Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
Artikelbild von Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann
Kerstin Gier

1. Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann (Ungekürzt)

Vergissmeinnicht Band 1

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

Hörbuch-Download (MP3)

Beschreibung

Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der "Edelstein"- und der "Silber"-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven:
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur - wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben ...

Details

Verkaufsrang

554

Sprecher

Jasna Fritzi Bauer + weitere

Spieldauer

11 Stunden und 52 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

554

Sprecher

Spieldauer

11 Stunden und 52 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.12.2021

Verlag

Argon Verlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783732442676

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

309 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ich wurde super unterhalten

Chillysbuchwelt aus Reinsbek am 03.05.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Meinung: Die beiden Sprecher gefielen mir richtig gut, wobei ich Timmo Niesner noch mal deutlich stärker fand als Jasna Fritzi Bauer. Der Schreibstil der Autorin lies sich wunderbar hören und konnte mich durchgehend an die Geschichte fesseln. Die Namen einiger Figuren haben mich zunächst etwas irritiert, da der Großteil schon recht altmodisch ist. Allerdings sind viele solcher Namen wieder voll im Kommen und an so etwas möchte ich mich auch generell nicht stören. Quinn und Mathilda als Protagonisten mochte ich ganz gerne, vor allem Mathildas sarkastische art immer wieder mochte ich voll. Im Verlauf habe ich beide Figuren wirklich lieb gewonnen und fand deren miteinander auch echt toll, da sie sich beide auch schön entwickelt haben. Furchtbar fand ich die Familie Martens. Vermutlich sollten sie übertrieben rüber kommen, um dementsprechend die Emotionen bei den Lesern zu wecken, aber oft war es einfach to much. Stark gestört hat mich die Darstellung der Psychotherapeutin denn auch wenn sie wohl so dargestellt wurde, um den Verlauf der Story so hinzu bekommen, find ich, hätte man das anders Lösen müssen. Die Geschichte an sich fand ich sehr interessant und vor allem sehr fesselnd. Hier und da gab es ein paar längen, welche mich aber nicht so sehr gestört haben. Die Fantasywelt finde ich mega faszinierend, wobei vieles noch etwas wirr ist, da hoffe ich einfach auf Aufklärung in den Folgebänden. Ich hatte viel Spaß beim hören und wurde wunderbar unterhalten, daher gibts von mir eine Empfehlung

Ich wurde super unterhalten

Chillysbuchwelt aus Reinsbek am 03.05.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Meinung: Die beiden Sprecher gefielen mir richtig gut, wobei ich Timmo Niesner noch mal deutlich stärker fand als Jasna Fritzi Bauer. Der Schreibstil der Autorin lies sich wunderbar hören und konnte mich durchgehend an die Geschichte fesseln. Die Namen einiger Figuren haben mich zunächst etwas irritiert, da der Großteil schon recht altmodisch ist. Allerdings sind viele solcher Namen wieder voll im Kommen und an so etwas möchte ich mich auch generell nicht stören. Quinn und Mathilda als Protagonisten mochte ich ganz gerne, vor allem Mathildas sarkastische art immer wieder mochte ich voll. Im Verlauf habe ich beide Figuren wirklich lieb gewonnen und fand deren miteinander auch echt toll, da sie sich beide auch schön entwickelt haben. Furchtbar fand ich die Familie Martens. Vermutlich sollten sie übertrieben rüber kommen, um dementsprechend die Emotionen bei den Lesern zu wecken, aber oft war es einfach to much. Stark gestört hat mich die Darstellung der Psychotherapeutin denn auch wenn sie wohl so dargestellt wurde, um den Verlauf der Story so hinzu bekommen, find ich, hätte man das anders Lösen müssen. Die Geschichte an sich fand ich sehr interessant und vor allem sehr fesselnd. Hier und da gab es ein paar längen, welche mich aber nicht so sehr gestört haben. Die Fantasywelt finde ich mega faszinierend, wobei vieles noch etwas wirr ist, da hoffe ich einfach auf Aufklärung in den Folgebänden. Ich hatte viel Spaß beim hören und wurde wunderbar unterhalten, daher gibts von mir eine Empfehlung

Gelungener Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe

Leiraya am 03.01.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Ein Buch auf das ich zunächst durch das Cover aufmerksam wurde. Durch den dunklen Hintergrund und die verschnörkelten Symbole und Ranken hat es schon etwas ganz besonderes. Da auch ein Totenkopf zu sehen ist, wird in Verbindung mit den Schnörkeln recht schnell klar, dass es wohl ins Genre Fantasy gehört. Und wer Kerstin Gier kennt, dem ist dies ohnehin klar. Bisher hatte ich noch keins ihrer Bücher gelesen. Obwohl ich schon so viel Gutes über ihre Bücher gehört hatte. Bei Vergissmeinnicht wollte ich nun also mehr wissen. Die Story ist recht typisch für einen YA-Roman, mit weiblicher und männlicher Hauptfigur. Man erfährt abwechselnd aus der Sicht von Quinn und Matilda mehr über die Handlung. Dabei hatte es mir vor allem Matilda angetan, die als sehr religiös erzogenes Mädchen ganz andere Interessen verfolgt, als ihre Eltern dies gutheißen. Mit viel Witz und Intelligenz weiß sie sich jedoch zu wehren. Da musste ich schon öfter schmunzeln. Quinn hingegen ist nur zum Teil Mensch und war als Charakter für mich nicht ganz so amüsant wie sein weibliches Pendant. Die beiden jedoch auf ihrer Reise zu begleiten und mehr über Quinn und magische Welten herauszufinden, war sehr unterhaltsam. Ein wenig dünn waren mir jedoch zum Teil die Erklärungen der magischen Welt und an der ein oder anderen Stelle hat gefühlt "etwas gefehlt". Allerdings kann dies natürlich auch daran liegen, dass man ja nur den ersten Band vor sich hat und sich manches womöglich in der Fortsetzung auflöst. Die beiden Sprecher sind wahrlich grandios und machen ihre Sache äußerst ansprechend, Matilda und Quinn zu vertonen. Man kann gut die Gefühle der z.B. genervten Teenies nachvollziehen und es macht wirklich großen Spaß. Auch wenn mir an der ein oder anderen Stelle ein paar Erklärungen zu kurz kamen, so war das Hörbuch wirklich toll zu hören und ich kann es für Jugendliche (aber auch junggebliebene Erwachsene), die gerne Fantasy hören, vollstens empfehlen.

