keine Zeit sich erst einmal voran zu tasten, mit den Charakteren warm zu werden. Wir sind gleich drin. Und es wird sofort spannend. Fitzek’s Schreibstil ist einfach aber enorm fesselnd. Er schafft es genau den richtigen Rhythmus zu finden, zwischen emotionaler Tiefe, Charakterentwicklung und spannenden Gänsehaut-Momenten. Jedes mal, wenn ich beim lesen das Gefühl habe, das Ende Voraus schauen zu können, werde ich wieder in eine neue Richtung geschubst. Dabei ist das geschriebene Wort, so bildlich formuliert, dass ich glatt denken könnte einen Film zu schauen. Das Ende des Buches habe ich nicht voraussehen können. Es war so unerwartet und doch so perfekt und harmonisch in den Plot integriert. Und es hat mich in einem absoluten Gefühlschaos zurückgelassen. Noch ein Gänsehaut-Moment. Und mein Kopf schreit: gib mir mehr davon.

Melden

Unglaublich spannend!

Vici am 30.01.2024

Bewertungsnummer: 2120155

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich mit dem Buch angefangen habe, las ich über 200 Seiten einfach mal so am Stück. Es jagt hier wirklich ein Plottwist den nächsten, und alle Kapitel enden SO spannend, dass man gar nicht anders kann, als das Buch zu verschlingen. Dennoch musste ich mich an Fitzeks Schreibstil erst gewöhnen. Für mich als Leserin war es besonders interessant, mit Hannah nach ihrem Gedächtnisverlust alles gemeinsam durchzumachen: die Unsicherheit darüber, ob sie es wirklich auf dem Video ist, der Dynamik zwischen Blankenthal und ihr, die langsam wiederkehrende Erinnerung. Man bringt mit der Protagonistin gemeinsam die Wahrheit ans Licht. Dieses Element macht das Buch spannend und originell. Ich hätte mir jedoch mehr Input zu Blankenthals Charakter gewünscht. Gerade als ich erfahren habe, wer der Fischermann ist, wäre es schön, wenn sein Charakter mehr ins Ende des Buches miteinbezogen wird oder es auch noch ein Plottwist zu Blankenthal gäbe, gerade weil er ja so viel mit Hannah über die gesamte Handlung hinweg zu tun hatte. Fazit: Wer Lust auf einen Thriller voller Plottwists und durchgehender Spannung hat, wird mit „Mimik“ sicherlich nicht enttäuscht. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe eine Theorie nach der nächsten aufgestellt. Somit ist „Mimik“ für mich ein mehr als gelungener Thriller, und definitiv nicht mein letzter Fitzek!
Melden

Unglaublich spannend!

Vici am 30.01.2024
Bewertungsnummer: 2120155
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als ich mit dem Buch angefangen habe, las ich über 200 Seiten einfach mal so am Stück. Es jagt hier wirklich ein Plottwist den nächsten, und alle Kapitel enden SO spannend, dass man gar nicht anders kann, als das Buch zu verschlingen. Dennoch musste ich mich an Fitzeks Schreibstil erst gewöhnen. Für mich als Leserin war es besonders interessant, mit Hannah nach ihrem Gedächtnisverlust alles gemeinsam durchzumachen: die Unsicherheit darüber, ob sie es wirklich auf dem Video ist, der Dynamik zwischen Blankenthal und ihr, die langsam wiederkehrende Erinnerung. Man bringt mit der Protagonistin gemeinsam die Wahrheit ans Licht. Dieses Element macht das Buch spannend und originell. Ich hätte mir jedoch mehr Input zu Blankenthals Charakter gewünscht. Gerade als ich erfahren habe, wer der Fischermann ist, wäre es schön, wenn sein Charakter mehr ins Ende des Buches miteinbezogen wird oder es auch noch ein Plottwist zu Blankenthal gäbe, gerade weil er ja so viel mit Hannah über die gesamte Handlung hinweg zu tun hatte. Fazit: Wer Lust auf einen Thriller voller Plottwists und durchgehender Spannung hat, wird mit „Mimik“ sicherlich nicht enttäuscht. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe eine Theorie nach der nächsten aufgestellt. Somit ist „Mimik“ für mich ein mehr als gelungener Thriller, und definitiv nicht mein letzter Fitzek!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Mimik

von Sebastian Fitzek

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jan Hartmann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jan Hartmann

OSIANDER Schwäbisch Hall

Zum Portrait

5/5

Kannst du dir selber trauen?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hannah Herbst kann, als Mimikresonanz–Expertin jeden Menschen anhand seines “Gesichtes” lesen. Doch als sie sich nach einer Operation an nichts mehr erinnern kann, wird sie mit einem schrecklichen Fall betreut. Ihr wird ein Video gezeigt, auf der eine Frau gesteht ihre Familie ermordet zu haben. Nur ihr Sohn konnte entkommen. Außerdem erfährt sie, dass die Frau aus dem Gefängnis entkommen ist und höchstwahrscheinlich ihre Tat vollenden will. Hannah soll die Mutter überführen und den Sohn retten. Das einzige Problem: Die Frau in dem Video ist sie selber! Ich hatte selten ein Buch von Sebastian Fitzek, das mich nicht vom Hocker gehauen hat! So auch dieses Buch. Bis zum Schluss bin ich wieder nicht dahintergekommen, wer der Mörder war und wie das ganze abgelaufen ist. Ich habe das Buch mit offenem Mund beendet und bin bis heute noch nicht ganz darüber hinweg! Zwischendrin finde ich es auch schön, dass man bemerkt, wie Sebastian Fitzek sich wirklich mit dem Thema Mimik beschäftigt hat und es in sein Buch verpackt hat. Ein absolutes Muss für alle Fitzek Fans!!!
5/5

Kannst du dir selber trauen?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hannah Herbst kann, als Mimikresonanz–Expertin jeden Menschen anhand seines “Gesichtes” lesen. Doch als sie sich nach einer Operation an nichts mehr erinnern kann, wird sie mit einem schrecklichen Fall betreut. Ihr wird ein Video gezeigt, auf der eine Frau gesteht ihre Familie ermordet zu haben. Nur ihr Sohn konnte entkommen. Außerdem erfährt sie, dass die Frau aus dem Gefängnis entkommen ist und höchstwahrscheinlich ihre Tat vollenden will. Hannah soll die Mutter überführen und den Sohn retten. Das einzige Problem: Die Frau in dem Video ist sie selber! Ich hatte selten ein Buch von Sebastian Fitzek, das mich nicht vom Hocker gehauen hat! So auch dieses Buch. Bis zum Schluss bin ich wieder nicht dahintergekommen, wer der Mörder war und wie das ganze abgelaufen ist. Ich habe das Buch mit offenem Mund beendet und bin bis heute noch nicht ganz darüber hinweg! Zwischendrin finde ich es auch schön, dass man bemerkt, wie Sebastian Fitzek sich wirklich mit dem Thema Mimik beschäftigt hat und es in sein Buch verpackt hat. Ein absolutes Muss für alle Fitzek Fans!!!

Jan Hartmann
  • Jan Hartmann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Johanna Reichert

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Johanna Reichert

OSIANDER Speyer

Zum Portrait

5/5

Mimik - Körpersprache vom Feinsten

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek hat mich komplett in seinen Bann gezogen und in kürzester Zeit war das Buch beendet. Tolle Geschichte, guter Spannungsbogen und ein wahnsinns Ende. Ganz klare Leseempfehlung für alle Krimi und Thriller Liebhaber.
5/5

Mimik - Körpersprache vom Feinsten

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der neue Psychothriller von Sebastian Fitzek hat mich komplett in seinen Bann gezogen und in kürzester Zeit war das Buch beendet. Tolle Geschichte, guter Spannungsbogen und ein wahnsinns Ende. Ganz klare Leseempfehlung für alle Krimi und Thriller Liebhaber.

Johanna Reichert
  • Johanna Reichert
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Mimik

von Sebastian Fitzek

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mimik
  • Mimik