Gelungener Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe

Leiraya am 03.01.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Ein Buch auf das ich zunächst durch das Cover aufmerksam wurde. Durch den dunklen Hintergrund und die verschnörkelten Symbole und Ranken hat es schon etwas ganz besonderes. Da auch ein Totenkopf zu sehen ist, wird in Verbindung mit den Schnörkeln recht schnell klar, dass es wohl ins Genre Fantasy gehört. Und wer Kerstin Gier kennt, dem ist dies ohnehin klar. Bisher hatte ich noch keins ihrer Bücher gelesen. Obwohl ich schon so viel Gutes über ihre Bücher gehört hatte. Bei Vergissmeinnicht wollte ich nun also mehr wissen. Die Story ist recht typisch für einen YA-Roman, mit weiblicher und männlicher Hauptfigur. Man erfährt abwechselnd aus der Sicht von Quinn und Matilda mehr über die Handlung. Dabei hatte es mir vor allem Matilda angetan, die als sehr religiös erzogenes Mädchen ganz andere Interessen verfolgt, als ihre Eltern dies gutheißen. Mit viel Witz und Intelligenz weiß sie sich jedoch zu wehren. Da musste ich schon öfter schmunzeln. Quinn hingegen ist nur zum Teil Mensch und war als Charakter für mich nicht ganz so amüsant wie sein weibliches Pendant. Die beiden jedoch auf ihrer Reise zu begleiten und mehr über Quinn und magische Welten herauszufinden, war sehr unterhaltsam. Ein wenig dünn waren mir jedoch zum Teil die Erklärungen der magischen Welt und an der ein oder anderen Stelle hat gefühlt "etwas gefehlt". Allerdings kann dies natürlich auch daran liegen, dass man ja nur den ersten Band vor sich hat und sich manches womöglich in der Fortsetzung auflöst. Die beiden Sprecher sind wahrlich grandios und machen ihre Sache äußerst ansprechend, Matilda und Quinn zu vertonen. Man kann gut die Gefühle der z.B. genervten Teenies nachvollziehen und es macht wirklich großen Spaß. Auch wenn mir an der ein oder anderen Stelle ein paar Erklärungen zu kurz kamen, so war das Hörbuch wirklich toll zu hören und ich kann es für Jugendliche (aber auch junggebliebene Erwachsene), die gerne Fantasy hören, vollstens empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

von Kerstin Gier

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Michaela Abele

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Michaela Abele

OSIANDER Plochingen

Zum Portrait

5/5

Ein herrlich humorvoller Auftakt in ein neues Fantasyabenteuer für Jung und Alt!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein äußerst gelungener Auftakt in eine neue Fantasyreihe mit einer originellen Parallelwelt, einer Liebesgeschichte, der etwas anderen Art, schön schrägen Protagonisten zum gernhaben und einer großen Portion Humor. Beste Unterhaltung für Jung und Alt!
5/5

Ein herrlich humorvoller Auftakt in ein neues Fantasyabenteuer für Jung und Alt!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein äußerst gelungener Auftakt in eine neue Fantasyreihe mit einer originellen Parallelwelt, einer Liebesgeschichte, der etwas anderen Art, schön schrägen Protagonisten zum gernhaben und einer großen Portion Humor. Beste Unterhaltung für Jung und Alt!

Michaela Abele
  • Michaela Abele
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Larissa Völbel

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Larissa Völbel

OSIANDER Bad Kreuznach

Zum Portrait

5/5

Magisch, schräg und gleichzeitig zum Verlieben schön

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Quinn und "Grübchenface" Mathilda könnten unterschiedlicher nicht sein. Während er super cool und bei allen beliebt ist, fällt sie meist durch komische Kleidung auf und passt nicht mal richtig in ihre eigene Familie. Trotzdem ist Mathilda die Einzige, der Quinn von den seltsamen Ereignissen erzählen kann, die ihm seit seinem schweren Unfall immer wieder passieren. Gemeinsam machen sie sich daran, das Rätsel um sprechende Statuen und böse Hutmänner zu lösen. Und vielleicht merkt Quinn dabei sogar, dass Mathildas Grübchen eigentlich doch ganz süß aussehen.
5/5

Magisch, schräg und gleichzeitig zum Verlieben schön

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Quinn und "Grübchenface" Mathilda könnten unterschiedlicher nicht sein. Während er super cool und bei allen beliebt ist, fällt sie meist durch komische Kleidung auf und passt nicht mal richtig in ihre eigene Familie. Trotzdem ist Mathilda die Einzige, der Quinn von den seltsamen Ereignissen erzählen kann, die ihm seit seinem schweren Unfall immer wieder passieren. Gemeinsam machen sie sich daran, das Rätsel um sprechende Statuen und böse Hutmänner zu lösen. Und vielleicht merkt Quinn dabei sogar, dass Mathildas Grübchen eigentlich doch ganz süß aussehen.

Larissa Völbel
  • Larissa Völbel
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

von Kerstin Gier

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann